Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Opera 10.01 beseitigt drei Sicherheitslücken

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von camouflage, 29. Oktober 2009.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    3.520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    [FONT=&quot]Opera hat das erste Sicherheits-Update für die Version 10 seines Browsers bereit gestellt. In Opera 10.01 haben die Entwickler drei Schwachstellen behoben, von denen eine das Einschleusen von Code ermöglichen kann.[/FONT]

    [FONT=&quot]Die norwegische Browser-Schmiede Opera hat die neue Version 10.01 ihres Web-Browsers veröffentlicht. Damit sollen drei Sicherheitslücken beseitigt werden, die Benutzer in Gefahr bringen könnten. Außerdem haben die Entwickler noch eine ganze Reihe von Software-Fehlern ausgeräumt, die zwar die Sicherheit nicht beeinträchtigen, wohl aber die Benutzbarkeit von Opera einschränken können.[/FONT]

    [FONT=&quot]Eine der drei behobenen Schwachstellen kann das Einschleusen und Ausführen beliebigen Codes ermöglichen. Das kann beim Aufruf von Web-Seiten unter bestimmten Domain vorkommen. Dabei stürzt Opera 10.0 mit Speicherfehlern ab. Ein Angreifer müsste nicht nur einen funktionierenden Exploit entwickeln sondern auch potenzielle Opfer auf eine entsprechend vorbereitete Web-Seite locken. [/FONT]
    [FONT=&quot]Eine zweite Schwachstelle erlaubt die Ausführung von Script-Code auf der Seite zum Abonnieren von Feeds. Dadurch könnte ein Angreifer automatisch beliebige Feeds im Namen des Benutzers abonnieren oder abonnierte Feeds lesen. [/FONT]
    [FONT=&quot]Die dritte Sicherheitslücke ist eine so genannte Spoofing-Schwachstelle. Ein Web-Font, der eigentlich nur zur Darstellung von Seiteninhalten vorgesehen ist, könnte von Opera auch zur Anzeige von Teilen der eigenen Bedienoberfläche verwendet werden. Das schließt die URL-Zeile ein und ermöglicht die Verschleierung der tatsächlich aufgerufenen Web-Adresse.[/FONT]
    [FONT=&quot]Eine Übersicht der in Opera 10.01 behobenen Software-Fehler sowie die Security Advisories zu den genannten Sicherheitslücken finden Sie im Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren.[/FONT]
    [FONT=&quot]Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren[/FONT]
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.