Nürnberg an Roy Makaay interessiert

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Borko23, 1. Januar 2010.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.832
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Nürnberg an Roy Makaay interessiert


    Der 1. FC Nürnberg arbeitet offenbar an einem spektakulären Transfer. Nach Informationen der französischen Sportzeitung "L'Equipe" wird der ehemalige Stürmerstar des FC Bayern München, Roy Makaay, im Frühjahr für den abstiegsbedrohten "Club" auf Torjagd gehen.

    Der 34 Jahre alte Niederländer, der von 2003 bis 2007 in München 78 Tore in 129 Spielen für die Bayern erzielte, besitzt bei Feyenoord Rotterdam zwar noch einen bis Saisonende laufenden Vertrag. Er soll den niederländischen Spitzenclub aber ablösefrei verlassen können.
     
    #1
  2. waldfuchs
    Offline

    waldfuchs Guest

    AW: Nürnberg an Roy Makaay interessiert

    1. FC Nürnberg rüstet sich für den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga - und plant offenbar einen spektakulären Spieler-Transfer. Nach Informationen der französischen Sportzeitung «L'Equipe» (Freitag) wird der ehemalige Stürmerstar des FC Bayern München, Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren (Foto), in der Bundesliga-Rückrunde für den abstiegsbedrohten «Club» auf Torejagd gehen. Der 34 Jahre alte Niederländer, der von 2003 bis 2007 in München 78 Tore in 129 Punktspielen für die Bayern erzielte, besitzt bei Feyenoord Rotterdam zwar noch einen bis zum Saisonende gültigen Vertrag. Er soll den niederländischen Spitzenclub aber ablösefrei verlassen können.
    Die Nürnberger «Abendzeitung» hatte schon am Mittwoch über das Liga-Comeback von Makaay spekuliert. Sein Berater Vincenzo Pennavaria, der in Nürnberg ein Restaurant betreibt, soll bereits Verhandlungen mit dem fränkischen Traditionsclub führen. Makaay hat seinen Stammplatz in Rotterdam verloren, laut «AZ» würde er auf einen Großteil seines Gehalts bei Feyenoord verzichten.
     
    #2

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.