1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Am Saisonende ist Schluss - Ross Brawn verlässt Mercedes

Dieses Thema im Forum "Formel 1" wurde erstellt von rooperde, 15. Oktober 2013.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Ross Brawn nimmt seinen Hut: Wie unsere Kollegen von 'Auto Bild motorsport' und 'Sport Bild' berichten, räumt Brawn seinen Posten als Teamchef bei Mercedes zum Jahresende und verlässt den Silberpfeil-Rennstall. Diese Entscheidung habe er den Verantwortlichen in Südkorea mitgeteilt. Ein Mercedes-Sprecher aber sagte dem 'SID': "Es gibt zu diesem Thema nichts Neues zu berichten."

    [​IMG]

    Zum Nachfolger von Brawn als Mercedes-Teamchef, sollte er den Rennstall wirklich verlassen, wird aller Voraussicht nach Paddy Lowe bestellt. Lowe, von 1987 bis 1992 bei Williams und von 1993 bis Mitte 2013 als Technischer Direktor bei McLaren, war erst vor Kurzem zum Silberpfeil-Werksteam gewechselt. Ob dieser Neuzugang zum Abschied von Brawn geführt hat? "Er hat sich über meine Ankunft im Team gefreut", hatte Lowe nach seinem Antrittsbesuch bei Mercedes gesagt. "Das zeigt, dass er meine Position nicht als Bedrohung sieht."

    Dass Brawn bei Mercedes von Bord geht und dass Lowe das Ruder übernimmt, war in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder Gegenstand von Spekulationen gewesen. "Solche Gerüchte kümmern mich nicht", hatte Brawn noch im Sommer gesagt. "Was wirklich zählt, ist die Leistung auf der Strecke." Und in diesem Bereich hat Mercedes 2013 ordentliche Fortschritte gemacht.

    Trotzdem beendet Brawn wohl in Kürze seine Laufbahn bei Silber. Und wie unsere Kollegen von 'Auto Bild motorsport' und 'Sport Bild' weiter berichten, könnte es den Briten zu Honda ziehen. Der japanische Hersteller steigt zur Saison 2015 wieder als Motorenlieferant in die Formel 1 ein, war 2008 zuletzt mit einem Werksteam in der Formel 1 vertreten. Damals als Teamchef am Kommandostand: Brawn.

    Quelle: Motorsport-Total
     
    #1

Diese Seite empfehlen