Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Loewe insolvent

King W.

Freak
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
219
Reaktion auf Beiträge
308
Punkte
63
Einer der letzten noch verbliebenen deutschen Fernsehhersteller, Loewe ist (zum 2. mal nach 2013) insolvent. Damit steckt eine hoch innovative Firma, die u.a. durch ihren damaligen Mitarbeiter Manfred von Ardenne, dem 1930 die erste drahtlose Fernsehübertragung gelungen ist, in Schwierigkeiten.

Hoffentlich gelingt die Sanierung und Loewe kann weiter bestehen.
 

OBrecht

Meister
Mitglied seit
12. Juni 2010
Beiträge
839
Reaktion auf Beiträge
11.701
Punkte
143
wäre schade um Firma.

Bauen gute TV's - wenn auch hochpreisig. Halten / leben aber lange.
 
OP
OP
King W.

King W.

Freak
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
219
Reaktion auf Beiträge
308
Punkte
63
So ist es.
Hochpreisig allein ist aber kein Grund, etwas nicht zu kaufen. Wichtiger ist das Preis-Leistungsverhältnis und so gibt es etliche Firmen, deren Produkte man auch mit viel gutem Willen nicht als Sonderangebote bezeichnen kann. Für den Preis einer Miele Waschmaschine bekommt man drei billige (nicht preis-werte) Geräte, ein Mercedes kostet mehr als zwei Dacias und ein Jultec Unicable Router mit 32 Umsetzungen ist in etwa für den vierfachen Preis eines Inverto Routers zu haben. Dafür ist er aber auch mehr als viermal so gut, denn er funktioniert auch.

Und hier ist das Problem. Der Abstand zwischen einem Loewe Fernseher und z.B. einem Panasonic oder LG ist qualitativ viel kleiner als der Preisunterschied vermuten lässt.

Damit rücken die Loewe Fernseher von einem Gebrauchsgegenstand langsam in den Bereich Statussymbol. Und der Markt dafür ist nun mal klein.

Ich kann aber dem Vorredner nur Recht geben - Schade um diese Traditionsfirma.
 

navajo2

Elite User
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
1.866
Reaktion auf Beiträge
794
Punkte
163
Also ich hab Miele Trockner und Waschmaschine und bin damit nicht nur zufrieden sondern mehr als begeistert. Beim Trockner würde ich mir nie mehr was anderes kaufen. Alle anderen Geräte waren die im im laufe der Jahre hatte dagegen der letzte Schrott. Da war auch AEG und Bosch bei. Ich hab jetzt zwar viel bezahlt hab aber 10 Jahre Garantie und die Teile haben sogar wlan :grinning:
 

digi1

Newbie
Mitglied seit
22. Mai 2008
Beiträge
29
Reaktion auf Beiträge
17
Punkte
3
Naja, was Loewe kaputtgemacht hat, war der Absprung von ihrer alten Firmenideologie. Nichts mehr mit selbstentwickelt oder selbstgefertigt. Da wurde der selbe Chinaschrott verbaut wie in jedem 0815 Fernseher. Alles für einen Wahnsinnspreis nach außen hin in ein Luxusgehäuse verpackt. Das wirkt sich natürlich auf die Betriebssicherheit aus, die Ausfallzahlen gingen in die Höhe. Das spricht sich nach einiger Zeit natürlich rum, da schützt auch ein Markennamen nicht davor.
 
OP
OP
King W.

King W.

Freak
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
219
Reaktion auf Beiträge
308
Punkte
63
Das mit den "Markennamen" hat sich mittlerweile zu einer regelrechten Seuche entwickelt. So werden z.B. die "Produkte" von nicht weniger als 50 Firmen unter dem "Marken"namen Telefunken verkauft. Firmen, denen es nur darum geht, möglichst schnell auf den Markt zu kommen.
Qualität? Egal. Kundendienst? 0.
Und der Kunde, der im Vertrauen auf die Marke ein Telefunken Gerät erstanden hat ist der - sorry - Verarschte.
Man kann eigentlich kaufen was man will, fast überall ist derselbe China Dreck drin.
Soweit ich weiß, gibt es überhaupt nur noch drei Firmen, die hier produzieren oder zumindest vor Ort sind und für ihre Geräte einstehen: Metz, Loewe und TechniSat. Kann aber sein, dass meine Info auch schon nicht mehr aktuell ist.
Globalisierung gut und schön, aber wenn die einzige Auswahl die ich beim Kauf eines Fernsehers noch habe, darin besteht zu unterscheiden, ob da Telefunken, Graetz, Nordmende, Saba, Blaupunkt oder Schaub Lorenz draufsteht, kann ich auch gut und gerne drauf verzichten.

Besonders dreist: Medion. Neben dem üblichen Zeugs was die so verkaufen beherrschen die auch perfekt die geplante Obsoleszenz. Ein Freund von mir hat sich mal einen Fernseher von denen gekauft. Pünktlich einen Monat nach Ablauf der Garantie ist das Ding kaputt gegangen.
Anruf bei Medion: "Garantie abgelaufen, Kulanz gibt es nicht, Reparatur kostet ca. 400 €".
Neupreis war übrigens 350 €.

Zum Teil sind wir diese bescheuerte Situation aber auch selbst in Schuld. Bei der herrschenden Geiz-ist-Geil Mentalität müssen wir uns doch nicht wundern, wenn sich die paar übriggebliebenen Hersteller darauf einstellen und gnadenlos Ramsch produzieren, hauptsache billig.

An anderer Stelle habe ich mal ein "Ich kann dich nicht für voll nehmen" anhören müssen, als ich es gewagt habe, einem Ratsuchenden für seine SAT-Anlage anstelle des üblichen und billigen Umwelt-Heizofens von Inverto etwas Vernünftiges, allerdings auch teureres "Made in Germany" Produkt von Jultec zu empfehlen. Da kann man sich nur noch wundern.
 
Zuletzt bearbeitet:

lavemetoo

Super Elite User
Mitglied seit
28. Juni 2013
Beiträge
2.547
Reaktion auf Beiträge
1.341
Punkte
163
das war es wohl endgültig
bye bye loewe. :cry: teile meiner steroanlage von 1984 laufen noch immer :blush:
 

Verdi-Fan

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
3. Oktober 2010
Beiträge
4.215
Reaktion auf Beiträge
11.341
Punkte
163
Der Fernsehhändler meines Vertrauens in Dänemark hat nur Loewe, Loewe, Loewe ... die ganze Stadt versorgt er damit. In dem Land, in dem Bang + Olufsen produzieren, weiß man schon, was Qualität ist. Hätten sie doch nur 3D Optionen eingebaut ....
 
Mitglied seit
17. März 2009
Beiträge
26.857
Reaktion auf Beiträge
12.333
Punkte
163
wer billig kauft, kauft zwomal
naja ,Loewe hat nicht zu der biligsten sorte gehört , und das war auch immer der punkt bei kauf , nicht jeder könte haufenweise scheine aus der tasche zaubern

und ich würd mal auch frech behaupten , wer überteuert kauft ist auch selbst schuld , es gab und gibts immer ne alternative zu übereteuerten klamoten
 

lavemetoo

Super Elite User
Mitglied seit
28. Juni 2013
Beiträge
2.547
Reaktion auf Beiträge
1.341
Punkte
163
ich sag immer, einen TV trägt man halt net spazieren und zeigt ihn rum. damit kann man nicht angeben. bei BMW oder AUDI spielt geld interessanterweise auch keine rolle. ich kenne einen werksangestellten bei BMW. der sagt, sie könnten das auto locker billiger machen, aber die leute zahlen es halt.
 
Mitglied seit
17. März 2009
Beiträge
26.857
Reaktion auf Beiträge
12.333
Punkte
163
sie könnten das auto locker billiger machen, aber die leute zahlen es halt.
und eines tages kommen die leute nicht mehr , und sowas kommt dabei heraus , pleite und tür zu , fertig

wenn man glück hat , kaufen es vieleicht die Chinesen , und machen ihre bilig dinder unter den bekanten nammen weiter :smirk:
 

wolle444

Power Elite User
Mitglied seit
25. Dezember 2010
Beiträge
2.073
Reaktion auf Beiträge
8.729
Punkte
163
Spätestens bei E-Autos, die Chinesen sind in der Akku-Produktion führend und günstig. Das bisschen Blech drum und eine über 100 Jahre alte Elektromotor-Technologie schaffen die auch.
Man hatte in der Politik auch von einer hoch subventionierten Solarpanel Industrie geträumt, der Traum hat nicht lange angehalten, alle pleite, wird jetzt auch in China zum halben Preis gebaut.

PS: Einen hoch komplizierten Turbo-Diesel schafften die Chinesen bisher noch nicht, aber das versaut man sich momentan auch gerade.
 
Oben Unten