Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Ministerin: Keine Netzsperren - auch nicht mit ACTA

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Anderl, 19. März 2010.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.634
    Zustimmungen:
    100.109
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ministerin: Keine Netzsperren - auch nicht mit ACTA
    Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat klargestellt, dass die Sperrung von Internet-Zugängen wegen Urheberrechtsverletzungen bei der Bundesregierung kein Thema sind.
    An dieser Haltung werde auch das internationale Urheberrechtsschutz-Abkommen ACTA nichts ändern. "Wir werden daher kein völkerrechtliches Abkommen akzeptieren, das Netzsperren enthält", sagte sie in einem Interview mit dem 'Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren', dem Branchenmagazin des Buchhandels.
    Das Internet soll nach Ansicht der Ministerin ein Forum grenzenloser Kommunikation sein. "Wer bei Rechtsverstößen den kompletten Internetanschluss abschaltet, verhindert nicht nur Rechtsverstöße, sondern auch jede legale Information und Kommunikation", erklärte sie.
    Zumal von einer solchen Regelung auch Unbeteiligte wie Familienmitglieder oder Mitbewohner einer Wohngemeinschaft betroffen wären. "Darum haben wir (die Regierungskoalition, d.R.) ganz klar vereinbart: Mit uns gibt es keine Internetsperren bei Urheberrechtsverletzungen", so Leutheusser-Schnarrenberger.
    Sie sei außerdem für mehr Transparenz bei den Verhandlungen um ACTA. Die Gespräche werden bisher zwischen der USA, der EU, Japan und verschiedenen anderen Staaten hinter verschlossenen Türen geführt. Nur Fragmente der Diskussionspapiere kamen bisher an die Öffentlichkeit.
    "Die vorläufigen Verhandlungstexte sollten so bald wie möglich veröffentlicht werden", so die Haltung die Ministerin. Dies habe Deutschland gemeinsam mit mehreren anderen Mitgliedsstaaten in den EU-internen Beratungen zu dem Thema deutlich gemacht. "Ähnliche Stimmen kommen jetzt auch aus dem Europäischen Parlament, das seit dem Lissabonvertrag ein ganz neues Selbstbewusstsein hat", zeigte sich Leutheusser-Schnarrenberger erfreut.


    Quelle: winfuture
     
    #1
    Pilot gefällt das.
  2. Fisher
    Online

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    8.327
    Zustimmungen:
    22.862
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ministerin: Keine Netzsperren - auch nicht mit ACTA

    Wie oft habe ich diese Worte schon gehört!
    :dfingers:


    Gruß

    fisher
     
    #2

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.