Mit diesem Flitzer jagt Vettel jetzt Schumi

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von waldfuchs, 10. Februar 2010.

  1. waldfuchs
    Offline

    waldfuchs Guest

    [​IMG]

    Jetzt hat auch Sebastian Vettel (22) endlich seinen neuen Dienstwagen.
    Red Bull hat am Mittwoch den Formel-1-Renner RB6 präsentiert. Der neue Flitzer soll Vettel zum Titel fahren. Der deutsche Superstar: „Das Ziel ist klar: Ich will Weltmeister werden.“
    Besonders die deutschen Formel-1-Fans freuen sich schon auf das Duell Vettel gegen Michael Schumacher (41). Der Rekordweltmeister (7 Titel) ist Vettels Idol – und jetzt sein Konkurrent. Vettel cool: „Unser Verhältnis hat sich überhaupt nicht verändert. Aber es ist schön, sich jetzt endlich auf der Strecke zu messen.“
    Klar ist: Schumi steht in der Formel 1 derzeit total im Mittelpunkt. Vettel lässt das kalt: „Wenn er die meisten Berichte hat, ich aber die meisten Pokale, soll mir das recht sein.“
    Bei Red Bull bekommt Vettel außerdem Sonderrechte. Motorsport-Chef Helmut Marko bestätigt: „Vettel hat bei uns insofern eine Ausnahmestellung, als er sich nach seinem eigenen Gutdünken auf die Rennen vorbereiten kann.“
    Dann taucht Vettel ab. Keine Interviews, keine Show. Marko: „Er ist dann zwei Tage für niemanden erreichbar. Wir wissen das. Auch ich kann ihn da nicht erreichen.“
    Mit seinem neuen Auto ist Vettel zufrieden: „Das neue Auto sieht besser aus und sollte schnell sein. Ob es dann wirklich so schnell ist, wird man erst auf der Strecke sehen, auch wenn sich alle Zahlen, die der Computer ausspuckt, gut anhören. Ich denke, es wird schon passen.“
    In der vergangenen Saison war der Red Bull vor allem am Saisonende das Top-Auto. Aber Vettel schaffte es nicht mehr, den Vorsprung von Jenson Button noch aufzuholen. Der Brite wurde Weltmeister – und Vettel nur Zweiter. Deshalb rechnet Red Bull jetzt damit, dass sich die Konkurrenz einiges abgeschaut hat.
    Pikant: Im Gegensatz zu Schumi und Mercedes oder Ferrari verzichtete Red Bull auf die ersten Tests in Valencia. Die Vettel-Truppe schraubte weiter am Auto – und testet erst heute in Jerez ernsthaft.
    Dann greift Vettel erstmals Schumi an...
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.