Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Stanislawski verlässt den 1. FC Köln zum Saisonende

Dieses Thema im Forum "2. Bundesliga" wurde erstellt von DocKugelfisch, 21. Mai 2013.

  1. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.242
    Zustimmungen:
    2.793
    Punkte für Erfolge:
    113
    Der Trainer begründet seinen Rücktritt mit dem verpassten Wiederaufstieg. Kölner Medien berichten auch über finanzielle Differenzen zwischen Stanislawski und dem Zweitligisten.
    Köln. Fußball-Zweitligist Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren muss sich nach einem neuen Cheftrainer umsehen. Völlig unerwartet teilte Chefcoach Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren der Mannschaft vor dem letzten Saisonspiel am Sonntag beim Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren seinen vorzeitigen Abschied mit, nachdem die Rheinländer unter seiner Regie den direkten Wiederaufstieg in die Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren schon in der Vorwoche verpasst hatten.

    Der Klub entsprach nach eigenem Angaben dem Wunsch des 43-Jährigen nach einer vorzeitigen Auflösung des Vertrages zum 30. Juni. Stanislawskis Zukunft erschien am Samstag ebenso offen wie seine Nachfolge bei den Geißböcken, allerdings erscheint ein Wechsel des Coaches auf den vakanten Cheftrainer-Posten bei Bundesligist Werder Bremen als Nachfolger von Thomas Schaaf vorstellbar.

    Stanislawski übernimmt Verantwortung für verpassen Wiederaufstieg

    "In den entscheidenden Spielen der Saison konnte ich nicht das Maximum aus der Mannschaft herausholen. Mit meiner Bitte um Vertragsauflösung stelle ich mich meiner Verantwortung und ziehe die Konsequenz daraus", begründete Stanislawski seinen Entschluss.

    Kölns Führung traf die Entscheidung des früheren Trainers des FC St. Pauli und von 1899 Hoffenheim, der nach dem Bundesliga-Abstieg der Domstädter an den Rhein gekommen war und mit einem erheblich umgebauten Team letztlich vergeblich die direkte Rückkehr ins Oberhaus versuchte, offenbar unvorbereitet. "Wir bedauern die persönliche Entscheidung, zumal wir nach wie vor davon überzeugt sind, dass er hervorragend zu Köln, dem 1. FC und unserem Weg passt. Wir werden unseren eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen. Wir sind von diesem Weg überzeugt, es ist der richtige Weg für den Verein. Wir werden nun die Nachbesetzung der Trainer-Position angehen", erklärte FC-Präsident Werner Spinner.

    Schon mehrere Stunden vor der offiziellen Bestätigung für Stanislawskis Abschied hatte derExpress den Abgang vermeldet. Den Angaben des Blattes zufolge sollen auch die finanziellen Rahmenbedingungen sowie der sich abzeichnende Verlust von Leistungsträgern zu Stanislawskis Entscheidung beigetragen haben.

    goal.com
     
    #1
    josef.13 gefällt das.

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.