NDR vergibt Großprojekt für HDTV-Infrastruktur

Dieses Thema im Forum "HDTV und UHD News" wurde erstellt von a_halodri, 6. Oktober 2009.

  1. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    Das Systemhaus Wellen und Nöthen hat den Zuschlag für die Gesamtmodernisierung des Produktionskomplexes AK des Norddeutschen Rundfunks (NDR) erhalten.
    [​IMG]
    Der neue Produktionskomplex AK am Fernsehstandort des NDR in Hamburg-Lokstedt ist als Ausweichstudio für die Produktion verschiedener Sendungen für Das Erste und das NDR Fernsehen vorgesehen, berichtet Wellen und Nöthen.

    Der Auftrag umfasst Unternehmensangaben zufolge die generalunternehmerische Planung, Fertigung, Lieferung, Installation, Qualitätskontrolle, Dokumentation und Inbetriebnahme einer durchgängig HDTV-fähigen fernsehtechnischen Infrastruktur (1080i/25 bei 1,5 Gigabit pro Sekunde) durch Wellen und Nöthen.

    "Um den Produktionskomplex künftig im HDTV-Modus betreiben zu können, werden die Systemtechnik und die Funktionsarbeitsplätze von Grund auf erneuert", so das Unternehmen. In diesem Zuge werde ebenfalls die periphere Studiotechnik auf den neuesten Stand gebracht.

    So kommen künftig u.a. ein HDTV-fähiger Videomischer des Typs MVS-8000G von Sony, ein 5.1 Auratus Audiomischpult inklusive Audiokreuzschiene der Salzbrenner Stagetec Mediagroup, Multiviewersysteme und Kreuzschienen von Evertz sowie neue Messinstrumente zum Einsatz.

    Für die Integration der neuen Technik und der Bedienelemente werde der Dienstleister außerdem sämtliche notwendigen Studiomöbel planen, maßfertigen und in die Räumlichkeiten vor Ort integrieren. Die Übergabe und Inbetriebnahme des neuen Produktionskomplexes beim NDR ist für den Sommer 2010 geplant.
    quelle: digi tv
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.