Oracle schließt 128 Lücken in Datenbankprodukten

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von DocKugelfisch, 19. April 2013.

  1. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.213
    Zustimmungen:
    2.728
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Астана
    Zum vierteljährlichen Critical Patch Update hat der Datenbank-Hersteller Oracle ganze 128 Schwachstellen quer durch die gesamte Produktpalette behoben. Die Patches im Einzelnen:

    • 4 für Oracle Database Server
    • 29 für Oracle Fusion Middleware
    • 6 für Oracle E-Business Suite
    • 3 für Oracle Supply Chain Products Suite
    • 11 für Oracle PeopleSoft Products
    • 8 für Oracle Siebel CRM
    • 3 für Oracle Industry Applications
    • 18 für Oracle Financial Services Software
    • 2 für Oracle Primavera Products Suite
    • 16 für Oracle and Sun Systems Products Suite
    • 2 für Oracle Sun Middleware Products
    • 25 für Oracle MySQL
    • 1 für Oracle Support Tools
    Viele der Produkte – darunter die Kernstücke Oracle Database Server und Oracle Fusion Middleware – sind von Schwachstellen der allerhöchsten Kategorie betroffen, weisen also eine Bewertung von 10 gemäß dem Common Vulnerability Scoring System (CVSS2) auf. Konkretere Information liefert Oracles Critical Patch Update Advisory - April 2013. (ju)

    heise-security.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.