1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo Anleitungen und Tipps zum Pingulux (Bitte hier erst Lesen!)

Dieses Thema im Forum "Pingulux" wurde erstellt von scorpi, 14. Januar 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. scorpi
    Offline

    scorpi Elite Lord Supporter

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    6.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    Hier einmal die Kurzanleitung zum Pingulux

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Und hier aus der HTML-Anleitung eine pdf, damit man was zum ausdrucken hat:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Weitere Anleitungen folgen, sobald vorhanden
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Januar 2015
    #1
    Beli1952, elNigm4, picotto und 16 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. dublis
    Offline

    dublis Hacker

    Registriert:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2
    Beli1952, colat, schadi59 und 4 anderen gefällt das.
  4. scorpi
    Offline

    scorpi Elite Lord Supporter

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    6.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Anleitung sw+plugin_upgrade

    So steht es in der Anleitung um Pingulux auf der HP, ergänzt die Bilder ganz gut

    ► Upgrade von USB
    Upgrade Typ: Legen Sie hier fest, welcher Teil der Receiversoftware mit einer anderen Version versehen werden soll (Senderliste, Software und Senderliste oder nur die Software). Ordner: Wählen Sie hier den Ort (Pfad) auf dem angeschlossenen USB-Speichergerät aus, wo die Datei(en) (Version.xml) für das Update gespeichert ist. Benutzen Sie zum Navigieren in der angezeigten Ordnerstruktur die Pfeiltasten oben/unten und zur Auswahl eines Ordners die OK-Taste. Drücken Sie die rote Taste zur Übernahme.
    hab deine anleitung mal bei den Anleitungen angeheftet, damit es erhalten bleibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2011
    #3
    fair2312, alberto49, jamann und 5 anderen gefällt das.
  5. SizilianLaw
    Offline

    SizilianLaw Ist oft hier

    Registriert:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    28
    Pingulux Update-Guide [DEUTSCH]

    SPARK7111 Upgrade Guide [DEUTSCH]
    [ÜBERSETZUNG by SizilianLaw]


    Upgrade Guide - Uboot

    Funktionsübersicht:
    - komplettes Enigma2 System updaten
    - komplettes Spark System updaten
    - U-boot selbst updaten über RS232
    - zwischen SPARK und Enigma2 als Standard-Boot-System wählen

    Übersicht der Front-Panel Funktionen:
    Tastenkombination und Funktion:
    [OK] (5 Sek. drücken) + [UNTEN] + [OK] Wähle engma2 als aktuelles System
    [OK] (5 Sek. drücken) + [OBEN] + [OK] Wähle Spark als aktuelles System
    [OK] (5 Sek. drücken) + [RECHTS] aktuelles System über USB oder TFTP updaten
    [OK] (5 Sek. drücken) + [LINKS] U-boot über RS232 updaten

    Update Übersicht:

    [​IMG]

    -Enigma2 updaten über USB

    Vorbereitung:
    1. Wir empfehlen Kingston USB Sticks / Es werden keine USB Festplatten unterstützt
    2. Stelle sicher das der USB Stick nur 1 Partition hat und mit FAT32 formatiert ist.
    3. Wähle [enigma2] als Standard-Boot-System.
    Update-Schritte:
    1. Stelle sicher das [C:/engima2] existiert, wenn nicht, erstelle diesen Ordner.
    2. Kopiere [uImage] und [e2jffs2.img] zu [C:/engima2]
    3. USB Stick an den freien USB Anschluss am Receiver anstecken
    4. Die [OK] Taste am Front-Panel gedrückt halten und den Receiver am Kippschalter anschalten.
    5. Nach 5 Sekunden ist [Forc] auf dem Display zu sehen. Die [OK] Taste loslassen und die [RECHTS] Taste drücken.
    6. Wenn Alles OK ist, wird [U LD] auf dem Display leuchten.
    7. War das Update erfolgreich, wird [SUCC] auf dem Display stehen und der Receiver wird automatisch rebooten.

    Ist das Update nach 5 Minute noch nicht beendet, ist wohl etwas schief gelaufen. Bitte Einstellungen kontrollieren und nochmal versuchen!

    -Enigma2 über TFTP updaten:

    Da es paar Einschränkungen gibt und nicht alle USB Stick unterstützt werden, wurde für eine andere Option (über TFTP) Enigma2 zu updaten gesorgt.
    Vorbereitung:
    1. Installiere das Programm TFTP [csicotftp11.rar] auf dem PC
    2. Setze die IP Adresse des PCs auf [192.168.40.19]
    3. Verbinde den PC mit dem Receiver über LAN, im Moment wird nur eine Verbindung über LAN unterstützt und kein WLAN
    4. Setze das Standard-Boot-System auf [enigma2]
    Update-Schritte:
    1. Kopiere [uImage] und [e2jffs2.img] in einen beliebigen Ordner auf dem PC, z.B. [C:/engima2]
    2. Wähle den Ordner im TFTP Programm aus unter [VIEW] --> [OPTIONS] -->TFTP SERVER ROOT
    Bitte sicherstellen das "Show file tranfer progress" und "Enable loggin" nicht angewählt sind.
    3. Die [OK] Taste am Front-Panel gedrückt halten und den Reciever am Kippschalter anschalten.
    4. Nach 5 Sekunden ist [Forc] auf dem Display zu sehen. Die [OK] Taste loslassen und die [RECHTS] Taste drücken.
    5.Wenn Alles OK ist, wird [U LD] auf dem Display leuchten und einige debug Informationen auf dem TFTP Server, wie
    “ Mon Oct 25 14:02:36 2010: Sending 'uImage' file to 192.168.40.19 in binary mode
    Mon Oct 25 14:02:39 2010: Successful.
    Mon Oct 25 14:02:50 2010: Sending 'e2jffs2.img' file to 192.168.40.19 in binary mode
    Mon Oct 25 14:03:33 2010: Successful.”
    6. War das Update erfolgreich, wird [SUCC] auf dem Display stehen und der Receiver wird automatisch rebooten.

    Ist das Update nach 5 Minute noch nicht beendet, ist wohl etwas schief gelaufen. Bitte Einstellungen kontrollieren und nochmal versuchen!

    -Spark über USB updaten:

    Vorbereitung:
    1. Wir empfehlen Kingston USB Sticks / Es werden keine USB Festplatten unterstützt
    2. Stelle sicher das der USB Stick nur 1 Partition hat und mit FAT32 formatiert ist.
    3. Wähle[spark] als Standard-Boot-System.
    Update-Schritte:
    1. Stelle sicher das [C:/spark] existiert, wenn nicht, erstelle diesen Ordner.
    2. Kopiere [mImage] und [userfsub.img] zu [C:/spark]
    3. USB Stick an den freien USB Anschluss am Receiver anstecken
    4. Die [OK] Taste am Front-Panel gedrückt halten und den Receiver am Kippschalter anschalten.
    5. Nach 5 Sekunden ist [Forc] auf dem Display zu sehen. Die [OK] Taste loslassen und die [RECHTS] Taste drücken.
    6. Wenn Alles OK ist, wird [U LD] auf dem Display leuchten.
    7. War das Update erfolgreich, wird [SUCC] auf dem Display stehen und der Receiver wird automatisch rebooten.

    Ist das Update nach 5 Minute noch nicht beendet, ist wohl etwas schief gelaufen. Bitte Einstellungen kontrollieren und nochmal versuchen!

    -Spark über TFTP updaten:

    Da es paar Einschränkungen gibt und nicht alle USB Stick unterstützt werden, wurde für eine andere Option (über TFTP) Spark zu updaten gesorgt.
    Vorbereitung:
    1. Installiere das Programm TFTP [csicotftp11.rar] auf dem PC
    2. Setze die IP Addresse des PCs auf [192.168.40.19]
    3. Verbinde den PC mit dem Receiver über LAN, im Moment wird nur eine Verbindung über LAN unterstützt und kein WLAN
    4. Setze das Standard-Boot-System auf [spark]
    Update-Schritte:
    1. Kopiere [mImage] und [userfsub.img] in einen beliebigen Ordner auf dem PC, z.B. [C:/spark]
    2. Wähle den Ordner im TFTP Programm aus unter [VIEW] --> [OPTIONS] -->TFTP SERVER ROOT
    Bitte sicherstellen das "Show file tranfer progress" und "Enable loggin" nicht angewählt sind.
    3. Die [OK] Taste am Front-Panel gedrückt halten und den Receiver am Kippschalter anschalten.
    4. Nach 5 Sekunden ist [Forc] auf dem Display zu sehen. Die [OK] Taste loslassen und die [RECHTS] Taste drücken.
    5.Wenn Alles OK ist, wird [U LD] auf dem Display leuchten und einige debug Informationen auf dem TFTP Server, wie
    “ Mon Oct 25 14:02:36 2010: Sending 'mImage' file to 192.168.40.19 in binary mode
    Mon Oct 25 14:02:39 2010: Successful.
    Mon Oct 25 14:02:50 2010: Sending 'userfsub.img' file to 192.168.40.19 in binary mode
    Mon Oct 25 14:03:33 2010: Successful.”
    6. War das Update erfolgreich, wird [SUCC] auf dem Display stehen und der Receiver wird automatisch rebooten.

    Ist das Update nach 5 Minute noch nicht beendet, ist wohl etwas schief gelaufen. Bitte Einstellungen kontrollieren und nochmal versuchen!

    -Von Spark zu Enigma2 wechseln:
    1. Die [OK] Taste am Front-Panel gedrückt halten und den Receiver am Kippschalter anschalten.
    2. Nach 5 Sekunden ist [Forc] auf dem Display zu sehen. Die [OK] Taste loslassen und die [Down] Taste drücken. Es leuchtet [EN16] im Display auf.
    3. Drücke [OK] um die Auswahl zu bestätigen, der Receiver wird nun automatisch booten.

    -Von Enigma2 zu Spark wechseln:
    1. Die [OK] Taste am Front-Panel gedrückt halten und den Reciever am Kippschalter anschalten.
    2. Nach 5 Sekunden ist [Forc] auf dem Display zu sehen. Die [OK] Taste loslassen und die [UP] Taste drücken. Es leuchtet [SPAR] im Display auf.
    3. Drücke [OK] um die Auswahl zu bestätigen, der Receiver wird nun automatisch booten.

    -Uboot über RS232 updaten:

    Vorbereitung:
    1. Öffne das [HyperTerminal] und setze die Standartwerte ein.
    Symbol rate: [1152000]
    Data bits: [8]
    Parity: [None]
    Stop Bits: [1]
    Data Flow Control: [None]
    2. Wähle die [Transfer/File Transfer] Option
    3. Wähle [u-boot.bin] und [Ymodem] Option, um die Datei zu senden
    Update-Schritte:
    1. Die [OK] Taste am Front-Panel gedrückt halten und den Receiver am Kippschalter anschalten.
    2. Nach 5 Sekunden ist [Forc] auf dem Display zu sehen. Die [OK] Taste loslassen und die
    Taste drücken.
    3. War das Update erfolgreich, wird [LOAD] auf dem Display stehen.



    Spark7111 Upgrade Guide - Apps

    Funktionsübersicht
    Wir können:
    -Spark Dbase updaten, System kann hergestellt werden nach Absturz
    -Spark Application updaten, System kann hergestellt werden nach Absturz
    -Spark Application+Dbase updaten, System kann hergestellt werden nach Absturz
    -Spark ganzes System updaten (versteckt), System kann NICHT hergestellt werden nach Absturz

    Update-Übersicht
    [​IMG]

    Update Option [Dbase]
    Update [Dbase] Option beinhaltet nur die Kanalliste, Transponder-Liste, Satelliten-Liste.
    Beinhaltet keine User Einstellungen (STB IP, Standard-Sprache etc.)

    Update-Schritte:
    siehe unten...

    Update Option [App]
    Update [App] Option beinhaltet nur den Application code.
    Beinhaltet kein Dbase und keine User-Einstellungen.

    Update-Schritte:
    siehe unten...

    Update Option [App+Dbase]
    Update [App+Dbase] Option beinhaltet den Application code, Dbase und die User-Einstellungen.

    Update-Schritte:
    siehe unten...

    Update Option [System]
    Upgrade [System] Option beinhaltet sowohl das komplette Spark System als auch den uboot.

    Update-Schritte:
    1. Update Menü betreten
    2. Update Paket auswählen
    3. Drücke auf der Fernbedienung [EPG],[5], [2], [1], [0] um das Update zu aktivieren.



    Plugin Update Guide

    Wichtige Mitteilung zur Funktion!
    1. Versichere dich das conax deaktiviert ist in system/basic setting/conditional access/conax
    2. Es wird nur camd.socket Mode unterstützt und Linux dvb API V3, stelle also sicher das Mgcamd auf box type 6 eingestellt ist.
    3. Es kann nur ein Kanal entschlüsselt werden mit mgcamd, was bedeutet das du NICHT einen Kanal aufnehmen und den Anderen anschauen kannst.
    4. Es wird Multi-channel in Oscamd unterstützt,was bedeutet das du einen Kanal aufnehmen und den Anderen anschauen kannst.
    5.Versichere dich nicht auf zwei Clients gleichzeitig zuzugreifen. starte z.B. mgcamd und oscamd zur selben Zeit.

    Plugin-Update über USB
    Update-Schritte:
    1. Kopiere den plugin Ordner auf das root-Verzeichniss des USB Stick (z.B. c: /plugin).
    2. Schließe den USB Stick an den Reciever an. Der Receiver sollte eine Nachricht anzeigen und fordert den User auf das Plugin zu installieren. Wähle Yes um das Update zu starten.

    Plugin-Update über FTP
    Update-Schritte:
    1. Lege eine STB IP Adresse fest in system/Net setting menu
    2.Verbinde den PC mit dem Receiver über LAN, im Moment wird nur LAN unterstützt, kein WLAN
    3. Benutze ein FTP Programm um auf den Receiver zuzugreifen und kopiere den plugin Ordner zu /root.​
     
    #4
  6. pegas
    Online

    pegas VIP

    Registriert:
    30. August 2009
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    11.017
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    GR
    AW: Pingulux Update-Guide [DEUTSCH]

    Hier das Original komplette Upgrade-Anleitung (englisch)
    zum runterladen in .pdf

    SPARK7111 Upgrade Guide [Englisch]

    [DOWN]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    [/DOWN]
    -------------------------------------------------------

    Und das komplette Upgrade-Anleitung (Deutsch)
    zum runterladen in .pdf

    Pingulux Upgrade Guide deutsch V1.0.pdf
    Übersetzung by Humorator

    [DOWN]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    [/DOWN]


    Q: os
     
    #5
    Genius69, heiderose, MK-Power und 13 anderen gefällt das.
  7. pegas
    Online

    pegas VIP

    Registriert:
    30. August 2009
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    11.017
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    GR
    AW: Anleitungen zum Pingulux

    hier die komplette Bedienungsanleitung für den pingulux.

    [DOWN]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    [/DOWN]
     
    #6
    Bonsai67, heiderose, schadi59 und 3 anderen gefällt das.
  8. Pilot
    Online

    Pilot MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    28.388
    Zustimmungen:
    23.804
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Technologe
    AW: Anleitungen zum Pingulux

    Bilder sagen mehr als Worte

    Anleitung zum Flashen von E2 auf dem Pingulux

    Den Anhang 44138 betrachten

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Stick mit dem Ordner enigma2 an den Pingulux gesteckt.
    1. Netzschalter aus und die Ok Tast drücken
    2. Netzschalter an, bei gleichzeitigem drücken der ok Taste bis force erscheint
    3. Pfeil nach unten Taste drücken bis eng16 erscheint.
    4. Pfeil Taste rechts drücken bis Flash Vorgang erscheint

    Danach sind zwei Image auf dem Pingulux: Spark und enigma2. Das was ausgewählt ist, wird immer booten.

    So wählt man aus, mit welchem Image gestartet werden soll

    Auswahl Enigma2
    1. Netzschalter aus und die Ok Tast drücken
    2. Netzschalter an, bei gleichzeitigem drücken der ok Taste bis force erscheint
    3. Pfeil nach unten Taste drücken bis eng16 erscheint.
    4. ok drücken und es wird mit enigma gestartet

    Auswahl Spark
    1. Netzschalter aus und die Ok Tast drücken
    2. Netzschalter an, bei gleichzeitigem drücken der ok Taste bis force erscheint
    3. Pfeil nach oben Taste drücken bis spark erscheint.
    4. ok drucken und es wird mit spark gestartet.

    Mlg piloten
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2013
    #7
    henreif, topas4711, reini12 und 23 anderen gefällt das.
  9. Pilot
    Online

    Pilot MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    28.388
    Zustimmungen:
    23.804
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Technologe
    AW: Anleitungen zum Pingulux

    Anleitung zur Einbindung CIFS Netzwerke:

    CIFS Netzwerke einbinden Anleitung

    ich stand vor dem Problem dass ich den Pingulux mir der Protolux E2 flashte, was ich übrigens jedem empfehlen kann.

    aber ich konnte nicht auf meine Filme die Extern auf einem anderem Rechner auf einer externen Platte liegen zugreifen.

    Deshalb hier meine Anleitung:

    Ihr braucht:

    1) telnet Verbindung zum Pingulux

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    2) FTP Program wie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    3) einen Editor wie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    dann müsst Ihr Eure USB Festplatte am PC angeschlossen freigeben und einen Freigabe Namen verwenden.
    Als Beispiel : TEST

    Dann per FTP mit dem Pingulux verbinden
    IP Adresse / User : root

    im Ordner etc befindet sich die Datei: fstab

    in der mus der Eintrag euerer Platte hinzugefügt werden!

    fstab: 192.168.178.xx = IP des PCs; test=freigegebene Platte
    wenn User und Passwort auch angegeben sind dementsprechend eintragen.
    [​IMG] Zitat


    # /etc/fstab: static file system information.
    #
    #<file system> <mount point> <type> <options> <dump> <pass>
    #/dev/root / auto defaults,errors=remount-ro,noatime,nodiratime 0 0
    /dev/sda1 /hdd auto defaults,errors=remount-ro,noatime,nodiratime 0 0
    #/dev/sda2 none swap sw
    //192.168.178.xx/test /mnt/hdd cifs username=xx,password=xx 0 0
    proc /proc proc defaults 0 0
    tmpfs /tmp tmpfs defaults 0 0
    im Ordner etc/init.d/ befindet sich die Datei: rcS

    rcS-Datei folgendes "mount -a" hinzugefügt:
    [​IMG] Zitat


    /etc/init.d/networking restart
    mount -a
    /var/emu/setemu.sh &
    wichtig! die Datei fstab muss die Rechte zum Ausführen haben!

    dann mit telnet in den Pingulux und mit mount -a die Platte mounten
    sie ist dann unter "Mediaplayer" im ordnen mnt/hdd zu finden.

    hier noch paar Bilder zum einrichten:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    [​IMG]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    so....

    warum die Box nach neustart die Platte nicht sieht..kann ich leider noch nicht sagen wird aber nachgetragen. Bisher muss ich immer mit telnet zum mount -a



    um nicht Telnet nutzen zu müssen, habe ich ne Datei erstellt.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    diese Datei nach Download auspacken und per FTP bitte nach pingulux /root/ kopieren und Rechte vergeben (für jeden ausführbar machen)

    Dann kann man den Befehl "mount -a" per "Dreamexplorer ausführen und die Platten sind alle da.



    so wie es aussieht barucht man die rcS datei nicht ändern

    Gruß jarap

    Quelle: hdfreaksbord-Ursprungsbord: Dream of pirates
    Autor: jarap
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2011
    #8
    reini12, Andyypsilon, schadi59 und 6 anderen gefällt das.
  10. crazycisco
    Offline

    crazycisco Ist oft hier

    Registriert:
    13. September 2011
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    273
    Punkte für Erfolge:
    0
    Pingulux Anleitung, detailliert für Anfänger

    Der Pingulux

    Ein schöner Receiver, der einige Möglichkeiten bietet. Jedoch ist die gesamte Materie anfangs nicht leicht zu überblicken. Daher möchte ich einmal meine Vorgehensweise nach dem Kauf aufschreiben.

    Spark Betriebssystem und Senderliste über das Internet updaten

    Der Pingulux wird werksseitig mit dem Betriebssystem Spark ausgeliefert. Das ist die Oberfläche, die man sieht, wenn man das Gerät erstmalig in Betrieb nimmt. Erkennbar an dem Bootlogo mit dem Pinguin und der Handgranate.

    Die Spark Software kam bei mir mit Auslieferung in der Version 1.1.42 mit entsprechender alter Senderliste. Beide habe ich zuerst einmal aktualisiert.

    Habt ihr den Pingulux laufen, Fernbedienung Menü, Argus Online, Update Software - dort könnt ihr die beiden Dinge Updaten.

    Da dies natürlich nur mit Internetverbindung geht, sollte man den Pingulux in das vorhandene Netzwerk integrieren.

    Ruft dazu auf Fernbedienung Menü, System, Netzwerk Einstellung, IP Konfiguration. Schliesst z.B. den Pingulux mit einem LAN Kabel an euren Router an. Ich gehe davon aus, dass dieser Router den angeschlossenen Geräte per DHCP alle notwendigen Daten, sprich IP, Gateway, DNS zuteilt. Wählt daher einfach mal Wired - DHCP ein und dann auf OK. Der Pingulux erhält die Daten und es sollte mit dem Internetzugang funktionieren.

    Natürlich könnt ihr auch die IP Daten manuell eingeben, dann lasst aber den DHCP Server ausgeschaltet. IP, Gateway, DNS usw. - wenn ihr wisst wovon ich rede, dann sollte das kein Problem sein.

    Fernbedienung Menü, Argus Online, Update Software - dort könnt ihr dann mit funktionierendem Netzwerk und Internetzugang weitermachen. Wählt z.B die Software argus pingulux 1.2.07 aus, Fernbedienung rote Taste und Pingulux installiert die neue Spark Version. Warten, es werden einige Teile aus dem Netz gesaugt. Pingulux startet neu, meldet dann nach dem Start noch die Überprüfung einiger Dateien, warten und dann habt ihr die neue
    Version installiert.

    Macht es dann genauso noch mit der Senderliste. Mit roter Taste installieren, warten, Pingulux neustarten lassen und fertig.

    So was ich dann noch gemacht habe, Kontrolle ob über Fernbedienung Menü, System, Grundeinstellung, Conditional Access der Conax auf deaktivieren gestellt ist.

    Pingulux per WLAN Client Bridge in vorhandenes WLAN integrieren

    Wenn Ihr bis zum Pingulux Standort kein Netzwerkkabel legen könnt, gibt es die Möglichkeit über eine WLAN Client Bridge dies kabellos zu erledigen. Dazu habe ich in der Bucht den TP-Link WR741ND v 2.3 zum Preis von ca. 25€ erworben. Die originale Firmware erscheint mir das Vorhaben nicht zu unterstützen. Die alternative Firmware dd-wrt kann man flashen, bekommt aber wohl aktuell keine Client Bridge zum Laufen. Daher habe ich nun Gargoyle in der Version 1.3.10 installiert. Einfach über die Oberfläche der Original Firmware mit dem factory Image Gargoyle flashen.

    Dann könnt ihr dieses Ding in das WLAN Netz als Bridge integrieren. Vergebt eine IP aus dem WLan Netz, schreibt den Gateway rein, passt den Funkkanal auf den Basisrouter an, die Verschlüsselungsart muss gleich sein und den Netzwerkschlüssel nicht vergessen.

    Dann legt ihr noch ein kurzes Lan Kabel vom TP-Link an den Netzwerkanschluss, vergebt dann aber im Pingulux eine manuelle IP inkl. Gateway, DNS usw. . Nehmt eine IP aus dem gleichen Netz, jedoch nicht die, die der Gargoyle bekommen hat.


    V13 Karte von *** im Pingulux Card Reader betreiben

    Dazu wird nach meinen Recherchen ein Plugin mit dem Namen mcas.stripped benötigt. Wie man das installiert, muss man natürlich wissen.

    Zuersteinmal die passen Daten hier aus dem Forum laden

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    In dieser Datei sind mcas.stripped, cccam und oscam als Plugin enthalten. Entpackt die Datei nach dem Download. Sucht euch einen USB Stick, formatiert diesen mit FAT32 und kopiert den ordner plugin auf diesen Stick.

    Danach diesen Stick hinten, an den USB Anschluss des Pingulux stecken, warten. Es erscheint nach kurzer Zeit die Frage: Plugin installieren? Ja. Mit der Fernbedienung OK usw. bestätigen. Warten, Box neu starten.

    Dazu steckt eure Smartcard bitte nun in den Pingulux, dazu die vordere Klappe runter, in den Schlitz stecken: Wichtig! Smartcard Chip nach OBEN und nach VORNE :)

    Nach der Plugininstallation sind alle Plugins unter Fernbedienung, Menü, Plugin zu finden.

    Dort wählt ihr mit den Pfeiltasten mcas.stripped, mit OK starten, danach noch die rote Taste. Das Icon wechselt dann dort neben dem Plugin von rotem Pfeil auf grünen Pfeil.

    Die V13 Karte müsste funktionieren. Schaltet die Sender durch, im *** Bouqet, über OK erreichbar.

    Per FTP auf den Pingulux zugreifen, um Konfiguration anzupassen

    Ich benutze dazu das Programm WinSCP. Laden und installieren. Dann ein Profil anlegen, Rechnername: IP des Pingulux, Port 21, User: root, PW: root, Übertragungsprotokoll auf FTP ändern, speichern, PW speichern JA. Fertig. Verbinden. Müsste klappen, die Ordnerstruktur sollte sichtbar sein im Programm.

    Bootlogo Pinguin ändern, Sound abschalten

    Das Bootlogo ist interessant, Pinguin auf Eisscholle mit Handgranate. Der Sound ohrenbetäubend. Daher gibt es die Möglichkeit den Sound zu löschen und das Logo durch ein anderes zu ersetzen.

    Dazu wie oben beschrieben per FTP auf den Pingulux schalten. Das Verzeichnis /root/spark/Logo wählen. Dort einfach einmal die mp3 Datei löschen. Dann sollte Ruhe sein. Die boot.ts einfach umbenennen z.B boot-original.ts - ich habe das hier genommen:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Ich habe die Datei aber in boot.ts umbenannt und dann per FTP rüber geladen. Es klappt so bei mir. Palmen anstatt Granate.

    cccam Client über das Plugin mgcamd


    Dies ist nach meinen Recherchen die einfachste Möglichkeit den Pingulux als cccam Cllient zu betreiben. Das Plugin mgcamd wurde oben bereits mit installiert. Lediglich eine Anpassung der entsprechenden Konfigurationsdatei ist noch notwendig. Dazu wie beschrieben per FTP auf den Pingulux, Verzeichnis /root/plugin/var/keys - dort die Datei cccamd.list, am Besten mit WinSCP bearbeiten:

    #
    # Use the following format:
    # C: server_address port username password
    #
    # Example line:
    C: XXXXX.dyndns.org 12000 username password # I-Net CS
    # C: 192.168.178.1 12000 pingu lux1 # Home CS
    #

    XXXXX.dyndns.org mit der Serveradresse des CCam Servers ersetzen, ist natürlich variabel
    Port 12000 bei Bedarf anpassen, kommt auf euren Server an, zu dem ihr verbindet.
    username und password mit dem user und password aus der c-linie ersetzen

    Die Rauten # kommentieren einzelne Zeilen aus, die werden dann nicht verarbeitet.
    Wenn der Server lokal bei euch im Netzwerk steht, könnte die c-line wie bei # Home CS lauten. Das müsst ihr eben wieder entsprechend nach den Serverdaten anpassen.

    Dann speichern und das Plugin über Fernbedieung Menü, Plugin, mgcamd.sh4 OK, rote Taste starten. Eine Portweiterleitung ist als Client nicht notwendig. Pingulux verbindet zu einem Server. Wenn Portweiterleitungen, dann nur auf dem Server. Den haben wir aber nach dieser Anleitung noch nicht behandelt.

    cccam Client über das Plugin oscamd

    oscamd wird ja wie oben beschrieben, bereits mit installiert. Es müssen dann nur noch Einstellungen im Pingulux gemacht werden. Dazu per FTP auf die Box. /root/plugin/var/keys
    Dort ändert den Inhalt der Dateien wie folgt:
    oscam.conf
    ### oscam.conf ###

    [global]
    logfile = /root/plugin/var/keys/oscam.log

    [dvbapi]
    enabled = 1
    au = 1
    boxtype = dreambox
    user = dvbapi

    [webif]
    httpport = 16000
    httprefresh = 7
    httpallowed = 192.168.10.1-192.168.10.255

    ### oscam.conf ###

    oscam.server
    Die Serveradresse und Port bei device, sowie Benutzername und Passwort bei account anpassen.

    ### oscam.server ###

    [reader]
    label = cccamclient
    protocol = cccam
    group = 1
    device = xxxxx.dyndns.org,12000
    account = userXXX,pwXXX
    reconnecttimeout = 1
    cccversion = 2.2.1

    ### oscam.server ###

    oscam.user

    ### oscam.user ###

    [account]
    user = dvbapi
    group = 1

    ### oscam.user ###

    Alle anderen oscam.xxx Dateien im Verzeichnis habe ich geleert :)

    V13 an einer Freetz, Sk* und HD+ laufen bei mir damit.

    oscam Client

    Anbindung an einen oscam Server. Insbesondere interessant für Buli auf V13. Ist in Arbeit.

    Enigma2, neben Spark auf den Pingulux flashen

    Der Pingulux kann neben Spark auch mit Enigma2 betrieben werden. Weitere Option ist es, in ein Enigma2 Image auch noch Neutrino zu integrieren. Damit kann man dann drei Betriebssystem auf einmal verwenden.

    Man lade sich Protolux (ohne Neutrino) von hier aus dem Board

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Hinweis: Bei mir gab dieses Image eine Bootschleife, die habe ich nicht weg bekommen.

    Diese Datei dann entpacken und den Inhalt (zwei Dateien) in einen Ordner enigma2 auf einen FAT32 formatierten USB Stick kopieren. Diesen an den Pingulux stecken. Dann das Ding ausschalten per Kippschalter hinten. Kurz warten. Dann vorne Klappe auf, mittig auf OK drücken und halten, gleichzeit anschalten mit Kippschalter hinten. Warten bis auf Display Force erscheint, dann Pfeil runter vorne bis Enig16 erscheint und dann rechts rechts drücken. Es wird dann geflasht. Im Display ersheint dann E load oder so. Dauert etwas. Irgendwann is es dann fertig. Pingulux startet neu.
    ... Ich werde den Teil hier noch weiter ergänzen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2011
    #9
    Lauchsy62, Bobus, jehagu28 und 54 anderen gefällt das.
  11. pegas
    Online

    pegas VIP

    Registriert:
    30. August 2009
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    11.017
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    GR
    AW: Pingulux Anleitung, detailliert für Anfänger

    Sehr Interessante und gute Anleitung, Danke

    Hab mal oben angepinnt damit es auch andere User finden!
     
    #10
  12. Masterplan
    Offline

    Masterplan Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    29. Juli 2011
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Pingulux Anleitung, detailliert für Anfänger

    Spark und WLAN: Funktioniert mit WLAN USB Stick TL-WN321G von TP Link super.
     
    #11
    pegas gefällt das.
  13. pegas
    Online

    pegas VIP

    Registriert:
    30. August 2009
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    11.017
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    GR
    AW: Pingulux Anleitung, detailliert für Anfänger


    Falls Ihr euren Pingulux totgeflasht habt (LOAD im Display) oder es ist was schief gelaufen beim flashen, keine Angst,
    es gibts ein Help Paket (von NF-EOS Team)
    mit dem Ihr den Pingulux wieder zum leben erwecken könnt.​




    Anleitung:

    Das Standard-Boot-System muss auf Spark eingestellt sein!
    Die Box am Kippschalter ausschalten, die [OK] Taste am Front-Panel drücken und halten
    pingulux am Schalter einschalten
    nach ca. 5 Sekunden steht [Forc] auf dem Display
    [OK] Taste jetzt loslassen Taste [RAUF] drücken, es steht dann [SPAR] am Display
    mit [OK] Taste dann bestätigen
    der pingu versucht Spark zu booten bricht aber mit der Meldung LOAD im Display ab.
    jetzt schaltet ihr den pingulux am schalter auf der Rückseite wieder aus


    Update per USB

    USB-Stick muss in FAT32 formatieren sein
    einen Ordner „Spark“ anlegen
    die beiden dateien (userfsub.img und uImage) im Ordner „Spark“ kopieren
    USB-Stick anstecken
    [OK] Taste am Front-Panel drücken und halten
    pingulux am Schalter einschalten
    warten bis [FORC] zu sehen ist
    [OK] loslassen und Taste [RECHTS] kurz drücken
    jetzt müsste am Display [U LD] leuchten, und der Flashvorgang beginnt

    Bitte die Box jetzt NICHT ausschalten!!

    wenn auf dem Display 7 70 angezeigt wird, ist ein Fehler aufgetreten.
    (anderen USB-Stick verwenden, USB-Stick neu in FAT32 formatieren, oder Ordnerstruktur auf dem USB-Stick prüfen)
    wenn der Flashvorgang erfolgreich war, steht kurz [SUCC] am Display und der pingulux bootet automatisch neu,
    und Ihr habt es geschafft!


    Edision_Argus_Pingulux_V1.1.29_-_HELP_PACK
    [DOWN]

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    [/DOWN]



    Danke an das
    NF-EOS Team für das Images








     
    #12
    alger176, kadehte, walterralf und 4 anderen gefällt das.
  14. pegas
    Online

    pegas VIP

    Registriert:
    30. August 2009
    Beiträge:
    5.188
    Zustimmungen:
    11.017
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    GR
    AW: Anleitungen und Tipps zum Pingulux

    Die große Argus Pingulux - FAQ


    Kann ich mit dem Pingulux nur HDTV empfangen?

    Nein, neben den HDTV-Programmen können Sie auch alle normalen digitalen TV-Programme sehen und Radio-Programme hören. Nur analoge Sender empfängt das Gerät nicht. Das ist aber kein Problem, da es schon seit Jahren keinen Sender mehr gibt, der nur analog und noch nicht digital ausstrahlt.


    Was bedeutet HD bzw. HDTV?

    HD steht für High Definition = hohe Auflösung, entsprechend ist unter "HDTV" Fernsehen in hoher Auflösung zu verstehen. Höhere Auflösung bedeutet in der Praxis, daß mehr Bildpunkte für die Übertragung zur Verfügung stehen, Bilder können dadurch erheblich schärfer und detailreicher übertragen werden.


    Was bringt mir HD?

    HD-Inhalte, also hochauflösend ausgestrahlte Sendungen, erscheinen wesentlich schärfer und detailreicher als Sendungen mit herkömmlicher digitaler Übertragung. Besonders deutlich ist der Effekt bei Konturen, Haaren, Naturaufnahmen, Sportübertragungen, aber auch bei Spielfilmen zu sehen.


    Welche Programme senden in HD?

    ARD, ZDF und der Kulturkanal Arte senden jeweils eigene HDTV-Programme mit den Bezeichnungen "ARD HD", "ZDF HD" und "arte HD". Ebenso ServusTV aus Österreich unter "Servus TV HD". Weiterhin gibt es einen Testkanal von ARD 1 Festival HD, der in Kürze den regulären Programmbetrieb aufnehmen wird. Diese Programme sind alle kostenfrei und ohne Smartcard empfangbar.
    Weiterhin senden einige deutsche Privatsender wie RTL, SAT.1, Pro7, Kabel1, VOX, Sport1, RTL2, Sixx jeweils "HD"-Kanäle, die über die sogenannte HD-Plus-Plattform vermarktet werden und nur mit einer Smartcard empfangbar sind. Der Edision Argus Pingulux kann diese HD-Plus-Karte im Auslieferungszustand nicht lesen.
    Zudem gibt es eine große Auswahl an internationalen HDTV-Programmen und diverse Testkanäle, die den HD-Effekt besonders betonen.


    Läuft auf den HD-Kanälen derselbe Inhalt wie auf den SD-Kanälen?

    Ja, auf den HD-Kanälen läuft jeweils genau das gleiche Programm wie auf den Hauptkanälen (SD = Standardauflösung), jedoch in hoher Auflösung. Beachten Sie jedoch, daß noch nicht alle Sendeinhalte in hoher Auflösung vorliegen und somit insbesondere bei den privaten Programmen weitere Programmstrecken nur in Standardqualität ausgestrahlt werden.


    Was ist HD plus?

    HD plus ist eine Vermarktungsplattform - oder anders gesagt - ein kostenpflichtiges Programm-Paket, in dem sich einige deutsche Privatsender zusammengeschlossen haben und HD-Versionen ihrer Programme ausstrahlen. Da allerdings aktuell noch nicht viel Material in hochauflösender Qualität vorliegt, wird über weite Strecken in hochgerechneter Standardqualität gesendet.
    HD plus steht teilweise in der Kritik, den Zuschauer zu bevormunden, da die Sendebetreiber unter anderem das Vorspulen der Werbung in aufgenommenen Sendungen unterbinden können. Kunden, die sich für HD+ interssieren, sollten sich daher im Vorfeld über die Vor- und Nachteile informieren.


    Was bedeutet "hochgerechnet" bei HDTV?

    Hochgerechnet bedeutet, daß Sendungen und Filme, die nur in Standardauflösung vorliegen, mittels eines technischen Verfahrens in HD-Qualität konvertiert werden. Es wird dabei zwar eine Bildverbesserung erreicht, hochauflösendes Originalmaterial kann jedoch diese Methode nicht ersetzen.
    Auch alle HDTV-Receiver sind mit dieser Technik, in diesem Falle "Upscaler" ("Hochrechner") genannt, ausgerüstet, um auch SD-Programme, d.h.Programme, die in digitaler Standardauflösung senden, über den HDMI-Anschluss an einen Flachbildschirm weitergeben zu können.
    Die Qualität des Upscalers ist erheblich für die Bildqualität, mit der Standardprogramme auf dem Fernsehgerät dargestellt werden.


    Was ist Linux und was bringt mir das?

    Das Betriebssystem des Receivers basiert auf dem Linux-System, das allgemein bekannt ist für eine schlanke, effektive Programmierung und damit besonders resourcenschonend arbeitet. Das Ergebnis ist ein Maximum an Geschwindigkeit, träges Reagieren auf Tastendruck hört der Vergangenheit an; Sie können schnell und bequem z.B.durch die Programme zappen und die Menüs durchblättern.
    Außerdem ist das Linux-System durch seine offene Architektur frei für Erweiterungen, sogenannte Plugins.


    Was sind Plugins, wofür braucht man das?

    Plugins sind kleine Programme, die den Receiver um bestimmte Funktionen erweitern. Vergleichbar sind sie mit den allseits bekannten "Apps" für das iPhone. Jeder Linux-Kenner kann solche Plugins selbst programmieren und im Internet existiert bereits jetzt eine Fülle solcher kleinen Erweiterungen.
    Im Auslieferungszustand beinhaltet der Pingulux bereits einige Plugins; so können Sie zum Beispiel Youtube-Videos und Picasa-Bilderalben ansehen und aus einer Auswahl von über 40.000 (!) Internetradios Ihren Lieblingssender hören. Voraussetzung für diese Funktionen ist, daß Sie Ihren Argus Pingulux mit dem Internet (DSL-Router) verbunden haben.


    Wie kann man Plugins einspielen?

    Das Einspielen ist ganz einfach per USB-Stick möglich. Das Plugin wird nach dem Herunterladen aus dem Internet auf einen USB-Stick kopiert und dann am Pingulux eingelesen.


    Kann der Edision Argus Pingulux Sky entschlüsseln?

    Nein, der Pingulux kann im Auslieferungszustand keine Programme von Sky entschlüsseln.


    Kann der Edision Argus Pingulux HD plus darstellen oder eine HD+-Karte oder ein CI-Plus-Modul lesen?

    Nein, der Receiver kann im Auslieferungszustand keine HD+-Karte lesen. Ebenso kann er kein CI-Plus-Modul aufnehmen, da er über keinen CI/CI+-Schacht verfügt.


    Wann sollte ich ein Softwareupdate machen?

    Die Betriebssoftware wird von Edision stetig weiterentwickelt und verbessert. So wird u.a.die Kompatibilität mit USB-Sticks und -Festplatten permanent optimiert. Ein Softwareupdate ist somit immer empfehlenswert, wenn Ihr Argus Pingulux aber problemlos funktioniert, ist es nicht notwendig.


    Wo bekomme ich die neueste Software für ein Update?

    Die jeweils aktuelle Betriebssoftware können Sie in unserer Rubrik "Software-Update" herunterladen.


    Was sind "Settings"?

    Unter den Settings versteht man die Kanaleinstellungen des Receivers, also die Programmliste. In den Settings sind die Programme enthalten und deren Sortierung. Edision stellt fast wöchentlich neue Settings zum Download bereit, in denen neue Programme eingepflegt und abgeschaltete Programme entfernt wurden.


    Wo bekomme ich die neuen Settings?

    Zum einen können Sie die Settings am Computer herunterladen und mittels eines USB-Sticks auf Ihren Pingulux kopieren. Die Downloadadresse finden Sie im Menüpunkt "Software-Update". Wenn Ihr Pingulux mit dem Internet verbunden ist, können Sie direkt mittels Knopfdruck im Menü die aktuellsten Settings vom Edision-Server herunterladen und einspielen lassen.


    Kann ich die Kanallisten auch selbst nach meinen Wünschen sortieren?

    Selbstverständlich ja. Sie können sogar ergänzend zur Hauptliste mehrere Favoritenlisten anlegen und darin zum Beispiel spezielle Programme oder die Lieblingsprogramme jedes Familienmitgliedes ablegen.


    Wann sollte ich den Pingulux mit dem Internet verbinden?

    Um z.B.Youtube-Videos zu sehen und Webradio hören zu können, müssen Sie den Argus Pingulux mit Ihrem DSL-Anschluss verbinden. Ebenso ist eine Internetverbindung notwendig, wenn Sie bequem per Knopfdruck regelmäßig die aktuellen Senderlisten vom Edision-Server laden wollen. Für die normalen Receiverfunktionen, d.h.Fernsehen, Radiohören, Teletext lesen usw. ist keine Internetanbindung notwendig.


    Wie verbinde ich den Pingulux mit dem Internet?

    DSL-Router haben in der Regel mehrere Netzwerkanschlüsse, an die Sie Computer oder andere Endgeräte anschließen können. Den Netzwerkanschluss des Routers müssen Sie einfach mit einem Netzwerkkabel mit der Netzwerkbuchse Ihres Argus Pingulux verbinden. Achten Sie darauf, ein Patch-Kabel zu verwenden, es gibt auch sog.Cross-Over-Kabel, die jedoch für diesen Zweck nicht verwendbar sind.


    [B]Kann ich den Pingulux auch in ein WLAN-Netz drahtlos einbinden?

    [/B]
    Ja, Sie erhalten dafür bei uns den passenden WLAN-USB-Stick, Artikelnr.K180. Diesen müssen Sie nur an den USB-Anschluss des Argus Pingulux anschließen, er wird automatisch erkannt und nach Auswahl des WLAN-Netzes können Sie mit Ihrem Pingulux alle Internetdienste nutzen.
    Voraussetzung ist, daß sich auf dem Receiver die Firmware-Version 1.1.42 oder höher befindet. Ein Update können Sie jederzeit leicht mit einem USB-Stick durchführen, die aktuelle Firmware können Sie kostenlos auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    herunterladen.

    Alternativ können Sie einen Access-Point nutzen, das ist ein kleines Zusatzgerät, praktisch ein LAN-WLAN-Wandler, das an den Ethernet-Netzwerkanschluss des Pingulux angeschlossen wird und die Verbindung zum WLAN-Netz herstellt. Bequemer und einfacher ist aber die Verwendung eines WLAN-USB-Sticks, der direkt angesteckt werden kann und auch keine zusätzliche Stromversorgung benötigt.
    [B]

    [B]Wieso wird der Pingulux ohne ausführliches Handbuch geliefert?

    [/B][/B]
    Als einer von wenigen Herstellern arbeitet Edision auch nach der Veröffentlichung eines Produktes intensiv an der Betriebssoftware. Dadurch ändern sich gelegentlich Menüeinträge und es kommen neue Punkte hinzu. Ein gedrucktes Handbuch wäre praktisch schon bei Drucklegung nicht mehr aktuell und fehlende Punkte würden für Verwirrung beim Kunden sorgen.
    Daher liegt dem Argus Pingulux nur eine Inbetriebnahmeanleitung bei, die alle wesentlichen Funktionen erklärt. Das ausführliche Handbuch ist in ständig aktualisierter Version im Internet abrufbar
    [B][B]

    [B]
    [B]Warum verfügt der Pingulux nicht über einen Scart-Anschluss?

    [/B][/B][/B][/B]
    Über einen Scartanschluss kann kein HDTV-Signal übertragen werden, da es sich um einen veralteten analogen Standard handelt. Weil es unsinnig wäre, einen HDTV-Receiver über Scart mit einem TV-Gerät zu verbinden, wurde beim Pingulux bewusst auf diesen Anschlußtyp verzichtet. Falls Sie dennoch einen alten Fernseher ohne HDMI-Anschluss besitzen, können Sie diesen aber über einen Scart-Chinch-Adapter an die 3 Chinchbuchsen des Pingulux (Video, Audio-links, Audio-rechts) anschließen.
    [B][B][B][/B][/B][/B]
     
    #13
  15. Pilot
    Online

    Pilot MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    28.388
    Zustimmungen:
    23.804
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Technologe
    AW: Anleitungen und Tipps zum Pingulux (Bitte hier erst Lesen!)

    Da vermehrt Anfragen von neuen usern auftreten: wie kann ich den Pingulux mit meiner Sky Karte zum laufen bringen. Hier eine Kurzanleitung für spark. Gilt aber für alle Abo Karten.
    Kurzanleitung um den pingulux mit einer Abo Karte startfähig zu machen.
    1. Lade dir dieses Plugin herunter, entpacke es, kopier den Ordner plugin mit Inhalt auf einen mit fat32 formatierten Stick, den Stick im laufenden Betrieb an den Pingulux stecken, der Pingulux sagt dir schon was du machen musst. Es sind enthalten: mcas, oscam und mgcamd.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    2. Menü, plugins, mcas starten = ORF und Autria sat hell
    3. Meneu Grundeinstellung, Conditonal Acces -conax deaktivieren
    4. Abo Karte mit Chip nach oben und vorn einschieben, auf eine Sky Sender stell = freuen = Sender hell
    5. den Pingulux ans Internet bringen per Lankabel, per dLan oder Wlan
    6. menü Edision Online die neuste firmware herunterladen = hbbtv ( muß erst im Menü unter Grundeinstellung, verschiedene Einstellungen aktiviert werden)
    7. Youtube und weiteres unter menü Netzwerk online zu finden.

    Welche Abo Karten unter spark laufen findest du hier:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Für bestimmte Abo Karten musst du im menü plugin oscam aktivieren und nach dieser Anleitung die oscam configs einstellen-Beitrag1:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2013
    #14
    kaytan78, Lauchsy, Johnnyy Wall und 5 anderen gefällt das.
  16. Pilot
    Online

    Pilot MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    28.388
    Zustimmungen:
    23.804
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Technologe
    AW: Anleitungen und Tipps zum Pingulux (Bitte hier erst Lesen!)

    aktuelle Senderlisten für den Pingulux erstellen:
    1. unter Spark
    Menü Argus online: oben Senderliste wählen: Die vom Dezember 2011 ist die zur Zeit aktuellste. Das steht 1.2.09. Ist die obere. Kann ruhig verwendet werden.
    Falls einzelne Sender fehlen:
    Transpondersuchlauf durchführen: Menü, Installation, manuel, Astra192, gelbe Taste für Transponder, grüne Taste für Transponder hinzufügem, in die aufgehende Maske alle eintragen aus dem Link mit den Frequenzen. Besonders wichtig die Modulation: DVB S2 = HD Sender, DVB S1 = SD Sender, rote Taste für Suchlauf, oben einstelle auf nur TV(spart Speicherplatz), ok drücken. Die neu gefundennen Sender sind ganz hinten in der Senderliste.
    Wenn die Meldung kommt: Transponder schon vorhanden: gelbe Taste für Transponder, diesn Transponder /diese Frequenz suchen-be HD Sendern steht immer links S2, diesn Transponder anklicken, das links ein Haken zu sehen ist, rote Taste für Suchlauf, oben einstelle auf nur TV(spart Speicherplatz), ok drücken. Die neu gefundennen Sender sind ganz hinten in der Senderliste.
    Frequenzlisten:
    1. SKY DE:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    2. HD Sender auf Astra 19,2

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    3. Astra 19,2 generell:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    4. Hotbird

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    5. alle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    2. unter enigma2:
    Tool:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Einrichten: Unter Otionen auf Enigma 2.4 stellen, Receiver Addresse ist die IP des Pingulux,LoginDaten: Benutzername: root Passwort: dasjenige nehmen, was in eurem enigma2 gefordert wird. Oft dream. bei Haarp = pkteam Speichern
    Senderliste:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    -auf dem PC spielen. mit enigmaedit öffnen, bearbeiten und mit Netz auf dem Pingulux einspielen.

    bei enigma2 geht auch der Einzelsendersuchlauf. Es können die selben Frequenzlisten verwendet werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2012
    #15
    was143, Jargado, Erna und 3 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen