1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 3. März 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.596
    Zustimmungen:
    15.171
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Über die Höhe der kürzlich eingegangenen Kreditkartenabrechnung dürften die Eltern des fünf Jahre alten Danny Kitchen aus Bristol durchaus überrascht gewesen sein. Mit In-App-Einkäufen verursachte ihr Sohn eine hohe Rechnung.

    Unter dem Strich tätigte Danny Kitchen Einkäufe in der Höhe von 1700 Pfund, was umgerechnet in etwa 2000 Euro entspricht. Zum Hintergrund dieser Angelegenheit ist zu erwähnen, dass der Sohn mit der Erlaubnis seiner Eltern ein kostenlos erhältliches iOS-Spiel über den

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Store zunächst heruntergeladen hatte. Die dafür notwendige Passworteingabe tätigte der Vater.

    Laut einem Bericht der '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ' nahm das fünf Jahre alte Kind aus Großbritannien innerhalb von 15 Minuten mehrere Einkäufe innerhalb der App vor. Teilweise kosteten diese bis zu 69,99 britische Pfund. Letztlich ergab sich dann die Rechnung in der bereits angesprochenen Höhe für diese Einkäufe.

    Informiert wurden die Eltern darüber via E-Mail. Allerdings ignorierte man diese elektronische Post zunächst und hielt diese für einen Fehler. Als die Kreditkartenrechnung jedoch später einging, gestaltete sich der Sachverhalt anders. Die zugehörige Kreditkartenfirma bestätigte telefonisch die Abbuchungen.

    Die Betreiber des App-Stores wurden über diesen Sachverhalt informiert und reagierten kooperationsbereit. Ausnahmsweise wurde auf die Einforderung der erhobenen Summe nach der Schilderung der Tatsachen verzichtet. Grundsätzlich sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass sich in den Einstellungen von iOS die In-App-Käufe unterbinden lassen.

    Quelle: winfuture
     
    #1
    Tina Redlight und Borko23 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. sommerkorn
    Offline

    sommerkorn Hacker

    Registriert:
    23. August 2009
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    108
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Daheim
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Hallo ,

    ja das kann ganz schnell gehen

    ich habe mal ausversehen mit meinem Firmenhandy als ich neu bekommen habe von meinem Boss

    ein Software update gemacht , natürlich unwissend den ich habe die Sim Karte in das neue Hand eingelegt und dann stand auf dem Display die Software muss aktualisiert werden und ich depp habe auf okay gedrückt ....

    für 10 MB waren dann weil es eine Handykarte war wo normalerweise nur telefoniert und SMS verschickt werden sollen 85,10 berechnet worden mein Boss ist bald ohnmächtig geworden als er die Rechnung bekommen hat .

    zeit dem habe ich auf der Firmenkarte alle domänen und Dienste gelöscht das so etwas nie wieder passiert

    mit meiner 1&1 Karte wäre da Grade ein paar Cent fällig gewesen

    MFG Sommerkorn
     
    #2
  4. Schnauke
    Offline

    Schnauke Best Member

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    5.063
    Zustimmungen:
    4.658
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Die Datenmenge hat aber jetzt nichts mit dem geschilderten Fall zu tun.
     
    #3
  5. Barric
    Offline

    Barric Newbie

    Registriert:
    18. Februar 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Es hat hier auch keiner behauptet, die Datenmenge hätte etwas mit dem geschilderten Fall zu tun. :emoticon-0136-giggl
     
    #4
  6. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.636
    Zustimmungen:
    17.914
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Meine Tochter hatte es auf 150€ geschafft. Ich hatte Apple dann rund laufen lassen, wie es sein kann, das meine Tochter in ein Spiel fleißig klicken konnte um irgendwelche Coints zu Kaufen, ohne das die übliche Passwort abfrage kommt. Nach kürzester Zeit hatte Ich die 150€ wieder zurück bekommen.
     
    #5
    Schnauke gefällt das.
  7. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Ich handhabe es so das wenn ich einen Kauf getätigt bzw. ein Gratis App geladen habe, das ich mich jedes mal vom ACC abmelde, so können die Kids klicken was sie wollen.
     
    #6
  8. laila-no1
    Offline

    laila-no1 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.065
    Zustimmungen:
    3.280
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    moin,

    ja das kommt mir auch bekannt vor...mein kurzer hatte um 90 Euro Goldcoins gekauft für so ein Autospiel..grrr!
    also ich habe Ipad u. Iphones jetzt so eingestellt das immer eine PW-Abfrage kommt egal ob das App gratis ist oder was kostet.
    seit dem passiert sowas nicht mehr :)
     
    #7
  9. menga789
    Offline

    menga789 Ist oft hier

    Registriert:
    24. August 2011
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Kann mich mal einer aufklären, was man für knapp 70 Pfund in einer App kaufen kann?
    Ich selbst habe keinen Apfel und kann mir gerade keine digitale Gegenleistung vorstellen, welche soviel Wert haben könnte.
    Halbe Stunde Sex-Chat?
     
    #8
  10. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Es gibt Games und auch andere Apps wo In-App Käufe möglich sind, ich nehme jetzt mal als Beispiel das App

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    das kann kostenlos geladen werden, um aber schneller zu neuen Wagen bzw. Strecken zu kommen kann man diese kostenpflichtig erwerben.

    [h=4]Top In-App-Käufe[/h]
    • Graue Karte 1,79 €
    • Blaue Karte 4,49 €
    • Schwarze Karte 8,99 €
    • Alle-Klassen-Pack 8,99 €
    • Street Spec Booster Pack 1,79 €
    • Handvoll Gold 1,79 €
    • Tasche voll Gold 4,49 €
    • Packen Gold 8,99 €
    • Silberne Karte 17,99 €
    • Supercar Booster Pack 4,49 €

    Das ist jetzt nur ein Beispiel da gibt es welche wo In-App Käufe deutlich teurer sind.
     
    #9
  11. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.636
    Zustimmungen:
    17.914
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Das geht ganz schnell. Für das ein oder andere Spiel kannst du mal schnell 90€ auf ein schlag ausgeben. Ich Spiele selbst zb. Clash of Clans. Dort kannst du angefangen bei 4,49 bis hin zu 89,99€ investieren um Juwelen zu kaufen. Diese helfen dir schneller stärker und besser zu werden. Das selbe Prinzip findest du in 1000de Spiele.
     
    #10
  12. TitanTX
    Offline

    TitanTX VIP

    Registriert:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    2.534
    Zustimmungen:
    1.186
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Ihr müsst euer Eifone mal jelbreken(oder wie das heisst, schnauke erklärt es euch :) ) lollllllll. Jelbrek is wie Weihnachten! !!!.

    Ps: bevor sich wieder jemand aufpustet .....das ist Spaß.

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
     
    #11
    Schnauke gefällt das.
  13. sigi06
    Offline

    sigi06 VIP

    Registriert:
    7. September 2007
    Beiträge:
    2.163
    Zustimmungen:
    2.098
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    auf der Alb
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Hi!

    für mich ist das nur reine Abzocktvariante und nichts anders. Vielleicht bin schon zu alt für sowas aber mein Handy tut das was ich von ihn erwarte nämlich telefonieren und ab und zu sms verschicken.
     
    #12
    claus13 und TitanTX gefällt das.
  14. Heinoneon
    Offline

    Heinoneon Newbie

    Registriert:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Beruf:
    Chemikant
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Deswegen habe ich eine "PREPAID KREDITKARTE"!!!
     
    #13
  15. tom197
    Offline

    tom197 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    jelbreken,
    was soll das wenn ich in app store was sehe was mich interesiert dann muß ich ein Passwort eingeben
    sonst kann ich ich App nicht installieren und auch wenn es manche app`s kostenlos gibt ich mus immer mit Passwort
    bestätigen.da ist mein iphone unerbittlich was auch gut so ist.
    und das mit jelbreken und Cydia usw vergessen wir mal lieber.
     
    #14
  16. Systemcrash
    Offline

    Systemcrash Freak

    Registriert:
    3. August 2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: iPad: 5-Jähriger gab 2000 € für In-App-Käufe aus

    Solche Eltern haben das auch verdient

    Mal eben nen Ipad dem Kleinen in die Hand drücken damit man sich bloß nicht selbst um ihn kümmern muß
     
    #15
    G-Quat gefällt das.

Diese Seite empfehlen