Microsoft stopft 21 Lücken in Windows und Office

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von camouflage, 15. Februar 2012.

  1. camouflage
    Offline

    camouflage VIP

    Registriert:
    21. März 2008
    Beiträge:
    5.440
    Zustimmungen:
    3.518
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Tief im Westen
    Microsoft hat zum Patch-Day im Februar insgesamt 9 Sicherheitsupdates veröffentlicht, mit denen 21 Sicherheitslücken gestopft werden. Neun Sicherheitslücken werden als kritisch eingestuft.

    Mit dem zweiten Patch-Day im Jahr 2012 schließt Microsoft insgesamt 21 Sicherheitslücken mit neun neu veröffentlichten Sicherheitsupdates. Microsoft stuft die Gefährlichkeit von neun Sicherheitslücken, die mit dem Patch-Day geschlossen werden, als "kritisch" ein. Das Risiko bei den restlichen behobenen Sicherheitslücken wird mit "hoch" angegeben.
    Zu den betroffenen Betriebssystemen zählen alle Windows-Versionen ab Windows XP (SP3), Microsoft Office, der Internet Explorer und das .Net Framework. Hinzu kommen zwei mit "kritisch" eingestufte Sicherheitslücken in Microsofts Silverlight, von denen auch die MacOS-X-Version betroffen ist. Bei MS12-10 handelt es sich um ein neues kumulatives kritisches Sicherheitsupdate für den Internet Explorer, mit dem vier Lücken behoben werden.
    Eine weitere Besonderheit gibt es bei den Sicherheitsbulletins MS12-10 und MS12-13: Beide Sicherheitsbulletins gelten auch für Windows 8 Developer Preview und beheben Sicherheitslücken in Windows, die Angreifer nutzen könnten, um beliebigen schädlichen Code auf einem Rechner auszuführen.
    Zum Patch-Day hat Microsoft auch das Anti-Malware-Tool in der neuen Version 4.5 veröffentlicht.
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.