Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Hardware & Software Neue Intel-Treiber sollen BSOD-Probleme bei Windows 10 lösen

Intel hat neue Treiber-Updates auf den Weg gebracht, die Berichten zufolge ein Problem mit Abstürzen unter Windows 10 beheben sollen. Nutzer meldeten vermehrte BSOD-Fehlern sowohl bei Windows 10 Version 2004 als auch bei den Vorgängerversionen.

Über die vielen Probleme mit Windows 10 Version 2004, die nach den letzten Patches auftraten, hatten wir bereits berichtet. Microsoft untersucht einige der gemeldeten Fehler, dabei ist auch ein Problem, das auch ältere Windows 10-Versionen betrifft. Nun meldet Windows Latest Abhilfe: Intel hat demnach Treiber-Updates für verschiedene WLAN- und Bluetooth-Komponenten gestartet, die die Abstürze bei den Windows 10-Nutzern adressieren. Auslöser sind inkompatible ältere Treiber - es sind dabei mehrere Fehler die den Rechner zum Absturz bringen können.

37057.jpg

Intel hat die Treiber am 4. August 2020 freigegeben, und verteilt sie dem Bericht nach bereits an die ersten Nutzer. Die Verfügbarkeit soll nach und nach aufgeweitet werden, zunächst werden die Updates wohl "getestet". Das WLAN-Treiber-Update scheint dabei hauptsächlich Probleme mit dem "Blue Screen of Death" zu beheben, die bei einigen Geräten auftreten. Das Bluetooth-Treiber-Update bringt laut den mitveröffentlichten Release Notes allgemeine Leistungs- und Sicherheitsverbesserungen mit.

Release Notes WLAN-Treiber-Update:
  • Behebt ein Problem, bei dem die Datenübertragungsleistung reduziert wird, wenn die Netzwerkverbindungen von Wi-Fi Direct auf 2,4 GHz umgestellt werden.
  • Behebt einen BSOD, der durch den Intel-Wireless-Treiber verursacht wurde.
  • Behebt BSOD, wenn Sie Ihr Gerät aus dem Ruhemodus wieder aufnehmen und die Funktion "Modern Standby" aktiviert ist.
  • Behebt den BSOD, der mit der Ereignis-ID 5010 in der Ereignisanzeige gemeldet wurde.
  • Behebt Leistungsprobleme beim Wiederaufnehmen Ihres Laptops aus dem Ruhemodus und bei aktivierter Funktion "Moderner Standby".
  • Behebt Probleme beim Trennen der Verbindung, wenn Ihr System im Ruhezustand ist oder Sie Online-Videos bei 2,4 GHz streamen.
  • Beinhaltet Funktions- und Sicherheitsverbesserungen.

Das WLAN-Update ist für Benutzer noch nicht allgemein verfügbar. Tipp: Um neue Updates bequem anzustoßen und allgemein die Updates leichter zu verwalten, gibt es von Intel den "Intel Treiber- und Support-Assistent".

Bluetooth-Treiber-Update
Im Gegensatz zu Wi-Fi-Treibern ist Intels aktualisierter Bluetooth-Treiber für jeden verfügbar, der einen der Intel-Adapter verwendet. Der neue Treiber enthält mehrere Qualitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen. So wurde unter anderem ein Fehler behoben, durch den die Audiowiedergabe von AirPods nach einem Skype-Anruf möglicherweise nicht fortgesetzt werden kann.

Release Notes Bluetooth-Treiber-Update:
  • Behebt ein Problem, bei dem die Audiowiedergabe nicht wieder aufgenommen wird, wenn Sie AirPods nach einem Skype-Anruf verwenden.
  • Behebt ein Problem, bei dem das Bluetooth-Gerät aus dem Geräte-Manager verschwindet oder nicht mehr funktioniert, wenn Sie den Flugzeug-Modus unter Windows 10 aktivieren.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Bluetooth-Maus zu verzögern beginnt, wenn Sie gleichzeitig Musik über ein Bluetooth-Headset wiedergeben.
  • Behebt Konnektivitätsprobleme mit dem zweiten Bluetooth-HID/LE-Gerät.
  • Behebt eine Audiodiskontinuität oder Stottern bei der Musikwiedergabe.
  • Enthält allgemeine Verbesserungen und Sicherheitskorrekturen.

Quelle; winfuture
 
Oben