Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Windows 7: Ab Oktober nur noch Pro vorinstalliert

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von Anderl, 15. Februar 2014.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.618
    Zustimmungen:
    100.081
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Microsoft hat heute bestätigt, dass man den Computerherstellern nur noch bis zum Herbst die Vorinstallation von Windows 7 auf neuen PCs ermöglichen wird, die für den Verkauf an Privatkunden bestimmt sind.
    Wie Microsoft-Spezialistin Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren berichtet, wird Windows 7 in den für Privatanwender konzipierten Versionen nur noch bis zum 30. Oktober 2014 für die Vorinstallation durch OEMs zur Verfügung stehen. Dies gilt für die Ausgaben Windows 7 Home Basic, Home Premium und Ultimate.
    Schon im Oktober 2013 hatte man den Schritt angekündigt, nun gab es die endgültige Bestätigung. Wer nach dem genannten Datum einen neuen PC mit Windows 7 erwerben will, muss dann zu einem Gerät mit der teureren Professional-Ausgabe greifen. Diese ist eigentlich für Firmenkunden und professionelle Anwender gedacht, wird aber von den Herstellern teilweise ebenfalls auf Consumer-Geräten vorinstalliert.
    Für Windows 7 Professional hat Microsoft nach Angaben von Foley entschieden, dass man den Vertrieb der OEM-Lizenzen vorerst nicht einstellen will. Auf der Microsoft-Website mit den Informationen zum Lebenszyklus der verschiedenen Betriebssysteme ist nun nachzulesen, dass es noch keinen Termin für das Ende des Verkaufs von Lizenzen für Windows 7 Professional an PC-Hersteller gibt.
    Ab dem Herbst wird es somit nur noch Windows 7 Pro auf neuen PCs geben. Zwar ist diese Ausgabe wie erwähnt eigentlich nur für Firmen gedacht, doch auch in Deutschland gibt es noch diverse Rechner, auf denen diese Version auch für Privatkunden erhältlich ist. Ein Blick in den WinFuture-Preisvergleich zeigt, dass noch mehr als 430 Notebook-Modelle mit Windows 7 Professional bei deutschen Händlern ab Lager lieferbar sind. Der Retail-Verkauf von Windows 7 endete für alle Versionen schon am 31. Oktober 2013.
    Microsoft zufolge ändert sich das Datum für das Ende des Supports für Windows 7 durch die unbegrenzte Verlängerung des Vertriebs der OEM-Lizenzen für die Professional-Version nicht. Der kostenlose Mainstream-Support endet somit weiterhin wie geplant am 13. Januar 2015. Danach werden bis zum 14. Januar 2020 nur noch Sicherheits-Updates für das alte Betriebssystem ausgeliefert.


    Quelle: winfuture[​IMG]
     
    #1
    Borko23 und TRon69 gefällt das.

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.