Windows 7 RTM ist fertig

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von camouflage, 23. Juli 2009.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    3.519
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    Die Entwicklung der finalen Versionen (RTM) von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 ist laut offiziellen Angaben von Microsoft heute am 22.07 abgeschlossen.

    Exakt 3 Monate vor der Veröffentlichung von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 und 3 Jahre nach Vista erreichen die beiden Systeme den RTM-Status ("Release to Manufacturing"). Das bedeutet, die Entwicklung der Systeme ist abgeschlossen und Microsoft beginnt mit der Auslieferung an OEM-Partner (Original Equipment Manufacturer). Für MSDN- und Technet-Kunden wird Windows 7 und der Windows Server 2008 bereits am 05.08 verfügbar gemacht. Volumen-Lizenz-Kunden bekommen die Systeme dann ab 07.08.

    Family-Pack nicht bestätigt: Für den europäischen Markt konnte die spezielle 3er-Lizenz von Windows 7 Home Premium für Privathaushalte noch nicht bestätigt werden. In US-Shops wurde indessen schon der Preis von knapp 150$ für das Family Pack bekannt.
    Kein Upgrade in Europa: Wie bereits bekannt ist, kann wegen des fehlenden Internet Explorer8 in den europäischen Versionen (Windows 7 E) kein "In-Place"-Upgrade von Windows XP oder Vista auf Windows 7 durchgeführt werden. Beim Umzug wird aber das kostenlose USMT ("User State Migration Tool") aus dem Windows Automated Installation Kit für Windows 7 helfen. Es integriert, das bei einer Neu-Installation automatisch erzeugte Backup Ihrer eigenen Dateien und Einstellungen per schneller Hardlink-Migration in das neue Windows 7.
    Ohne IE online gehen: Der fehlende Internet Explorer 8 wird den Retail-Versionen von Windows 7 als zusätzliches Internet-Pack beigelegt (vermutlich eine zusätzliche CD).




    Windows 7 auf dem Stick: Es ist noch unklar ob Microsoft Windows 7 auch auf USB-Sticks vertreiben wird. Das wäre gerade für Netbook-Besitzer sinnvoll. Diese Geräte verfügen in der Regel nämlich über kein optisches Laufwerk.
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.