"Ultra HDTV" die Zukunft von HDTV ?!?

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von perty, 12. September 2008.

  1. perty
    Offline

    perty Meister

    Registriert:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    43
    Beruf:
    Allrounder
    Ort:
    oben bei Mutti
    (ar) In Deutschland steckt die HDTV-Verbreitung noch in den Kinderschuhen, dabei steht der Nachfolger bereits in den Startlöchern. Auf der Broadcasting-Messe IBC in Amsterdam startete die britische BBC in Zusammenarbeit mit RAI und NHK am Freitag erste Testausstrahlungen im "Ultra High Definition Video"-Standard.
    Der erste europäische Test des hochauflösenden Fernsehens der zweiten Generation lässt das 1.080i-Fernsehen (1.920 x 1.080 Pixel) mit seinen knapp vier Millionen Bildpunkten alt aussehen. UHDV erreicht schlappe 7.680 x 4.320 Pixel und damit mehr als achtmal soviel. Das Live-Signal auf dem Messegelände wird parallel via Satellit und IPTV-Datenstream per Glasfaserkabel eingespielt. Die BBC greift für den Test auf den eigenentwickelten Dirac-Videocodec zurück. Das Fernsehen der Zukunft präsentiert sich dabei ausgesprochen bandbreitenhungrig. Auf dem Satelliten Atlantic Bird 3 (5 Grad West) belegen die Tests zwei komplette Transponder mit insgesamt 130 MBit/s Bandbreite. Durch den Einsatz von optimierten MPEG4-Codecs sollen die Anforderungen mittelfristig auf 90 MBit/s abgesenkt werden.


    [​IMG]
    Wie der Sender bei der Präsentation am Freitag betonte, handele es sich vorerst um eine reine Studie, die den anwesenden Vertretern von Fernsehsendern und Produktionsstudios die technischen Möglichkeiten vor Augen führen soll. Mit einem regulären Sendebetrieb in Europa sei innerhalb der nächsten zehn Jahre kaum zu rechnen. Kein Wunder: UHDV-taugliche Displays und Beamer sind noch gar nicht auf dem Markt. Für die Demonstration auf der IBC kommen mehrere aneinander gekoppelte Monitore sowie der Prototyp eines LCD-Fernsehers mit 70-Zoll-Bildschirm (178 Zentimeter) zum Einsatz. Die technikbegeisterten Japaner sind unterdessen schon weiter. Dort werden erste Testausstrahlungen für den Massenmarkt mit dem dort mit "Super Hi-Vision" getauften System bereits 2011 oder 2012 ins Auge gefasst (SAT+KABEL berichtete).

    @uelle: SK
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.