Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

HowTo Wie mache ich meinen PC fit für GARMIN?

Dieses Thema im Forum "FAQs, Tutorials und Allgemeine Fragen" wurde erstellt von p!xeldealer, 18. September 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. p!xeldealer
    Offline

    p!xeldealer VIP

    Registriert:
    21. November 2009
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    28.610
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wie mache ich meinen PC fit für GARMIN?

    Um mit einem Windows-PC für alle Möglichkeiten eines Garmin-Gerätes gerüstet zu sein, ist es notwendig und sinnvoll einige Programme zu installieren.

    Hier mal eine Anleitung, welche Programme in welcher Reihenfolge installiert werden sollten.

    1. System von Altlasten befreien

    Wenn du Garmin zum ersten Mal installierst, kannst du gleich zu Kapitel 2. gehen.

    Sofern du eine bestehende, gar nicht oder nur fehlerhaft funktionierende Garmin-Installation hast, empfehle ich, zunächst ALLES was GARMIN heißt, über die Systemsteuerung zu deinstallieren.
    Anschließend über -> Start -> Ausführen: regedit den Registry-Editor starten und bei 32bit Windows den ganzen Zweig
    Code:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Garmin\
    bzw. bei 64bit Windows den Zweig
    Code:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Garmin\
    löschen!
    Unbedingt auch in dem jeweils anderen Pfad nachschauen und ggf. die Einträge löschen - die haben dort generell nichts zu suchen! Dies kann möglicherweise auch die Quelle für eine nicht korrekt funktionierende Installation sein!

    Jetzt ist dein System fit für die Neuinstallation.


    2. Neuinstallation von Garmin-Programmen

    Wir fangen am Besten mit dem Garmin Trip&Waypoint-Manager, der Vollversion von MapSource, an. Ich empfehle, den vorgeschlagenen Pfad C:\Garmin\ beizubehalten. Es ist aber auch ein anderer Speicherort möglich, sollte aber dann auch bei allen weiteren Installationen berücksichtigt werden. Anschließend wird das aktuelle Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren installiert und ggf. die mapsource.exe durch eine gepatchte ersetzt. (veraltet)

    Als Nächstes kann je nach Bedarf BaseCamp und/oder HomePort installiert werden. Auch die basecamp.exe kann durch eine gepatchte Version ersetzt werden.
    BaseCamp war ursprünglich von Garmin ausschließlich für die Benutzung mit Topokarten vorgesehen. Seit v3.0.8 funktionieren aber auch City Navigator NT Karten mit BaseCamp, jedoch keine BlueCharts.

    Es ist auch möglich, BaseCamp und/oder HomePort ohne vorherige Installation von MapSource bzw. Trip&Waypoint-Manager zu installieren. Zum Übertragen der Karten auf Gerät/Speicherkarte verwendet man dann MapInstall, das bei der BaseCamp-Installation automatisch mit installiert wird. Auch für MapInstall gibt es eine gepatchte .exe zum Austausch.

    Weitere wichtige Programme, die unbedingt installiert werden sollten, sind der Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren zum Aktualisieren der Geräte-Software und der Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren zum Übertragen von Point Of Interest im csv- oder gpx-Format.

    Wenn du gern fertige Tracks und Routen oder auch Geocaching-Daten aus dem Internet auf dein Gerät laden möchtest, brauchst du noch das Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren für deinen Internet-Browser.

    Du kannst auch mit dem Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren eigene Sprachanweisungen für dein nüvi aufnehmen.

    Vieles (wenn auch leider nicht Alles) kann man auch auch unter Mac OS X erledigen. Garmin stell auch für Macintosh user Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren zur Verfügung.


    3. Karteninstallation

    Garmin-Karten, die für die Installation auf dem PC vorgesehen sind, gibt es in zwei verschiedenen Formaten: dem klassischen MapSource-Format oder dem neueren .gmap-Format. Inhaltlich und funktionell sind diese Karten absolut identisch. Es handelt sich dabei lediglich um eine unterschiedliche Datenstruktur. Es ist auch möglich, Karten von dem einem Format in das andere verlustfrei umzuwandeln - und zwar in beiden Richtungen.

    Die Karten im .gmap-Format müssen nicht speziell installiert werden - MapSource und BaseCamp finden die Karten allein durch den Speicherort und das Format.

    Die .gmap-Karten kommen unter Windows XP standardmässig in den Pfad (für alle Benutzer):
    Code:
    C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\GARMIN\Maps
    oder für einen einzelnen Benutzer (auf einem Mehrbenutzersystem, bei dem nur ein bestimmter user mit Garminkarten arbeiten soll):
    Code:
    C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\Anwendungsdaten\GARMIN\Maps
    Unter Windows 6 (Vista) und höher kommen sie für alle Benutzer in diesen Pfad:
    Code:
    C:\ProgramData\GARMIN\Maps
    oder für einen Einzeluser nach:
    Code:
    C:\Users\[Benutzername]\AppData\Roaming\GARMIN\Maps
    ACHTUNG: In den meisten Fällen, sind diese Ordner versteckt. Um sie sichtbar zu machen muss man entweder in den Ordneroptionen den Punkt "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen" aktivieren oder einfach den Pfad in die Adresszeile des Windows-Explorers kopieren. Man kann auch einen alternativen Dateimanager, wie z.B. Total Commander (Shareware) benutzen und dort unabhängig von den Windowseinstellungen die versteckten Dateien und Ordner sichtbar schalten.

    Man kann die Karten auch an anderer Stelle speichern. Es muss dann aber im ursprünglichen Maps-Ordner eine Verknüpfung zum .gmap-Ordner erstellt werden, die den gleichen Namen hat [Kartenname].gmap.

    Für die Anzeige dieser Karten ist BaseCamp erforderlich -> Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren

    Die Karten im .gmap-Format können auch ohne Konvertierung auf Apple Macintosh OS X-Systemen verwendet werden.

    Am Macintosh erledigt der MapManager die Einbindung der Karte in das richtige Verzeichnis. Wenn du es manuell erledigen willst, kopiere den gmap-Ordner in folgenden Pfad:
    Code:
    Macintosh HD/Benutzer/[Benutzername]/Library/Application Support/Garmin/Maps
    Karten im klassischen MapSource-Format (meist FAMILY_xyz Ordner) werden üblicherweise im Ordner C:\Garmin\ oder in dem Ordner installiert, den man bei der MapSource-Installation gewählt hat. Diese Karten müssen aber durch ein Installationsprogramm, eine Batch- oder eine .reg-Datei in der Windows-Registry eingetragen werden (Achtung: .reg funktioniert NUR für den angegebenen Ordner). Der Speicherort für diese Karten kann zwar prinzipiell beliebig gewählt werden, muss aber korrekt in der Registry eingetragen sein, da sonst MapSource oder BaseCamp nicht funktionieren.
    Falls man keine Installer-, .bat- oder .reg-Datei für die Installation der Karte hat, weil man z.B. von einer früheren Installation, einem anderen Rechner oder auch bei manchen OSM-Karten lediglich den Kartenordner mit diversen .img und ein paar weiteren Dateien hat, kann man die Installation der Karte mit Hilfe des MapSetToolkits (freeware) durchführen. Das MapSetToolkit hilft auch, Installationsfehler durch einen Check der Registry zu finden.

    Klassische MapSource-Karten funktionieren auch mit älteren MapSource-Versionen (z.B. v6.13.7) und mit nRoute (als Laptop Naviprogramm quasi der Vorläufer von MobilePC).

    Die Kombination aus MapSource 6.13.7, nRoute 2.7.6 und klassischen MapSource-Karten habe ich auch schon erfolgreich unter LINUX (Ubuntu) mit WINE benutzt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juni 2016
    #1
    kubirz, docclay, emoehl und 98 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.