PicPick 3.1.4: Screenshot-Erstellung und Bearbeitung

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von josef.13, 22. April 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.728
    Zustimmungen:
    16.218
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Mit dem kostenlos erhältlichen Werkzeug namens PicPick lassen sich auf einfache Weise Screenshots anfertigen und direkt bearbeiten. Das Tool kommt mit einem großen Funktionsumfang daher.

    Die Entwickler von PicPick preisen ihr Produkt als All-in-One-Anwendung an, welches Funktionen zur Erstellung von Screenshots, einen intuitiven Editor und verschiedene weitere Möglichkeiten zur Bearbeitung der Aufnahmen bietet. Grundsätzlich lassen sich mit PicPick neben den Screenshots auch andere Grafikdateien bearbeiten.
    Alle wichtigen Funktionen sind bei diesem Programm mit wenigen Clicks zu erreichen, egal ob der ganze Bildschirm, ein bestimmter Bereich oder das gerade aktive Fenster aufgenommen werden sollen. Zudem kann das Tool bestimmte Tastatureingaben überwachen.

    Für Privatanwender steht PicPick völlig kostenlos zur Verfügung. Alternativ bieten die Entwickler auch eine gebührenpflichtige Ausführung der Software für eine kommerzielle Nutzung an.

    Mit der Version 3.1.4 von Picpick wurden diverse Fehler in der Software behoben, heißt es im offiziellen Changelog. Dazu gehören unter anderem Probleme bei der Erstellung von Vorschaubildern und Probleme mit der Twitter-Anbindung. Darüber hinaus wurden die Sprachdateien aktualisiert.


    Lizenztyp: Freeware/Kostenlos
    Download: PicPick 3.1.4

    Quelle: WinFuture
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.