Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

HowTo Verfahren bei Updates / Sanduhr

Dieses Thema im Forum "Gigablue Quad" wurde erstellt von mfahs, 7. November 2013.

  1. mfahs
    Offline

    mfahs Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo!

    Ich muss nun doch nochmal genau nachfragen, welches Vorgehen bei einem Update vom OpenMips der Quad empfohlen ist.
    - Ich werde selbstverständlich eine komplette Sicherung anfertigen.
    - Dann werde ich mit dem entsprechenden Menüpunkt zusätzlich die "Einstellungen sichern".
    - Nun kommt das Flashen der Version 2.1 vom OpenMips.

    ... soweit, so gut. Und nun?
    - Ich muss meine zusätzlich installierten PlugIns erneut manuell herunterladen, richtig? -> Wie kann ich mir denn mal eine Liste aller installierten PlugIns erstellen?
    - Wenn die PlugIns alle wieder drauf sind, kann ich dann beherzt die vor dem flashen gesicherten Einstellungen zurückspielen?

    Ich habe mittlerweile bergeweise Autotimer eingerichtet, in diversen PlugIns habe ich mit (gefühlten) 2.000.000 Tastendrücken Einstellungen vorgenommen. Die ganzen Dinge würde ich ungerne alle nochmal machen bzw. verlieren. Was könnt Ihr mir raten?

    Zweite Frage: Seitdem die Quad nun seit einigen Tagen im Volleinsatz (=Dauerstreß) ist und sehr viel aufnimmt (alle Aufnahmen landen auf einem eher "behäbigen" Win2012-Server) und auch ca. 20-30 Autotimer verwaltet, passiert es immer wieder in unterschiedlichsten Situationen, dass plötzlich die Eieruhr links oben auftaucht. Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass alle laufenden Aktionen (Aufnahme, Wiedergabe o.ä.) einwandfrei weiterlaufen. In der Zeit der nudelnden Eieruhr ist die Box aber wie tot - sie reagiert nicht auf Eingaben. Wie gesagt: Das passierte z. B., während ich im EPG hin- und herblätterte, während eine Aufnahme lief. Dann geschah es plötzlich ganz überraschend, während ich eine Aufnahme angesehen habe. Nach 1-5 Minuten war der Spuk dann immer vorbei.
    Zum Einen: Woran mag das liegen? Zum Zweiten: Was kann man dagegen tun?

    Besten Dank für Eure Tipps zu den beiden Fragen!

    Grüße,
    Martin
     
    #1
  2. McMighty
    Offline

    McMighty Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    9.613
    Zustimmungen:
    4.811
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Inscheniör
    Ort:
    Bodensee
    AW: Verfahren bei Updates / Sanduhr

    Hi,

    ich wollte dieses Thema schon lange mal angehen, aber ich finde im Moment leider nicht die nötige Zeit zum testen und ein HowTo zu schreiben.

    Prinzipiell sollte es so funktionieren: man sichert die Einstellungen und beim Einspielen der Einstellungen fragt Dich die Box, ob man wieder alle Plugins möchte und zieht die neu vom Feed.
    Ob dann damit auch Deine Einstellungen innerhalb des Plugins wiederhergestellt werden, weiß ich nicht.

    ABER: es ist ja möglich, dass man die zu sichernden Ordner auswählt. Ich wollte es selber mal testen, ob man den kompletten Pluginordner angeben kann und dann die Plugins genauso wiederhergestellt werden wie Sie waren. Ich habe da nämlich selber einige Plugins, die ich ungern wieder komplett neu einrichten möchte (FritzCall, AirPlayer).
    Ich hoffe, ich komme demnächst dazu, in dieser Richtung mal eine detailierte Anleitung anzufertigen.

    Bei den zahlreichen Aufnahmen die Du vornimmst, würde ich dann zuerst mal das neue OM2.1 mit den aktuellsten Treibern installieren. Denn gerade beim Punkt "Aufnahme" wurde hier einiges verbessert. Zitat:
    Quad
    * FIX Oscam Fastmode (ins7e11)
    * ADD HW recording (depending on hdd and softcam speed up to 24 simultan recordings possible)


    Da würde ich also nochmal prüfen, wenn die Kiste wieder aktuell ist.
     
    #2
  3. mfahs
    Offline

    mfahs Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Verfahren bei Updates / Sanduhr

    Hallo und guten Morgen!

    Dann werde ich mit den Tipps am Sonntag Abend mal mein Glück versuchen, das OM 2.1 auf die Kiste zu bringen. Ich bin gespannt, ob da irgendetwas automatisch mit den Plugins passiert :)

    Grüße,
    Martin


    Sent from my iPhone using Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren
     
    #3
  4. mfahs
    Offline

    mfahs Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Verfahren bei Updates / Sanduhr

    Hallo!

    seit Freitag läuft bei mir jetzt OM 2.1.. Alles bestens. Die oben geschilderten 'Eieruhr-Aussetzer' treten aber leider immer noch auf. Ich vergaß zu erwähnen, dass ich keine interne oder externe HDD nutze, sondern nur auf eine Freigabe im Netz schreibe. Könnte es einfach zu einem Stau beim schreiben von Daten kommen? Würde es nützen, das permanente Timeshift auf eine interne Platte zu legen? dann könnte ich darauf auch noch eine Swap-Partition einrichten (sinnvoll??)...

    Als weitere Idee habe ich noch einen Gigabit-USB-Adapter hier liegen (Digitus DN-3023), den ich schon vor ein paar Tagen installieren wollte. Aber da hatte ich ununterbrochen einen Greenscreen, nachdem ich ihn endlich eingebunden hatte... (jemand 'ne Idee?)

    Hat jemand die Aussetzer auch? Und was könnte ich dagegen tun?

    Grüße,
    Martin



    Sent from my iPhone using Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren
     
    #4
  5. McMighty
    Offline

    McMighty Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    9.613
    Zustimmungen:
    4.811
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Inscheniör
    Ort:
    Bodensee
    Klar ist es besser eine interne Platte zu nutzen. Ist einfach schneller. Und wenn Netzwerk, dann per Kabel und so einem Gigabitadapter.
    Wobei Letzteres nicht zwingend notwendig ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2013
    #5

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.