Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Handy - Navigation Vodafone integriert PayPal und VISA in die "Wallet"

Vodafone baut die Funktionen seiner digitalen Geldbörse Wallet weiter aus. Als weitere Zahlungsmöglichkeiten kommen PayPal und die VISA-Kreditkarte hinzu. Wer noch keinen PayPal-Account hat, kann sich direkt über die App registrieren.

Vodafone (
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
) bringt mit PayPal und VISA zwei neue Zahlungsmittel in die digitale Geldbörse Vodafone Wallet. Kunden können ab sofort ihr PayPal-Konto und ihre VISA-Kreditkarte mit ihrem NFC-Smartphone zum Bezahlen an der Tankstelle, im Restaurant oder im Supermarkt nutzen.

Registrierung bei PayPal über Vodafone Wallet
PayPal und die VISA-Kreditkarte stehen ab sofort allen Kunden in der Vodafone Wallet zur Verfügung. Voraussetzung: Sie besitzen ein NFC-fähiges Smartphone, eine NFC-SIM mit Laufzeitvertrag und eine VISA Kreditkarte oder ein PayPal-Konto. Vodafone-Kunden, die noch kein PayPal-Konto haben, können sich direkt über die Vodafone Wallet-App bei PayPal registrieren. Im Einrichtungsprozess schließt der Kunde automatisch kostenlos einen Vertrag mit der Raphaels Bank ab. Das dient der Abwicklung der Geldtransaktionen.

So funktioniert das Bezahlen mit Vodafone Wallet
Um mit Vodafone Wallet zu bezahlen, halten Kunden ihr Smartphone an das Kartenlesegerät der Kasse. Das funktioniert überall dort, wo kontaktloses Bezahlen mit VISA möglich ist. Die Wallet-App muss hierfür weder geöffnet sein, noch muss eine Mobilfunkverbindung bestehen. Nach jedem Kauf erhalten Kunden eine Benachrichtigung über die erfolgte Zahlung. Jeder Vorgang wird in der App gespeichert und in einer Übersicht aufgelistet.

Mittlerweile ist das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone an rund drei Millionen Kassenterminals in ganz Europa möglich. Die digitale Geldbörse bietet darüber hinaus Platz für weitere Kunden- und Couponing-Karten, speichert Parktickets und Einkaufsgutscheine oder bewahrt den Autoschlüssel sicher auf.

Digitales Bezahlen wird immer beliebter
Einer aktuellen Digital-Payment-Studie von VISA zufolge hat sich die Zahl der europäischen Verbraucher, die regelmäßig ein mobiles Endgerät für das Bezahlen oder Verwalten ihres Geldes nutzen, im letzten Jahr verdreifacht. Und auch in Deutschland stößt Digital Payment auf immer mehr Akzeptanz. Mittlerweile nutzen 59 Prozent der Deutschen digitales Bezahlen – in der Altersgruppe zwischen 18 und 24 sind es sogar 78 Prozent. Die zunehmende Nutzung des digitalen Bezahlens hängt dabei maßgeblich von der wachsenden Verbreitung des kontaktlosen Bezahlens im stationären Handel ab.

Quelle; onlinekosten
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben