Region-SIM-Lock bei Samsungs Galaxy Note 3

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 26. September 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.727
    Zustimmungen:
    16.217
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Samsungs Galaxy Note 3 wird ab dem heutigen Mittwoch ausgeliefert, doch werden Besitzer ihr Gerät nicht mit jeder beliebigen SIM-Karte nutzen können: Außen auf der Verpackung des Galaxy Note 3 prangt der warnende Aufkleber: "Dieses Produkt ist nur mit SIM-Karten kompatibel, die von einem Mobilfunk-Provider innerhalb Europas bezogen wurde." Wie Händler und Kunden in diversen Foren berichten, ist das neue Smartphone-Modell von Samsung nur mit SIM-Karten kompatibel, die aus der Region stammen, in der das Gerät gekauft wurde – also Nordamerika, Europa etc. Mit anderen Karten weigert es sich eine Mobilfunk-Verbindung aufzubauen (Region-Lock). Roaming soll dennoch funktionieren. Doch kann man auf Reisen in anderen Regionen keine lokalen SIM-Karten benutzen.

    [​IMG]
    Erste Händler haben das Note 3 erhalten und ihre Kunden auf die Beschränkungen hingewiesen. [​IMG]
    Bild: clove.co.uk

    Bislang hat sich Samsung noch nicht zu den Aufklebern geäußert. Auch ist noch nicht bekannt, ob man die Geräte gegen eine Gebühr entsperren kann, so wie es bei vielen SIM-Lock-Handys der Fall ist. Samsung ist der erste Hersteller, der eine solche Praxis bei der SIM-Beschränkung anwendet. Bislang gab es bei Smartphones nur technische Gründe (etwa Unterstützung bestimmter Mobilfunk-Frequenzen oder -Techniken), warum ein Gerät nicht überall funktionierte. Ob zukünftige Modelle ebenfalls eine solche Sperre erhalten und ob Samsung eventuell auf Druck der Provider gehandelt hat, die um ihre Roaming-Kosten fürchten, ist noch unklar.

    Update 26.09.13 Prinzipiell hat Apple schon seit vielen Jahren ein ähnliches System um bestimmte SIM-Karten-Typen auszusperren. Bei der zwangsweisen Aktivierung der Geräte werden solche Daten überprüft und so waren viele iPhone-Modelle seit dem ersten iPhone auf bestimmte Provider beschränkt. Legte man eine SIM-Karte, beispielsweise aus einem andern Land ein, akzeptierte sie das iPhone nicht.

    Quelle: heise
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.