Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

SES beginnt mit Startvorbereitungen für "Power-Satelliten" SES 4

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von josef.13, 22. November 2011.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    17.279
    Zustimmungen:
    16.906
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    SES beginnt mit Startvorbereitungen für "Power-Satelliten" SES 4

    Der Satellitenbetreiber SES hat den Satelliten SES 4 am Weltraumflughafen im kasachischen Baikonur in Empfang genommen. Von dort aus soll der jüngste Neuzugang der Flotte Ende Dezember an Bord einer Trägerrakete vom Typ ILS Proton Breeze M seine Reise ins All antreten.

    Wie das Unternehmen am Montagabend in Luxemburg mitteilte, beginnen nun die Vorbereitungen für den Start. Der Satellit wurde von Space Systems/Loral im Auftrag von SES entwickelt und gebaut. Als 50. Satellit der globalen SES-Flotte soll der bislang größte und leistungsstärkste Vertreter das Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren an Fixed Satellite Services (FSS) in Nord-, Mittel- und Südamerika, Europa, Afrika und den Nahen Osten ausweiten und verbessern, hieß es.

    SES-4 ist als Ersatz für den alternden Satelliten NSS-7 auf der Orbitalposition 338 Grad Ost eingeplant. Der 20-Kilowatt-Vertreter ist mit 52 C-Band- und 72 Ku-Band-Transpondern ausgestattet. Seine C-Band-Ausleuchtzonen versorgen die östliche Hemisphäre Europas und Afrikas sowie die gesamte Region von Nord- bis Südamerika. Ein globaler Beam unterstützt Kunden im Mobilfunk- und Schifffahrts-Bereich.

    Vier regionale Ku-Band-Beams stellen Dienste für Europa, den Nahen Osten, Westafrika, Nordamerika und Südamerika bereit und bieten laut SES eine besonders hohe Kanalwechsel-Fähigkeit zwischen C-Band- und Ku-Band-Transpondern, die eine verbesserte Konnektivität erlauben soll. Der neue Satellit basiert auf der Plattform Space Systems/Loral 1300 und ist für eine Lebensdauer von mindestens 15 Jahren ausgelegt

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1
    Borko23 und Pilot gefällt das.

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.