Infos ProSieben kündigt Ultra HD-Start an

josef.13

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
18.831
Gefällt mir
19.168
Punkte
113
Die ProSiebenSat.1-Gruppe startet in das Ultrad HD-Zeitalter: Ab Spätsommer 2018 will die Sendergruppe erste Folgen von „Galileo Spezial“ und „Rosins Restaurants“ im ultrahochauflösenden Format UHD (4K) mit HDR produzieren und ausstrahlen. In den folgenden Monaten sollen weitere Eigenproduktionen der Sendergruppe in UHD folgen.

Für den Empfang der UHD-Angebote setzt ProSiebenSat.1 auf vielfältige Empfangswege aber zunächst noch nicht auf einen eigenen Ultra HD-Sender wie „RTL UHD“: Parallel zur Live-Ausstrahlung in SD und HD sind die UHD-Sendungen von ProSiebenSat.1 über den Astra-Satelliten auf dem Sender UHD1 via HD+ zu empfangen.

Außerdem können die Inhalte über die digitalen Angebote von ProSiebenSat.1, wie etwa die Web-Streaming-Angebote der Sender und über das Red Button Angebot von ProSiebenSat.1 abgerufen werden. Voraussetzung für den Empfang von UHD-Inhalten ist ein UHD/4K- und HDR-fähiger Fernseher.

Bereits 2017 hatte ProSieben drei Reportagen von „Abenteuer Leben“ in UHD via HbbTV gezeigt.

2018-Samsung-Q8CN-700x467.jpg

Quelle; areadvd


ProSiebenSat.1 startet ins Ultra-HD-Zeitalter

Empfang über Astra 19,2° Ost auf HD+ und via HbbTV

ProSiebenSat.1 kündigt den Sendestart im ultrahochauflösenden Format UHD (4K) mit HDR an. Wie die ProSiebenSat.1-Gruppe am 15. Mai mitteilt, werden ab Spätsommer 2018 erste Folgen von „Galileo Spezial“ und „Rosins Restaurants“ in vierfacher HD-Auflösung (4K) und HDR über Satellit Astra 19,2° Ost, auf dem Programmplatz des Senders UHD1 via HD+ sowie via HbbTV zu sehen sein. In den folgenden Monaten werden weitere Eigenproduktionen der Sendergruppe in UHD folgen, kündigte die Sendergruppe an.

ProSiebenSat.1 setzt auf vielfältige Empfangswege

Für den Empfang der UHD-Angebote setzt die Sendergruppe auf vielfältige Empfangswege. Einerseits sind die UHD-Sendungen über den Astra-Satelliten auf dem Sender UHD1 via HD+ parallel zur Liveausstrahlung in SD und HD zu empfangen. Andererseits ermöglicht der Sender den Abruf von Ultra HD-Inhalten über das HbbTV-Angebot von ProSiebenSat.1, welches erstmals im August im vergangen Jahr Beiträge des kabel eins-Formats „Abenteuer Leben am Sonntag“ in 4K-Auflösung via Red-Button zeigte. Voraussetzung für den Empfang von UHD-Inhalten ist ein UHD/4K- und HDR-fähiger Fernseher.

Du musst dich Anmelden um diesen Link zusehen. Melde dich an oder Registriere dich jetzt.

Nicole Agudo Berbel, Chief Distribution Officer & EVP Digital Publishing bei ProSiebenSat.1


„Mit der Ausstrahlung dreier Reportagen von Abenteuer Leben in UHD via HbbTV im vergangenen Jahr haben wir unsere Innovationsführerschaft im Digitalbereich unter Beweis gestellt.“, sagte Nicole Agudo Berbel, Chief Distribution Officer & EVP Digital Publishing bei ProSiebenSat.1. „Nun erweitern wir die Verbreitung von UHD auch auf weitere lineare Verbreitungswege. Die höhere Auflösung von UHD, der höhere Kontrastumfang von HDR und das erweiterte Farbspektrum kommen insbesondere bei Dokumentations- und Reportage-Formaten voll zur Geltung. Wir sind uns sicher, dass das unsere Zuschauer begeistern wird!“, so Nicole Agudo Berbel weiter.

Immer mehr UHD-fähige TV-Geräte in deutschen Haushalten

Die Verbreitung UHD-fähiger TV-Geräte hat im letzten Jahr enorm an Fahrt aufgenommen: Laut GfK waren bereits rund 40 Prozent der 2017 verkauften TV-Geräte UHD-fähig.

Quelle; INFOSAT
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick90

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
3. Juli 2014
Beiträge
44
Gefällt mir
31
Punkte
18
habe zwar satellit, aber bin kein fan von HD+. Bis 24/7 UHD material läuft und nicht nur das DSDS finale, formel 1 oder Gallileo dauert es eh noch. würde mich nicht wundern wenn RTL und co vorher noch von amazon video oder netflix überrollt werden
 

bruzzler55

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
17. August 2014
Beiträge
53
Gefällt mir
2
Punkte
8
Das stimmt.
Aber zumindest in den Gebieten wo vernünftiges Internet angeboten wird haben Netflix und Co. eine rasante Verbreitung.
 

josef.13

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
18.831
Gefällt mir
19.168
Punkte
113
HD+ zeigt „Galileo Spezial“-Premiere unverschlüsselt in UHD

Weitere Formate von Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe folgen noch in diesem Jahr

Am kommenden Sonntag, 22. Juli (19.05 Uhr) ist das ProSieben Wissens-Magazin erstmals auch im Ultra HD Format mit HDR zu sehen und das sogar unverschlüsselt. Satellitendirekthaushalte empfangen „Galileo Spezial“ in UHD mit HDR zur Premiere unverschlüsselt auf dem Sender „UHD1 by HD+“ parallel zur Ausstrahlung in HD und SD.

In diesem Jahr werden weitere Eigenproduktionen im ultrahochauflösenden Format folgen – unter anderem das kabel eins Format „Rosins Restaurants“ und zwei SAT.1 Movies.

Die UHD-Inhalte von ProSiebenSat.1 werden nicht nur in viermal höherer Auflösung im Vergleich zu HD ausgestrahlt, sondern erreichen durch den Einsatz des HDR-Verfahrens Hybrid Log-Gamma (HLG) und durch ein deutlich erweitertes Farbspektrum eine einzigartige Brillanz.

„Mit der zunehmenden Verbreitung von UHD-fähigen TV-Geräten steigt auch die Nachfrage nach attraktiven UHD-Inhalten. ProSiebenSat.1 hat sich mit UHD inklusive HDR für höchste technische Standards entschieden.“, sagte Nicole Agudo Berbel, Chief Distribution Officer & EVP Digital Publishing bei ProSiebenSat.1. „Dies führt zu noch klareren TV-Bildern und noch leuchtenderen Farben – für ein Format wie ‚Galileo Spezial‘ ist das ideal. Weitere Formate aus dem fiktionalen und non-fiktionalen Bereich sind bereits in Produktion.“, so Agudo Berbel weiter.

Georges Agnes, Geschäftsführer Operations und Produktentwicklung der HD PLUS GmbH: „UHD nimmt immer mehr Fahrt auf. Relevante Programmhighlights wie ‚Galileo Spezial‘ oder die kommenden Produktionen von ProSiebenSat.1 geben den Zuschauern immer öfter die Möglichkeit, die Qualität mit ihrem UHD-TV-Gerät zu erleben, die dort auch hingehört: UHD mit HDR. Das schafft Begeisterung bei den Zuschauern, die sich mit HD+ auf immer mehr Produktionen in dieser faszinierenden Qualität freuen dürfen.“

ProSiebenSat.1 plant Ausstrahlung weiterer Formate in UHD

In den nächsten Monaten wird ProSiebenSat.1 weitere Formate in UHD ausstrahlen. So folgen unter anderem auch zwei SAT.1 Dienstags-Movies: „Amokspiel“, basierend auf Sebastian Fitzeks Bestseller-Roman um die Kriminalpsychologin Ira Samin (Franziska Weisz) und „Hilfe, meine Mutter bekommt mein Kind!“ (AT) mit Andrea Sawatzki, die beide auch in UHD produziert und ausgestrahlt werden – natürlich auch auf UHD1 by HD+ mit HDR.

Wiederholungen von „Galileo Spezial“ verschlüsselt

Für alle, die die Ausstrahlung am 22. Juli verpasst haben, gibt es auf UHD1 by HD+ verschlüsselt die Wiederholungen von „Galileo Spezial“ am Sonntag, den 29. Juli, den 5. August, den 12. August sowie den 19. August immer ab 19:05 Uhr.

Das sind die Voraussetzungen für den Empfang der Sendungen auf UHD1 by HD+

Voraussetzung für das ultra-brillante TV-Erlebnis ist neben Satellitenempfang ein UHD- bzw. 4K-fähiger Fernseher. Zudem benötigen Zuschauer für das verschlüsselte Programmfenster ein HD+ Modul, einen HD+ UHD Receiver oder einen HD+ TVkey mit aktivem HD+ Sender-Paket.

UHD1 by HD+ ist einer der ersten UHD-TV-Kanäle Deutschlands, der rund um die Uhr Unterhaltung in UHD-Qualität liefert und damit der stetig steigenden Zahl an UHD-Fans schon heute einen Blick in die TV-Zukunft ermöglicht.

Empfangsparameter

UHD1 by HD+ finden HD+ Kunden auf Senderplatz 1401 (kann je nach TV Hersteller abweichen).

Die Empfangsparameter von UHD1 by HD+: Frequenz10.994 H, SR 22000, FEC 5/6, DVB-S2 – 8PSK

Weitere Informationen zum Empfang der UHD-Inhalte von ProSiebenSat.1 finden Zuschauer auch unter
Du musst dich Anmelden um diesen Link zusehen. Melde dich an oder Registriere dich jetzt.


Galileo Spezial- in UHD-Qualität.jpg

Quelle; INFOSAT
 
Gefällt mir: bruzzler55

bruzzler55

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
17. August 2014
Beiträge
53
Gefällt mir
2
Punkte
8
Pro7 UHD finde ich grundsätzlich nicht schlecht. Allerdings gibt es für eine Anschaffung von einem vernünftigen UHD-Fernseher noch zu wenig Sender.
 
Oben