Kabel-BW strotzt vor Kraft - dank Pay-TV, Internet und Telefon

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von mateibasarab, 3. März 2011.

  1. mateibasarab
    Offline

    mateibasarab Hacker

    Registriert:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    202
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    BaWü
    [​IMG]Der baden-württembergische Netzbetreiber Kabel-BW hat am Mittwoch aufgrund einer deutlich gesteigerten Anzahl an Verträgen im Pay-TV, bei Internet und Telefonie eine gute Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt. Der Konzern steht vor einem Verkauf.
    Der Umsatz stieg um rund 70 Millionen Euro auf 563 Millionen Euro (2009: 493 Millionen Euro). Der Gewinn vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen kletterte um 56 Millionen auf 316 MIllionen Euro, wie Kabel-BW am Mittwochnachmittag mitteilte. Das Vorsteuerergebnis wuchs auf 93 Millionen Euro (2009: 49 Millionen Euro). Angaben zu Nettogewinnen oder -Verlusten machte das Unternehmen nicht.
    "Wir profitieren von den außerordentlich hohen Investitionen der vergangenen Jahre in unsere Infrastruktur und können so ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis im Markt anbieten, Monat für Monat unsere Kundenzahlen steigern und zugleich unsere Ertragskraft erhöhen", betonte Kabel-BW-Chef Harald Rösch. Er will auch den Service weiter verbessern.
    Die Zahl der Kunden mit Breitbandanschluss wurde 2010 um 26,5 Prozent auf 664.000 gesteigert (2009: 525.000). Kabel-BW bietet seit Mai im eigenen Netz Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 100 MBit/s an. Im Pay-TV-Geschäft ließen sich weitere 90.000 Abonnenten von einem Vertrag überzeugen, insgesamt gucken nun 285.000 Haushalte ein Bezahlbouquet (2009: 195.000). Positiv habe sich die stark wachsende Zahl der vermieteten HD-Receiver und HD-Rekorder, das eigene Pay-TV-Paket "MeinTV" sowie die Partnerschaft mit Sky ausgewirkt, hieß es. Seit November bietet Kabel-BW neben mobilen Datentarifen auch Mobilfunk-Telefonie an, in zwei Monaten wurden rund 14.000 Verträge geschlossen.
    Keine Angaben machte der Konzern zum monatlichen Umsatz eines durchschnittlichen Kunden (ARPU). Die Nettoanzahl der Kabelanschlüsse stieg von 2,294 auf 2,316 Millionen, ein Plus von 22.000. Die Rivalen in anderen Bundesländern hatten in diesem Bereich zuletzt verloren. Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren
    Kabel-BW wird von der schwedischen Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren

    Quelle:satundkabel
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.