Microsoft will weitere 34 Sicherheitslücken schließen

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von camouflage, 6. August 2010.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.518
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    [FONT=&quot]Für den kommenden Patch-Dienstag hat Microsoft 14 Security Bulletins angekündigt, die insgesamt 34 Lücken behandeln sollen. Betroffen sind vor allem Windows, Internet Explorer und MS Office.[/FONT]
    [FONT=&quot]Am Dienstag, 10. August, ist wieder großer Patch Day bei Microsoft. Auf die Administratoren in Unternehmen kommt eine arbeitsreiche zweite Wochenhälfte zu, in der sie die Sicherheits-Updates aus 14 Security Bulletins testen und verteilen müssen, die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    hat.[/FONT]

    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Acht der 14 Security Bulletins sollen als kritisch eingestufte Sicherheitslücken behandeln, vor allem in Windows. Der Internet Explorer wird ein kumulatives Sicherheits-Update erhalten, um eine oder mehrere kritische Schwachstellen zu beseitigen. Eines der Bulletins betrifft Microsofts Flash-Konkurrenten Silverlight (Version 2 und 3) sowie weitere Windows-Komponenten.[/FONT]
    [FONT=&quot]Zwei der Bulletins werden sich Sicherheitslücken in Word und Excel widmen. Sie betreffen alle unterstützten Office-Versionen, das sind Office XP, 2003 und 2007 für Windows sowie Office 2004 und 2008 für Mac. Microsoft Works, Word Viewer und Office Format-Konverter sind ebenfalls betroffen.[/FONT]
    [FONT=&quot]Nutzer von Windows 2000 und XP Service Pack 2 (32 Bit) bleiben seit dem letzten Patch Day im Juli außen vor. Diese Windows-Versionen werde nicht länger unterstützt. Soweit möglich sollten XP-Nutzer das neuere Service Pack 3 installieren, um weiterhin Sicherheits-Updates zu erhalten. Falls Sie das noch nicht erledigt haben, installieren Sie in der Zwischenzeit das wichtige Sicherheits-Update gegen die LNK-Lücke, das Microsoft bereits Anfang der Woche bereit gestellt hat.[/FONT]
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.