Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Patch-Day: Zehn Updates für 34 Sicherheitslücken

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 14. Mai 2013.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.635
    Zustimmungen:
    100.109
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Der heutige Patch-Day von Microsoft, der wie gewohnt am zweiten Dienstag des Monats durchgeführt wird, bringt insgesamt zehn Bulletins bzw. Sicherheits-Updates, sie betreffen Windows, Internet Explorer und Microsoft Office.

    Wie Microsoft im Rahmen der Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren auf TechNet bekannt gegeben hat, stehen heute zehn Updates auf dem Programm. Das Redmonder Unternehmen stuft zwei davon als "kritisch" ein, die restlichen acht wurden als "wichtig" klassifiziert.
    Die beiden kritischen Schwachstellen betreffen den Internet Explorer (IE): In einem Fall werden alle Windows- sowie IE-Versionen angesprochen, im anderen steht der Internet Explorer 8 im Mittelpunkt. Letzteres spricht jene Sicherheitslücke im IE8 an, vor der man Anfang Mai gewarnt hat und die das Ausführen von Schadcode auf manipulierten Webseiten ermöglicht.
    Zu der angesprochenen IE8-Lücke hat Microsoft bereits vergangene Woche ein Fix It veröffentlicht, die Lücke soll heute endgültig geschlossen werden. Das Unternehmen weist darauf hin, dass das Patch-Day-Update dazu auf jeden Fall installiert werden sollte, auch wenn man zuvor das besagte Fix It ausgeführt hat.
    Wie erwähnt werden in drei der acht "wichtigen" Updates Office-Schwachstellen angesprochen. Bulletin 6 spricht Microsoft Publisher (2003, 2007, 2010) an, Bulletin 7 den Microsoft Word Viewer und Bulletin 8 Microsoft Visio (2003, 2007, 2010).
    Außerdem wird eine Lync-Lücke gestopft (Remote Code Execution), bei Bulletin 4 geht es um .NET Framework (Spoofing). Microsoft Windows Essentials (2011, 2012) wird im Rahmen des Mai-Patch-Days ebenfalls behandelt.
    Schließlich wird es wie üblich auch eine neue Version des Windows Malicious Software Removal Tools geben. Wie gewohnt sollte das Mai-Update im Verlauf des heutigen Abends von Microsoft freigegeben werden, WinFuture.de wird die Details nachreichen, sobald diese zur Verfügung stehen.

    Quelle: winfuture
     
    #1
    Fisher, claus13, Nokeboot und 3 anderen gefällt das.

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.