Zum Glück!

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von a_halodri, 4. Juli 2009.

  1. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    EU-Kommission verwirft umstrittene Handysteuer


    Das Vorhaben hatte im Februar dieses Jahres für einigen Aufruhr gesorgt: Die EU-Kommission beschloss im Dezember 2008, Handys mit Zusatzfunktionen wie Kamera, Fernsehempfänger oder GPS mit einem Importzoll von bis zu 14 Prozent belegen. Nun hat allerdings die schwedische EU-Ratspräsidentschaft als eine der ersten Handlungen die umstrittene Handysteuer verworfen.
    Anzeige


    Unnötige Verteuerung


    Die meisten der insgesamt 27 EU-Mitgliedsstaaten sprachen sich gegen die Importzölle aus, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Europas führende Handyhersteller, unter anderem Nokia und Sony Ericsson, die zusammen jedes zweite Handy weltweit produzieren, hatten gemeinsam mit den skandinavischen Mitgliedsstaaten schon vorher gegen die Steuer protestiert. "Nokia ist sehr erfreut, dass die Kommission sich gegen die Importzölle ausgesprochen hat und die Ungewissheit nun vom Tisch ist", so ein Nokia-Sprecher.

    Hintergrund


    Laut dem Entwurf der EU-Kommission sollten Handys mit Einfuhrzöllen belegt werden, wenn eine der folgenden Komponenten in die Geräte eingebaut ist: Digitalkamera mit einem optischen Zoom, Navigationsmodul mit GPS oder ein TV-Empfänger in Verbindung mit einer Bildschirmdiagonale ab neun Zentimeter. Ebenfalls betroffen gewesen wären Handys, die Videos aufzeichnen können und dafür mehr als 16 Gigabyte Speicherplatz bereitstellen.
    quelle: inside-handy.de


    das wärs noch gewesen, noch ne Steuer!
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.