1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

50 Cent Betrugsopfer - Verräter in eigenen Reihen

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 22. April 2011.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Sein Name klingt billig, sein Konto bietet wesentlich mehr. Wie jetzt herauskam, hatte 50 Cent deswegen wiederholt Probleme an der Backe. Kreditkartenbetrüger hatten es mehrfach auf den Rapper abgesehen. Sie erschlichen sich seine American Express-Nummer, damit gingen die unbefugten Einkäufe los.

    [​IMG]

    Erstmals aufgeflogen sind die Machenschaften letztes Jahr, damals gingen zwei Ganoven der Polizei ins Netz. Das kam so: Sie orderten zwei Flatscreens im Wert von 1000 Dollar.

    Den Ladenbesitzer machte allerdings die Lieferadresse stutzig, er verweigerte den Versand, informierte Polizei und American Express. Bei der Selbstabholung wurden die Männer von Cops überrascht, anschleißend wanderten sie in den Knast.

    Aktiv wurden die Betrüger aber schon vor vier Jahren in Farmington, Connecticut, der Heimatstadt des Sängers. „Er ist einfach der größte Star, den wir haben“, so ein Vertrauter. Den Betrügern wird nun der Prozess gemacht.

    Gelöst ist das Problem deswegen noch lange nicht. Wie ein Insider berichtete, müsse es einen Verräter in 50 Cents Kreisen geben, der die Kreditkartennummer weitergegeben habe.

    Quelle: Viply
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen