Urheberrecht: Klage gegen Microsoft, Yahoo & Real

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von Anderl, 1. Juli 2009.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.515
    Zustimmungen:
    99.929
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Urheberrecht: Klage gegen Microsoft, Yahoo & Real

    Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren, Yahoo und Real Networks sind vor Kurzem in den Vereinigten Staaten vom Musikverlag Music Copyright Solutions America (MCS) verklagt worden. Grund für die Klage sind angeblich fehlende Verkaufsrechte für bestimmte Lieder.

    Wie 'Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren' meldet , sollen die drei Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren über ihre Dienste Yahoo Music, Zune.com und Rhapsody Musiktitel verkaufen, für die sie nicht die nötigen Rechte besitzen. Insgesamt beanstandet Music Copyright Solutions America rund 200 Lieder, die unrechtmäßig über die Dienste angeboten werden.

    Wie es in der Klageschrift von MCS heißt, hätten die drei genannten Unternehmen zwar die Rechte an den jeweiligen Liedern erworben, nicht jedoch die Rechte an den zugrundeliegenden Kompositionen. Damit sei es Microsoft, Yahoo und Real Networks nicht erlaubt, die entsprechenden Lieder anzubieten.
    Für jede Urheberrechtsverletzung fordert der Musikverlag dabei Schadenersatz in Höhe von 150.000 US-Dollar. Der Betrag soll dabei für jede Veröffentlichung eines Liedes fällig werden. Für das Lied "Fifteen Years Ago" von Conway Twitty, welches bei Rhapsody in sechs verschiedenen Greatest Hits-Alben angeboten wird, wären dies 900.000 US-Dollar Schadenersatz.
    Insgesamt würden sich die Schadenersatzzahlungen für die drei Unternehmen damit jeweils auf mehrere zehn Milliarden US-Dollar belaufen. Ob Microsoft, Yahoo und Real Networks jedoch wirklich derart hohe Beträge zahlen müssen, bleibt abzuwarten. Im Falle einer außergerichtlichen Einigung dürften die Zahlungen deutlich niedriger ausfallen.


    Quelle: Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.