Microsoft entwickelt angeblich Tablet für Gamer

Dieses Thema im Forum "Spielekonsolen News" wurde erstellt von josef.13, 8. November 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    16.719
    Zustimmungen:
    16.205
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Es könnte Xbox Surface heißen und ein Tablet nur für Gamer werden. Die "Mini-Xbox für unterwegs" soll einen sieben Zoll großen Bildschirm und einen ARM-Prozessor sowie auf Gaming optimierten Arbeitsspeicher mit hoher Bandbreite haben. Unterstützt wird dies durch eine eigens dafür entwickelte Gaming-Version von Windows 8. Eine offizielle Bestätigung von Microsoft gibt es aber bislang nicht.

    Wie das Technik-Blog The Verge von Quellen direkt aus dem Unternehmen in Redmond erfahren haben will, ist Microsoft dabei, ein Tablet[​IMG] für Spieler auf den Markt zu bringen. Offensichtlich wird das Gerät derzeit direkt bei Microsoft im Silicon Valley entwickelt und soll einer strengen Geheimhaltung unterliegen, weswegen einige Gebäude der Xbox-Division derzeit vollständig abgeriegelt sind und nur ausgewählte Mitarbeiter zu der Abteilung Zugang haben. Unbestätigten Meldungen zufolge wird das Tablet noch vor dem offiziellen Verkaufsstart der neuen Xbox 720 im Sommer 2013 erscheinen.

    Bereits im Juni machten Gerüchte über entsprechende Pläne von Microsoft die Runde, die darauf hin deuteten, dass das Unternehmen ein Spiele-Tablet plant. Kurz vor der Ankündigung einer wichtigen Mitteilung des Unternehmens war ein anonymes Schreiben im Umlauf geraten, das die Gerüchteküche kräftig anheizte. Damalige Spekulationen, dass das Gerät mit einem ARM-Prozessor von Texas Instruments mit 288 MB RLDRAM 2 und einem Display[​IMG] mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel ausgestattet sein wird, haben sich zwar bislang nicht bestätigt, jedoch haben sich die Hinweise darauf mit der aktuellen Meldung verdichtet.

    Mary Jo Foley
    , Journalistin des Technik-Blogs CNET, glaubt nicht, dass es sich bei dem Schreiben um eine Falschmeldung handelt. So nennt das Papier zum Beispiel einen Mitarbeiter des Forschungsteams von Microsoft namentlich, der schon an der Kinect für Windows SDK mitgearbeitet hat. Microsoft selbst nimmt zu alldem keine Stellung und erklärt, dass das Unternehmen keine Gerüchte oder Spekulationen kommentiere.

    Quelle: gulli
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2012
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.