Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

LulzSec: Britische Hacker bekennen sich schuldig

Dieses Thema im Forum "PC & Internet News" wurde erstellt von DocKugelfisch, 10. April 2013.

  1. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.242
    Zustimmungen:
    2.793
    Punkte für Erfolge:
    113
    Drei Mitglieder der Hacker-Gruppe LulzSec haben sich vor einem britischen Gericht für schuldig bekannt. Sie gestanden, gemeinsam Angriffe auf fremde Websites geplant und durchgeführt zu haben. Zu den Zielen gehörten auch diverse Strafverfolgungsbehörden einschließlich des US-amerikanischen Geheimdienstes CIA und der britischen Strafverfolgungsbehörde SOCA (Serious Organised Crime Agency).
    Vor zwei Jahren waren die spektakulären Aktionen der Hackergruppe LulzSec in aller Munde. Die Gruppe war unter anderem in die die Webserver des Filmstudios Sony Pictures, des Nachrichtensenders PBS und der Sicherheitsorganisation InfraGard eingedrungen, hatte dort jeweils Anwenderdaten ausgespäht und diese dann mit ziemlichem Tamtam im Netz veröffentlicht. Mitglieder der Gruppe hatten auch das Sicherheitsunternehmen HBGary ausgespäht – kurz nachdem deren Geschäftsführer angekündigt hatte, die Identitäten diverser Anonymous-Aktivisten offenzulegen.
    LulzSec löste sich im Juli 2011 öffentlich auf. Damit war die Geschichte der Hackergruppe aber noch lange nicht zuende. Im März 2012 Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren Polizisten sechs der mutmaßlichen LulzSec-Hacker in England, Irland und den USA. Schon 2011 hatte das FBI ein führendes Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren, den 28-jährigen New Yorker Hector Xavier Monsegur ("Sabu"). In den Folgemonaten hatte Sabu als Informant gearbeitet, was zur Verhaftung anderer Mitglieder der Gruppe führte. Von den acht unter der LulzSec-Flagge segelnden Hackern ist nur noch einer unbekannt – "Avunit" hatte sich frühzeitig abgeseilt.
    Vier LulzSec-Mitglieder wurden in Großbritannien verhaftet: Ryan Ackroyd (Kayla), Mustafa Al-Bassam (Tflow), Ryan Cleary (viraL) und Jake Davis (Topiary). Der 26-jährige Ackroyd galt als einer der begabteren Hacker der Gruppe; er hatte sich selbst seinen Komplizen gegenüber als 16-jähriges Mädchen ausgegeben. Der 18-jährige Al-Bassam war zum Zeitpunkt seiner Verhaftung noch minderjährig.
    Cleary und Davis hatten bereits im Juni 2012 ihre Teilnahme an diversen Lulzsec-Aktivitäten Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren. Zu diesem Zeitpunkt hatten Ackroyd und Al-Bassam noch auf unschuldig plädiert. Nun erklärte Ackroyd sich zumindest in einem Punkt der AnklageDu mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren.
    Hector Xavier Monsegur sollte ursprünglich im August 2012 verurteilt werden. Das FBI bewirkte jedoch einen sechsmonatigen Aufschub bis zum 22. Februar. Zu diesem Termin wurde die Urteilsverkündung aber abermals verschoben – diesmal auf denDu mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren. Die Urteilsverkündung für die vier britischen Hacker soll Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrierenstattfinden.

    heise.de
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.