Japan-Flügel für Red Bull

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Borko23, 1. März 2011.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.832
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Japan-Flügel für Red Bull


    Die Zusammenarbeit mit der japanischen Automarke Infiniti soll Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel zusätzliche Flügel verleihen.
    Durch die Kooperation mit der Nobelsparte von Nissan, die am Dienstag auf dem Genfer Salon verkündet wurde, erhofft sich das Red-Bull-Team für zunächst zwei Jahre neben Sponsoreneinnahmen auch technische Innovationen, besonders im Bereich von Batterien und Energierückgewinnung.
    "Als unabhängiges Team sind wir keine Batterie-Spezialisten und keine KERS-Spezialisten. Wir wollen unseren Fokus auf das Design und den Bau von Formel-1-Chassis legen, und wenn wir dann Zugriff auf Ressourcen bekommen, wie sie Nissan und Infiniti haben, ist das für uns sehr aufregend", sagte Red-Bull-Teamchef Christian Horner.

    Sport1.de
     
    #1
    josef.13 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.