Internetsperre im Bundestag verabschiedet: Erste Reaktionen

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Anderl, 21. Juni 2009.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.515
    Zustimmungen:
    99.928
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Internetsperre im Bundestag verabschiedet: Erste Reaktionen
    Nachdem der Bundestag den Entwurf zu Internetsperren im Zusammenhang mit Kinderpornografie erwartungsgemäß durchgewunken hat, bleibt die Sorge groß, dass das Spezialgesetz auch für andere Zwecke genutzt werden.

    Mit den Stimmen der großen Koalition wurde bereits am 18.6.2009 der Gesetzentwurf zu Internetsperren im Kampf gegen Kinderpornografie im Bundestag verabschiedet. Bis zuletzt hatten Kritiker bemängelt, dass mit dem Gesetz der falsche Weg für das richtige Ziel gewählt werde. Der Aufbau einer Infrastruktur für Zensurzwecke wäre nicht zweckgemäßig, wichtiger wäre die effektive Strafverfolgung der Webseitenbetreiber für Kinderpornografie.

    Aus diesem Grund hat unter anderem die Piratenpartei für den heutigen Tage zu bundesweiten Demos gegen Internetsperren aufgerufen. Jörg Tauss, ursprünglich Bundestagsabgeordneter für die SPD, hat wegen des Gesetzes heute seinen Rücktritt aus der Partei angekündigt. Tauss war bis zuletzt lautstarker Kritiker am Internetsperren-Gesetz in den Reihen der SPD. Pikanterweise laufen gegen ihn Ermittlungen wegen Besitzes, Erwerbs und Verbreitung von Kinderpornografie. Der ehemalige medienpolitische Sprecher weist alle Anschuldigungen von sich und begründet den Besitz mit Recherchearbeiten. Teuss will sich künftig für die Piratenpartei engagieren.



    Weiterlesen...pcgameshardware
     
    #1
    Pilot gefällt das.
  2. FringsH
    Offline

    FringsH Newbie

    Registriert:
    22. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Internetsperre im Bundestag verabschiedet: Erste Reaktionen

    Manchmal könnte man vor Wut schreien. Es bleiben immer weniger Parteien übrig, die ich wählen würde.
     
    #2

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.