Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

TV-Sender bangen um Formel 1

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von kiliantv, 20. Juni 2009.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    22.865
    Zustimmungen:
    17.394
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weit weg
    TV-Sender bangen um Formel 1

    Stuttgart - Die drohende Spaltung der Formel 1 lässt auch die deutschen TV-Partner nicht kalt.

    "Wir spekulieren jetzt nicht über ein 'Was wäre wenn'", sagte RTL-Sprecher Matthias Bolhöfer heute. Sollte es jedoch zu einem Ausstieg der Spitzenteams um Ferrari und der angekündigten Gründung einer "Piratenserie" kommen, werde der Kölner Fernsehsender reagieren.

    "Dann müssten wir prüfen, ob es eine Ausstiegsklausel gäbe. Und das werden wir dann auch prüfen", erklärte Bolhöfer. RTL hält noch bis Ende 2011 die Free-TV-Rechte an der Formel 1.

    Auch der Pay-TV-Sender Premiere, der vertraglich noch bis Ende 2010 an die Formel 1 gebunden ist, verfolgt den seit Monaten schwelenden Streit um eine Budgetgrenze zwischen der Teamvereinigung FOTA und dem Automobil-Weltverband FIA gespannt.

    "Wir halten engen Kontakt zu allen Beteiligten", sagte Sprecher Torsten Fricke. Die Übertragungen der Königsklasse seien für den Bezahlsender ein "sehr, sehr wichtiges Recht". Für das kommende Jahr plane der Pay-TV- Anbieter, der vom 4. Juli an Sky heißen wird, die Bilder von der Formel 1 in HD-Qualität auszustrahlen.

    Ohne die Branchenriesen Ferrari und McLaren-Mercedes, Sebastian Vettels Arbeitgeber Red Bull oder den aktuellen Überflieger BrawnGP würden die Formel-1-Rechte jedoch rapide an Wert verlieren. "Die Tonlage hat sich noch einmal verschärft. Wir glauben aber weiter, dass alle Seiten an einer gemeinsamen Lösung interessiert sind, die Königsklasse des Motorsports mit allen Topteams auch in Zukunft zu präsentieren", meinte Bolhöfer.

    Weder RTL noch Premiere wollten kommentieren, ob es parallel bereits Gespräche mit der FOTA über TV-Rechte für eine neue Rennserie gibt. Noch sei eine Lösung des Konflikts möglich, hieß es zur Erklärung. Am Freitagabend sollte die Anmeldefrist der FIA für die kommende Saison auslaufen. Die 13 Teilnehmer für 2010 will der Verband am Samstag bekanntgeben. (dpa)

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #1
    Pilot und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    Formel 1: RTL und Premiere wegen Spaltung abwartend

    Die mögliche Spaltung der Formel 1 ist auch für die Fernsehpartner eine ernste Angelegenheit, denn RTL und Premiere haben Verträge mit der Königsklasse des Motorsports abgeschlossen, die bald nicht mehr die Königsklasse sein könnte.
    Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren
    Mit Spannung wird daher abgewartet, ob die Spaltung und Gründung einer FOTA-Serie wirklich umgesetzt wird. "Wir spekulieren jetzt nicht über ein 'Was wäre wenn'", meinte RTL-Sprecher Matthias Bolhöfer laut DPA. Er gab aber zu, dass man prüfen müsste, ob es eine Ausstiegsklausel gibt, sollte die so genannte Piratenserie kommen. Bei Premiere hat man wie die Free-TV-Konkurrenz noch bis Ende 2010 einen Vertrag. Laut Sprecher Torsten Fricke werde enger Kontakt zu allen Beteiligten gehalten. Er konnte nur betonen, dass die Übertragungen der Formel 1 für den Bezahlsender ein "sehr, sehr wichtiges Recht" seien.

    Premiere-Nachfolger Sky die Formel 1 in HDTV ausstrahlen, wobei die Serie ohne die großen Teams wohl nicht mehr so viel Wert wäre. Ohne die Branchenriesen Ferrari und McLaren-Mercedes, Sebastian Vettels Arbeitgeber Red Bull oder den aktuellen Überflieger Brawn GP würden die Formel-1-Rechte jedoch rapide an Wert verlieren. "Die Tonlage hat sich noch einmal verschärft. Wir glauben aber weiter, dass alle Seiten an einer gemeinsamen Lösung interessiert sind, die Königsklasse des Motorsports mit allen Topteams auch in Zukunft zu präsentieren", meinte Bolhöfer.

    Weder RTL noch Premiere wollten kommentieren, ob es parallel bereits Gespräche mit der FOTA über TV-Rechte für eine neue Rennserie gibt. Noch sei eine Lösung des Konflikts möglich, hieß es zur Erklärung.
    quelle: digitalfernsehen.de
     
    #2

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.