Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet UEFA & Premier League wollen Fußballstreams in Echtzeit blocken

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
20.042
Reaktion auf Beiträge
21.798
Punkte
163
Sowohl die Premier League als auch die UEFA haben vom obersten Gerichtshof in Großbritannien die erneute Genehmigung erhalten, dass die großen britischen Internet Service Provider (kurzf. ISP) Streams in Echtzeit blockieren.

Urheber und Anti-Piraterie-Gruppen haben zur Bekämpfung von Urheberrechtsrechtsverletzungen oft mehrere Strategien. Die häufigste ist jedoch das Blockieren von Websites, Streams und Servern. Die Premier League hat bereits schon 2017 grünes Licht erhalten vom Obersten Gerichtshof online Streams in Echtzeit zu tracken. In Zusammenarbeit mit den großen ISPs, wie zum Beispiel Sky Broadband oder Virgin Media, konnten sie bereits auch Streams in Echtzeit blockieren.

Oberster Gerichtshof unterstützt Premier League
Mithilfe des obersten Gerichts in Großbritannien, konnte die Premier League schon in der Saison 2017/18 und 2018/19 das System einführen. Dadurch konnten sie mehr als 200.000 Live-Streams in Echtzeit aufspüren und blocken lassen. Nun hat der oberste Gerichtshof in England erneut grünes Licht gegeben, laut einer . In der Saison 2019/2020 sollen nun wieder Livestreams getrackt und durch ISPs, auf Anweisung der Premier League, blockiert werden.

Noch ist die Rede von unbekannten Servern

“A number of unidentified servers associated with infringing Premier League match footage will be blocked until the end of the 2019/20 Premier League season,” -Sky
Im Gegensatz zu anderen Blockierungen, die auf Torrent-Websites oder Streaming-Plattformen abzielen, sind die Server die, die Spiele des Fußballverbands streamen nicht identifiziert, weil sie ständig wechseln. Bis die Anti-Piraterie-Partner der Fußballverbände in der Lage sind, sie ein paar Minuten vor Spielbeginn als solche zu erkennen. Die entsprechenden IP-Adressen werden dann an die ISPs weitergeleitet, die sie unter der Obhut des Gerichts blockieren.

UEFA tritt ebenfalls in die Fußstapfen
Ende 2017 begann die UEFA das System ebenfalls einzuführen. Im Juli 2018 bekamen auch sie grünes Licht vom obersten Gerichtshof und konnten ein vergleichbares System einführen. Anfang des Monats erhielt die UEFA die Erlaubnis des Obersten Gerichtshofs, die Kampagne fortzusetzen. Bislang wurden vom Gerichtshof keine zugehörigen Dokumente veröffentlicht, aber sowohl Sky als auch Virgin haben bestätigt, dass sie mit Genehmigung des Gerichtshofs bis 2021 wieder Streams blockieren werden.

Wie die Blockiersysteme von den Fußballverbänden im Detail eingesetzt werden, ist bisher unbekannt.

C_1_Picture_309504_content_4.jpg

Quelle; tarnkappe
 

einsmann

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Februar 2009
Beiträge
1.962
Reaktion auf Beiträge
948
Punkte
163
Ist dass das Ende von IP-TV?
 

ibo36

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
8. September 2008
Beiträge
32
Reaktion auf Beiträge
4
Punkte
8
da passiert gar nichts.... schon seit 3-4 Jahren wollen die irgendetwas blockieren kriegen es irgendwie nicht auf die reihe, da die Streaming dienste a la Netflix Amazon etc ebenfalls solche server benutzen !! oder meint ihr die haben server in Timbuktu ?
 

einsmann

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Februar 2009
Beiträge
1.962
Reaktion auf Beiträge
948
Punkte
163
Ich glaube schon, denn das neue *Tier* im Haus Europa (brein) leistet ja momentan gute Arbeit :disappointed:
 

dabomb

Newbie
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
23
Reaktion auf Beiträge
13
Punkte
3
Das der Anfang der Zensur des Internets.
 

knoppel

Freak
Mitglied seit
19. Oktober 2015
Beiträge
226
Reaktion auf Beiträge
201
Punkte
43
Einfach dieses Fussball "ge-hype" ignorieren und Fussball blockieren - überhaupt nicht mehr schauen. Fussball ausfallen lassen! Nicht mehr hingehen ins Stadion, Abos kündigen. Solltet mal sehen wie die anfangen um Iihre Millionen, die sie mit dem Ballrumgekuller erhalten, in Panik geraten wenn das keine Sau mehr interessiert. So schnell könnt ihr garnicht mehr gucken, wie die Preise fallen und keiner mehr sich darum schert ob da was live übertragen wird. Es gab mal Zeiten da wurden Spiele live für alle frei im TV übertragen.
 

bomano

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
76
Reaktion auf Beiträge
33
Punkte
18
Einfach dieses Fussball "ge-hype" ignorieren und Fussball blockieren - überhaupt nicht mehr schauen. Fussball ausfallen lassen! Nicht mehr hingehen ins Stadion, Abos kündigen. Solltet mal sehen wie die anfangen um Iihre Millionen, die sie mit dem Ballrumgekuller erhalten, in Panik geraten wenn das keine Sau mehr interessiert. So schnell könnt ihr garnicht mehr gucken, wie die Preise fallen und keiner mehr sich darum schert ob da was live übertragen wird. Es gab mal Zeiten da wurden Spiele live für alle frei im TV übertragen.
Wäre gut, wenn es mal passieren würde. Wird es aber nicht. Zu viele sind bereit, dafür einen Haufen Geld auszugeben. Ein Blick nach England, wo es dbzgl. wirklich abartig geworden ist, zeigt, dass man den Leuten immer mehr Geld aus der Tasche ziehen kann und überall noch mehr rausgepresst wird, als man es für möglich halten würde. Verglichen damit, hat man hier in Deutschland noch richtig viel Luft nach oben.
 

dia

DEB König
Mitglied seit
2. April 2014
Beiträge
17.553
Reaktion auf Beiträge
8.818
Punkte
163
in deutschland bekommst du ja auch alles bezahlt
 

mocototo

Meister
Mitglied seit
9. November 2008
Beiträge
821
Reaktion auf Beiträge
69
Punkte
78
Geht nciht, das IPTV nicht echtzeit ist, so wie über SAT über Kabel, Da immer eine verzogäerung von mindestens 1-2 sek ist .
iptv wird nicht blokiert, sie senden das bildmaterial mit einer extra verzögerung, mehr nicht ,
 
Oben Unten