Intel & Micron: 20-Nanometer-SSDs ab Sommer

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von Anderl, 5. April 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.454
    Zustimmungen:
    99.838
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Intel & Micron: 20-Nanometer-SSDs ab Sommer

    Die Chiphersteller Intel und Micron wechseln bei ihren SSDs in Kürze auf eine kleinere Architektur wechseln. Die vom Joint Venture IM Flash Technologies gefertigten Speicherchips werden dann mit einer Strukturbreite von 20 Nanometern gebaut.
    Vor knapp einem Jahr hatten die Unternehmen Flash-Chips mit 25-Nanometer-Architekturen eingeführt. Anfang Sommer soll nun die Umstellung auf die neue Design-Generation erfolgen. Dadurch werde es möglich, den Speicherplatz dichter zu packen und zu einem geringeren Preis anzubieten.
    Die neuen Chips sollen zuerst in SSDs für den Enterprise-Markt zum Einsatz kommen. Die P320h ist ein Speichermedium auf einer PCIe-Steckkarte. Sie soll die bisher unter der Bezeichnung P300 vermarktete SSD von Micron ablösen und wie dieses Produkt auf Single-Level-Cell-Bauelementen basieren.
    Weiterhin wird P320h mit der Redundant Array of independent NAND (RAIN)-Technologie ausgestattet sein, das durch den Einsatz mehrerer Knoten eine höhere Datensicherheit gewährleisten soll und die Performance des Gesamtsystems durch einige separate Cache-Bausteine beschleunigt.

    Quelle: winfuture
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.