Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Win 8: Marktforscher sagen Upgrade-Flop voraus

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 6. Dezember 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.634
    Zustimmungen:
    100.109
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Win 8: Marktforscher sagen Upgrade-Flop voraus

    Das Marktforschungsunternehmen IDC sagt in seinem neuesten Report 'Worldwide System Infrastructure Software 2012 Top 10 Predictions' voraus, dass praktisch kein Windows-7-Nutzer auf Windows 8 aufrüsten wird.
    "Windows 8 wird für Nutzer herkömmlicher PCs größtenteils irrelevant sein und wir erwarten praktisch keine Upgrade-Aktivität von Windows 7 auf Windows 8", schreiben die Marktforscher laut 'ZDNet' in ihrer aktuellen Studie. Demnach muss sich Microsoft auch auf dem Tablet-Markt auf schwere Zeiten einstellen, zumindest 2012 werde der Erfolg dort "enttäuschend" sein.
    Der Hauptgrund für die Skepsis von IDC beruht auf einer bekannten Problematik: Die Marktforscher fragen sich nämlich, ob die Nutzer die für Tablets optimierte Oberfläche mit ihren Metro-Kacheln auf etwas anderem als einem Tablet akzeptieren werden. Dazu kommt, dass der Desktop-Modus von Windows 8 in Vergleich zu Windows 7 kaum Mehrwerte bietet.
    Zwar haben die Microsoft-Entwickler für die Anfang 2012 erwartete Beta-Version von Windows 8 Anpassungen bei Metro angedeutet, um Maus- und Tastatur-Nutzern entgegenzukommen, allerdings habe die Mitte September veröffentlichte Developer Preview des Betriebssystems diesbezüglich viel Unsicherheit hinterlassen, so IDC.
    Auch bei Firmenkunden schätzt IDC die Bereitschaft für einen Umstieg auf Windows 8 als sehr gering an. Das liege an der Tatsache, dass viele Unternehmen gerade einen Umstieg auf Windows 7 vollzogen haben oder dies gerade tun. Entsprechend gering ist deren Begeisterung, bald schon wieder eine System-Migration durchzuführen.
    Das bedeutet allerdings nicht, dass das kommende Microsoft-Betriebssystem ein Reinfall werden wird: Windows Server 8 werde laut IDC ein großer Erfolg, auch bei Heimanwendern werden schon bald viele Windows-8-Ausgaben laufen. Windows 8 werde allerdings zum Großteil auf neu gekauften Rechnern installiert sein und nicht, weil die Nutzer ein Upgrade von Windows 7 durchgeführt haben.


    Quelle: winfuture
     
    #1
    kaqhade gefällt das.
  2. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    3.520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    AW: Win 8: Marktforscher sagen Upgrade-Flop voraus

    [FONT=&amp]Marktforscher: "Windows 8 wird ein Upgrade-Flop"[/FONT]
    [FONT=&amp]Die Marktforscher von IDC prognostizieren, dass kaum ein Windows-7-Nutzer auf Windows 8 upgraden wird. Auch für Tablet-PCs mit Windows 8 stünden die Zeichen schlecht.[/FONT]
    [FONT=&amp]Windows 8 hat noch lange nicht den Betastatus erreicht, da wagen die Marktforscher von IDC bereits folgende, düstere Prognose: Nur wenige PC-Besitzer werden von Windows 7 ein Upgrade auf Windows 8 upgraden. Einen Flop erwartet IDC auch bei Windows 8 für Tablet-PCs.[/FONT]
    [FONT=&amp]Das geht aus den Top-10-Vorhersagen für 2012 hervor, die IDC in Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren veröffentlicht hat. Die Microsoft-Expertin und -Bloggerin Mary Jo Foley zitiert wie folgt aus der Studie: "Windows 8 wird größtenteils irrelevant für Besitzer von traditionellen PCs sein und wir erwarten effektiv keine Upgrade-Aktivitäten von Windows 7 zu Windows 8 bei diesem Form-Faktor."[/FONT]
    [FONT=&amp]Letztendlich hängt es davon ab, ob Microsoft neben der neuen Metro-UI genügend neue Funktionen in Windows 8 packt, die die Windows-7-Nutzer zu einem Wechsel auf Windows 8 animieren. Die bisher erschienene Vorabversion von Windows 8 mit dem Zusatz Developer Preview bietet bisher lediglich die Metro-UI als herausragendes neues Merkmal. Zur Verteidigung von Microsoft muss aber auch betont werden, dass neue Funktionen für Windows 8 zwar geplant sind, diese bewusst aber noch nicht in Windows 8 Developer Preview integriert wurden, weil hier die neue Oberfläche im Mittelpunkt stehen sollte. Erst mit der öffentlichen Beta wird Windows 8 auch die neuen Funktionen bieten. Abzuwarten bleibt aber dann, ob diese neue Funktionen auch tatsächlich zu einem Wechsel auf Windows 8 animieren werden.[/FONT]
    [FONT=&amp]Unternehmen wechseln derzeit vor allem auf Windows 7 und lassen endlich Windows XP zurück. Es ist nicht zu erwarten, dass diese Unternehmen auch noch einen Wechsel auf Windows 8 durchführen werden, zumal nicht nur der Wechsel selbst mit Kosten verbunden wäre, sondern auch die neue Oberfläche für zusätzlichen Schulungsaufwand sorgen würde.[/FONT]
    [FONT=&amp]Die IDC-Prognose bedeutet übrigens nicht, dass IDC einen Flop von Windows 8 erwartet. Die meisten Versionen eines neuen Betriebssystems verkauft Microsoft gemeinsam mit neuen PCs. Die Studie von IDC sagt lediglich aus, dass sich voraussichtlich die im Einzelhandel erhältlichen Versionen von Windows 8 schlecht verkaufen werden.[/FONT]
    [FONT=&amp]Microsoft optimiert Windows 8 vor allem für den Einsatz auf Tablet-PCs. Dementsprechend bitter dürfte die IDC-Prognose bei Microsoft ankommen, wenn die Rede von einem Flop in Verbindung mit Tablet-PCs ist. Aber das es Microsoft mit Windows 8 auf Tablet-PCs schwer haben wird, dürfte den Redmondern bereits bewusst sein. Die bereits erhältlichen Apple- und Android-Tablets haben einen enormen zeitlichen Vorsprung und teilen sich den Markt in dieser Zeit auf.[/FONT]
    [FONT=&amp]Entscheidend wird also sein, welche Strategie Microsoft und die Hersteller der Windows-8-Tablet-PCs wählen werden. Dabei könnte Microsoft nicht zuletzt von den Erfahrungen der Android-Tablet-PC-Hersteller profitieren, die sich die Zähne an den iPads ausbeißen, die sich millionenfach verkaufen, während der Absatz der Android- Tablet-PCs eher überschaubar bleibt. Windows 8 könnte auf Tablet-PCs mit hochwertigen Geräten zu einem attraktiven Preis punkten.

    Quelle: PC-Welt
    [/FONT]
     
    #2

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.