Netzüberlastung wegen Smartphones - AT&T schafft Daten-Flatrates ab

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von Raven, 5. Juni 2010.

  1. Raven
    Offline

    Raven Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    4.765
    Zustimmungen:
    7.724
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Elektriker
    USA: Netzüberlastung wegen Smartphones - AT&T schafft Daten-Flatrates ab

    In den USA hat der Netzbetreiber AT&T jetzt eine Trendwende eingeleitet. Ab Montag werden alle Datenflatrates durch einen Volumentarif ersetzt. Eine feste Obergrenze für die mobile Internet-Nutzung gab es bisher nicht.

    Datengierige Smartphones wie das iPhone oder das iPad zwingen das Netz in die Knie. Die Netzüberlastung führe zu Verbindungsabbrüchen, schlechter Gesprächsqualität oder besetzten Leitungen. Zum Vergleich: der Download eines Youtube-Videos verursacht den gleichen Traffic wie 500.000 Kurzmitteilungen.

    AT&T verlangt ab dem 7. Juni knapp 25 US-Dollar für zwei Gigabyte pro Monat. Wer das Limit überschreitet, der muss zehn Dollar für jedes weitere Gigabyte bezahlen.
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.