Murdochs News Corp legt nach

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von kiliantv, 9. Mai 2008.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    22.865
    Zustimmungen:
    17.372
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weit weg
    Der Konzern "News Corporation" von Medienmogul Rupert Murdoch hat seinen Umsatz um 16 Prozent auf 8,75 Milliarden US-Dollar gesteigert.

    Laut Medienberichten machte das Unternehmen insgesamt rund 2,69 Milliarden Dollar Gewinn. Grund sei neben einem Milliardengewinn aus einem Anteilstausch vor allem das TV-Geschäft. Mit einem Ergebnis von 419 Millionen Dollar im ersten Quartal dieses Jahres gegenüber 273 Millionen im Vorjahreszeitraum war das TV-Segment der stärkste Umsatztreiber.

    Hier habe das Unternehmen vor allem von den gestiegenen Anzeigenerlösen aus Sport- und Prime-Time-Programmen profitiert. Grund seien die höheren Anzeigenpreise, bedingt durch die guten Quoten der Sportereignisse. Allen voran habe die Ausstrahlung des American-Football-Endspiels Super Bowl gelegen.

    Allein 1,7 Milliarden Dollar verdiente der Konzern Medienkreisen zufolge an einem Tausch mit dem US-Konkurrenten Liberty Media. Murdoch hatte sich Libertys 16-Prozent-Beteiligung an seiner News Corporation im Austausch zu seinem gut 40-prozentigen Anteil am Satelliten-TV-Betreiber DirecTV zurückgeholt. Das Kabelnetzgeschäft mit dem Nachrichtensender Fox News soll einen Gewinn von 330 Millionen Dollar gegenüber 273 Millionen Dollar im letzten Jahr gebracht haben.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.