Sky-Rivale "AustriaSat" startet am Dienstag mit 14 Pay-TV-Sendern

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von Rici7, 20. Oktober 2010.

  1. Rici7
    Offline

    Rici7 Ist oft hier

    Registriert:
    12. September 2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    28
    Sky-Rivale "AustriaSat" startet am Dienstag mit 14 Pay-TV-Sendern

    TV-Zuschauer in Österreich können ab Dienstag (26. Oktober) auch Bezahlsender der luxemburgischen TV-Gruppe M7 empfangen. Der Empfang wird über die zur Verfügung stehenden Digital-Receiver und Smartcards des Österreichischen Rundfunks (ORF) realisiert.

    Unter der Marke AustriaSat stehen Satelliten-Haushalten dann insgesamt 14 neue Kanäle zur Verfügung, M7 will auch den HDTV-Empfang in Österreich forcieren.

    [​IMG]

    Bis Mitte des nächsten Jahres soll AustriaSat der größte HDTV-Anbieter sein. Detailangaben dazu machte auch der Sendernetzbetreiber ORS in einer Mitteilung am Mittwoch noch nicht. Eine Rekordmarke zu erreichen, wäre vergleichsweise simpel: Neben dem ORF bietet nur der Bezahlsender Sky ein kleines Bouquet.

    Alle 1,8 Millionen österreichische Sattelitenhaushalte können mit der ORF-Karte das Bezahlbouquet sehen - sofern sie sich dazu durchringen können, mindestens acht Euro im Monat zu bezahlen. AustriaSat hat mit Sony, ProSiebenSat.1, RTL und MTV Kooperationen abgeschlossen. Im Programmanpaket finden sich Sender wie AXN, MTV Dance, Animax, MTV Hits, Kabel1 Classics, VH1, Sat.1 Comedy, Kidsco, RTL-Living, Hustler-TV, MTV Music, Marc Dorcel TV, MTV Rocks und Alpenglühen. Auch sportdigital.tv ist neu an Bord. Echte Premiumsender fehlen.

    AustriaSat erhofft sich, bis zum Jahr 2013 mindestens 100.000 neue Kunden zu gewinnen. Die M7 Group ist bereits mit Programmangeboten für das digitale Satelliten-Fernsehen am Markt. Das Paket wird in den Niederlanden unter der Marke Canal Digitaal, in Belgien unter TV Vlaanderen und TéléSAT vertrieben.

    Die Web-Site des Anbieters ist seit einigen Wochen aktiv. Eine Bestellung ist noch nicht möglich, dient lediglich zur Registrierung. Das "AustriaSat"-Paket mit 12-monatiger Bindung kostet acht Euro pro Monat, bei einer monatlichen Kündigungsmöglichkeit 10 Euro.

    Der Rivale Sky Österreich hatte den neuen Marktteilnehmer begrüßt. Mehr Konkurrenz verhelfe Pay-TV zu mehr Relevanz, hatte Geschäftsführer Kai Mittlerlechner getönt. Sky sei aber davon überzeugt, das "bessere Angebot" bieten zu können.

    Der Österreichische Rundfunk strahlt seine Programme in Cryptoworks/Irdeto verschlüsselt aus. Die ORS fungiert als Plattform-Betreiber und setzt in Zukunft auch auf eine Variante der umstrittenen CI+ Schnittstelle. Ob diese irgendwann auch bei dem M7-Bouquet gefordert wird, ist offen.
     
    #1
  2. datamen
    Offline

    datamen VIP

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    6.638
    Zustimmungen:
    3.553
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    hinter'm Router
    #2
  3. kiliantv
    Offline

    kiliantv Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    22.865
    Zustimmungen:
    17.372
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weit weg
    #3

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.