1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Raspberry Pi" wurde erstellt von TDCroPower, 15. April 2013.

  1. TDCroPower
    Offline

    TDCroPower Stamm User

    Registriert:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    127.0.0.1
    Da ich meinen Raspberry eigentlich nur als CS Server laufen lasse brauche ich doch kein Apach2 oder?

    Hat der apache2 irgend eine wirksame Aufgabe die der Raspberry/IPC/OSCam brauchen?


    Falls apache2 wirklich nur für einen eigenen Webserver zu gebrauchen ist würde ich ihn gerne deaktivieren, da er mir beim booten Fehlermeldungen verursacht und siehe log Dateien...

    error.log
    [Mon Apr 15 10:09:27 2013] [notice] Apache/2.2.22 (Debian) configured -- resuming normal operations
    [Mon Apr 15 10:09:38 2013] [notice] caught SIGTERM, shutting down
    [Mon Apr 15 10:09:40 2013] [notice] Apache/2.2.22 (Debian) PHP/5.4.4-14 configured -- resuming normal operations
    [Mon Apr 15 10:10:20 2013] [notice] Graceful restart requested, doing restart
    [Mon Apr 15 10:10:20 2013] [warn] (22)Invalid argument: connect to listener on 0.0.0.0:80
    [Mon Apr 15 10:10:20 2013] [error] (9)Bad file descriptor: apr_socket_accept: (client socket)
    [Mon Apr 15 10:10:20 2013] [error] (9)Bad file descriptor: apr_socket_accept: (client socket)
    apache2: Could not reliably determine the server's fully qualified domain name, using 127.0.1.1 for ServerName
    [Mon Apr 15 10:10:22 2013] [notice] Apache/2.2.22 (Debian) PHP/5.4.4-14 configured -- resuming normal operations
    [Mon Apr 15 10:11:25 2013] [notice] Apache/2.2.22 (Debian) PHP/5.4.4-14 configured -- resuming normal operations
    [Mon Apr 15 10:16:13 2013] [warn] (22)Invalid argument: connect to listener on 0.0.0.0:80
    [Mon Apr 15 10:16:14 2013] [warn] (22)Invalid argument: connect to listener on 0.0.0.0:80
    [Mon Apr 15 10:16:15 2013] [warn] (22)Invalid argument: connect to listener on 0.0.0.0:80
    [Mon Apr 15 10:16:16 2013] [warn] (22)Invalid argument: connect to listener on 0.0.0.0:80
    [Mon Apr 15 11:06:21 2013] [notice] caught SIGTERM, shutting down
    [Mon Apr 15 11:06:38 2013] [notice] Apache/2.2.22 (Debian) PHP/5.4.4-14 configured -- resuming normal operations
    [Mon Apr 15 11:18:50 2013] [notice] caught SIGTERM, shutting down
    [Mon Apr 15 11:19:16 2013] [notice] Apache/2.2.22 (Debian) PHP/5.4.4-14 configured -- resuming normal operations

    und die apache2-watchdog.log
    2013-04-15 11:06 Watchdog - apache2 wurde neu gestartet
    2013-04-15 11:19 Watchdog - apache2 wurde neu gestartet


    ich hoffe mir kann da jemand eine sinnvolle Lösung bzw. Erklärung geben, durch googlen habe ich auf die schnelle keine deutlich bessere Erklärung gefunden als die ich oben beschrieben habe...
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. jensebub
    Offline

    jensebub Stamm User

    Registriert:
    8. Mai 2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    1.717
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    abvomweltlichen
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    Der Apache2 wird von IPC benötigt,...darüber wird das IPC-Webif realisiert. Wohingegen OScam einen eigenen HTTP-Server fürs webif hat.

    Gruß
    jensebub
     
    #2
  4. TDCroPower
    Offline

    TDCroPower Stamm User

    Registriert:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    127.0.0.1
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    Also wenn ich das WebIf vom IPC nicht benötige kann ich den apache2 deaktivieren?

    brauch das IPC WebIf sowieso nicht, da ich alles per OSCam WebIf verwalte und sonst per PuTTy alles steuer.
     
    #3
  5. .pix
    Offline

    .pix Freak

    Registriert:
    18. August 2009
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    Das würde mich auch interessieren.
    Das Oscam Webif und Putty reichen vollkommen aus, um den Server zu konfigurieren/zu verwalten.
     
    #4
  6. TDCroPower
    Offline

    TDCroPower Stamm User

    Registriert:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    127.0.0.1
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    Habe leider noch keine gute Lösung gefunden um den apache2 dauerhaft zu deaktivieren.

    wie gesagt sehe ich am TV das durch den apache2 irgend ein Fehler verursacht wird und das ständige shutdown und neustarten brauche ich weniger für meinen CS...

    vielleicht kommen dadurch auch die "Read only Filesystem" bzw. "No write permisson" Probleme die mich immernoch nicht ruhig schlafen lassen...

    der Raspberry soll ja mit OSCam größtenteils alleine agieren und durch Watchdog und cron bei Problemen reagieren.
     
    #5
  7. jensebub
    Offline

    jensebub Stamm User

    Registriert:
    8. Mai 2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    1.717
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    abvomweltlichen
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    Ich habe mal deine Fehlermeldung gegoogled:
    Da gibt es wohl eine Lösung für:
    Code:
    sudo nano /etc/apache2/httpd.conf
    Standartmässig sollte die Datei httpd.conf leer sein.

    Einfach folgenden Eintrag einfügen:
    Code:
    ServerName localhost
    Und dann den apachen neu starten:
    Code:
    sudo /etc/init.d/apache2 restart
    Vielleicht hilft dir das ja, die Fehlermeldung weg zu bekommen.

    Gruß
    jensebub
     
    #6
    chrisbi und TDCroPower gefällt das.
  8. TDCroPower
    Offline

    TDCroPower Stamm User

    Registriert:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    127.0.0.1
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    dank dir habe es mal eingepflegt und beobachte die Reaktionen.


    hab den Fehler beim booten aber immer noch mit dem apache2...

    hier mal ein Screenshot vom Bootvorgang, da ich sie ja so nicht in einer Datei aufgelistet finden kann...


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    wie man sieht ist einmal der Fehler...

    Am Ende ist dann dort noch...
    im Verzechnis /var/log/apache2/ liegen aber 3 Dateien, access.log, error.log und other_vhosts_access.log

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    wird der Fehler besprochen, jedoch kommen sie nicht zu einer Lösung.


    edit:

    und ganz unten...
    unter input sind wirklich keine Dateien zu finden, nur 1 die sich mice nennt.

    ok der 2te Fehler hier hat sich erledigt, gerade im raspberry Forum gefunden...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2013
    #7
  9. The_Patcher
    Offline

    The_Patcher Meister

    Registriert:
    10. August 2010
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    148
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    Mal ganz blöd gefragt, wenn du das IPC nicht brauchst, warum setzt du dich dann nicht ein paar Stunden hin und installierst auch wirklich nur das was du brauchst auf dein RPI?
    Dann wirst du auch kein Apache Server!
    Natürlich erleichtert das IPC einiges aber meiner Meinung nach kann man den Server, wenn er mit IPC aufgebaut wurde nicht mehr richtig personalisieren!
     
    #8
  10. TDCroPower
    Offline

    TDCroPower Stamm User

    Registriert:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    127.0.0.1
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    die Idee ist eigentlich ganz gut...

    mir gefällt aber das oscam compile was dort im Paket dabei ist und natürlich die cron Funktion.

    wenn man die manuell installieren könnte, könnte ich den IPC auch gerne weglassen.
     
    #9
  11. vdrschlucke
    Offline

    vdrschlucke Meister

    Registriert:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    unterm dach
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    Also am selber kompilieren kann es jawohl nicht scheitern ;)
    Nutze weder ipc noch dessen cronjobs. Aber schätze, dass man die auch irgendwie auf sein non-ipc System bekommt...

    Gesendet von meinem XT890 mit Tapatalk 2
     
    #10
  12. TDCroPower
    Offline

    TDCroPower Stamm User

    Registriert:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    127.0.0.1
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    Beim selber kompilieren geht es mir um bestimmte versionen und nicht automatisch die neuste zu ziehen.

    Wie gesagt brauche ich eigentlich nur crontabs und die geniale compile Version vom IPC Paket, dann würde ich auch gerne auf den IPC verzichten.

    Noch kann ich an dem 2ten Raspberry rum spielen, da er noch nicht offiziell die FritzBox abgelöst hat.
     
    #11
  13. Kermit
    Offline

    Kermit Guest

    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    Hi,

    das Kompilieren ist doch nicht wirklich aufwendig und zur not auch recht schnell in eine bash Datei zusammengefasst.

    Grüße

    Kermit
     
    #12
  14. TDCroPower
    Offline

    TDCroPower Stamm User

    Registriert:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    127.0.0.1
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    kann man irgendwie die scripte vom IPC für das oscam compile und den crontab rausfilten?

    Also das man ihn dann manuell einfügt ohne IPC?

    über Hilfe dafür würde ich mich freuen und es dann ins TuT einfügen...


    damit sollten vielleicht auch meine Read-Only Filesystem Probleme Geschichte werden!
     
    #13
  15. Kermit
    Offline

    Kermit Guest

    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    Hi,

    um ehrlich zu sein finde ich es nicht fair, wenn man sich einzelne Pakete oder gar nur einzelne Codezeilen aus dem IPC heraus pickt und dann verwendet. Wenn du IPC so gut findest, dann verwende das komplette IPC-Paket und fertig.

    Grüße

    Kermit
     
    #14
  16. TDCroPower
    Offline

    TDCroPower Stamm User

    Registriert:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    127.0.0.1
    AW: Apache2 deaktivieren, sinnvoll?

    wenn ich dadurch auf dem Raspberry endlich eine Stabilität hin bekomme ist es doch nicht so verkehrt oder!?

    Die Codes sind ja im IPC ebenfalls gesammelte Scripte die veröffentlicht wurden, also so habe ich es im IPC FAQ verstanden.
     
    #15

Diese Seite empfehlen