Microsoft schließt mit MED-V die letzten Kompatibilitätslücken von Windows

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von Anderl, 21. Januar 2009.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.448
    Zustimmungen:
    99.834
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Microsoft schließt mit MED-V die letzten Kompatibilitätslücken von Windows

    Das Unternehmen hat die Betaversion des Microsoft Enterprise Desktop Virtualization (MED-V) veröffentlicht. Das Produkt stammt von Kidaro, einem Virtualisierungsanbieter, den die Redmonder im letzten März übernommen hatten. Die Software soll die neuen Windows-Versionen voranbringen, denn sie liefert Anwendern eine Möglichkeit, die letzten Kompatibilitätshürden mit Vista und später mit Windows 7 zu überwinden. Das Tool wird über das Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) verfügbar sein, eine Samllung von Virtualisierungs- und Managementwerkzeuge.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.