ORF testet hochauflösende Signale per DVB-T - "HD+"-Sender geplant

Dieses Thema im Forum "HDTV und UHD News" wurde erstellt von Skyline01, 19. Februar 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.752
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    ORF testet hochauflösende Signale per DVB-T - "HD+"-Sender geplant


    Der österreichische Sendedienstleister ORS will noch vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika mit hochauflösenden Testaustrahlungen im DVB-T2-Standard beginnen.

    Geplant seien entsprechende Feldversuche in Wien und Graz, teilte die ORF-Tochter am Freitag mit. Auch Programme in Standardauflösung sollen testweise in DVB-T2 übertragen werden, hieß es. Der Anbieter erhofft sich von den mindestens bis Ende 2010 ausgelegten Tests Aufschlüsse, ob das terrestrische Programmangebot dauerhaft durch die effizientere Übertragungstechnik erweitert werden kann. Diese setzt auf Zuschauerseite allerdings den Kauf neuer Receiver voraus, da bestehende DVB-T-Geräte nicht zum neuen Standard kompatibel sind.

    ORS-Sprecher Michael Weber bestätigte der Tageszeitung "Der Standard" außerdem Verhandlungen mit den deutschen Privatsendergruppen RTL und ProSiebenSat.1. Nicht nur terrestrisch, sondern auch per Satellit wolle man den Zuschauern in Österreich deren hochauflösende Programmableger gerne zur Verfügung stellen. Man werde den Sendern diesbezüglich ein attraktives Angebot unterbreiten, kündigte Weber an.

    Quelle: magnus.de
     
    #1
    maricka und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.