John the Ripper knackt jetzt auch Office-Dokumente

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 4. Juli 2012.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.513
    Zustimmungen:
    99.917
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Die Entwickler des Passwort-Entschlüsselungs-Tools John the Ripper haben die Version 1.7.9 mit einigen Neuerungen veröffentlicht. Neu hinzugekommen ist unter anderem die Möglichkeit zum Knacken von Office-Dateien mit Passwortschutz.
    Geht es um die Unterstützung im Hinblick auf das Knacken von passwortgeschützten Dateien, welche mit dem Büroprogramm von Microsoft erzeugt wurden, so unterstützt John the Ripper den offiziellen Angaben zufolge Office 2007 und Office 2010. Überdies lassen sich OpenDocument-Dateien damit knacken.
    Wahlweise können sich die Nutzer dieses Werkzeugs dazu entscheiden, die Grafikeinheit ihrer Systeme (GPU) zum Entschlüsseln der Kennwörter zu verwenden. Diesbezüglich bedient man sich OpenCL und CUDA. Auf diese Weise kann der Vorgang teilweise auf sehr deutliche Art und Weise beschleunigt werden.
    John the Ripper knackt abgesehen von den besagten Office-Dokumenten seit der Version 1.7.9 auch im Schlüsselbund von Mac OS X gespeicherte Passwörter, Master-Kennwörter von Mozilla Thunderbird oder Firefox und WPA-PSK-Schlüssel, teilten die Entwickler über 'Reddit' mit.

    Quelle: winfuture
     
    #1
    Tina Redlight gefällt das.
  2. Tina Redlight
    Offline

    Tina Redlight Elite Lord

    Registriert:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    5.276
    Zustimmungen:
    4.723
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: John the Ripper knackt jetzt auch Office-Dokumente

    Hi

    DAss es dieses ur ur alte Tool immer noch gibt und genutzt werden kann..... Erstaunlich.
     
    #2

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.