Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Immer mehr Kältetote in Europa: Der Fluch der Klimaschwindler

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von winnipu, 3. April 2013.

  1. winnipu
    Offline

    winnipu Board Guru

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Hessen
    [h=2]Udo Ulfkotte[/h]
    Da draußen erfrieren gerade Menschen. Oder sie sterben an den Folgen der Kältewelle, weil es seit der Wetteraufzeichnung um die Osterzeit in Europa noch nie so kalt gewesen ist. Und die grünen Öko-Faschisten drängen auf weitere Maßnahmen beim Kampf gegen die angebliche »Erderwärmung«.

    [​IMG]
    Im Internet gibt es ein aktuelles Video, welches Millionen von Menschen begeistert. Da singen Afrikaner für frierende Europäer. Sie sammeln Geld gegen die verheerenden Auswirkungen der Erdabkühlung in Europa. Der Song für frierende Europäer heißt »Africa for Norway«. Das ist kein Aprilscherz. Das ist Realität. Allerdings wurde das Video von afrikanischen Studenten in der norwegischen Hauptstadt Oslo produziert. Sie wollten auf die Kälte in Europa aufmerksam machen. Sie verstehen nicht, warum Europäer Geld für eine Politik ausgeben, damit immer mehr Menschen erfrieren oder an Kältefolgen sterben.

    [video=youtube;oJLqyuxm96k]http://www.youtube.com/watch?v=oJLqyuxm96k&feature=player_embedded[/video]



    In Großbritannien sind in diesem Winter bislang etwa 30.000 Menschen an den Folgen der Kälte gestorben. ImDu mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren. Die entsprechenden Zahlen für Deutschland werden nicht veröffentlicht. Klar ist aber, dass die Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren. Und Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren. Doch ebenso wie bei der horrenden Arbeitslosigkeit, der Kriminalität, der Migration oder dem Euro-Wahn werden die entsprechenden


    Statistiken zum Kältetod politisch korrekt so aufpoliert, dass die Bürger trotz der Eiskälte noch eine Nestwärme verspüren. Politik ist schließlich die Kunst, die Menschen so schnell über den Tisch zu ziehen, dass die Bürger glauben, die dabei entstehende Reibungshitze sei Nestwärme. Da darf es nicht Massen von Kältetoten geben.



    Im Dezember 2012 – als der Winter noch gar nicht angefangen hatte -, da meldeten deutsche Medien Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren in Europa. Damals war es allerdings noch warm. Heute schweigen die deutschen Medien zu den horrenden Zahlen der Opfer der Erdabkühlung vor unseren europäischen Haustüren. Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren, welches früher ein moderat ausgeglichenes Klima hatte, an den Folgen der Kälte. Alle Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren – nur die deutschsprachigen Medien verschweigen das.

    Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren, das kann man den für dumm verkauften Deutschen nun wirklich nicht mehr erklären. Also wird die Realität da draußen ausgeblendet wie einst in der DDR. Die grünen Klimaschwindler und Öko-Faschisten brauchen schließlich Geld, welches sie in skrupellose Projekte stecken können. Hemmungslos opfern sie auf ihrem Weg Menschen, die den politisch korrekten Kältetod sterben. Mehr als Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren. In Deutschland waren es wohl noch mehr. Und die Politik schaut eiskalt weg.

    Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren. Die bösen Russen - lassen einfach so Menschen erfrieren. Aber Kältetote in Europa? Die darf es natürlich nicht geben. Ebensowenig wie jene Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren. Also ignoriert man das.

    Unsere Politiker belügen uns so auf allen Ebenen. Wer uns als neutraler Dritter von einem fremden Planeten aus betrachtet, der muss uns wohl allesamt für irre halten. Von der »Energiewende« über den »Klimawandel« bis hin zu »Genderpolitik«, Migration und »kultureller Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos RegistrierenBereicherung« werden wir von Politik und Medien ständig belogen und betrogen. Wenn unsere Stromversorgung durch die »Energiewende« für jeden leicht und ganz offen nachvollziehbar ständig kurz vor dem Zusammenbruch steht, dann nennen Politik und Medien das jetzt »nachhaltig«“.

    Kein Mensch protestiert gegen diese öko-faschistoide Begriffsverdrehung. Wir deutschsprachigen Trottel schlucken das brav. Und irgendwann glauben wir es sogar, obwohl wir tief im Innern wissen, dass das Gegenteil korrekt ist. Ein anderes Beispiel: Wenn Politik und Medien den deutschen Trotteln das Denken vorgeben, dann nennen sie das »Erziehung zum mündigen Bürger«. Und wenn alle großen Parteien zu wichtigen Fragen wie Klimawandel, Frauenquoten oder Euro-Rettung die gleiche Position vertreten, dann nennt man das jetzt »gelebte Demokratie«. Wir werden von Politik und Medien veräppelt. Wenn Zuwanderer jeglichen Respekt gegenüber Einheimischen vermissen lassen, dann sollen wir das als »kulturelle Eigenart« respektieren. Geht’s noch? Und wenn alle großen Medien wie in einer Diktatur nur noch dasselbe berichten, dann sollen wir das jetzt als »Vielfalt« der Medienwelt begreifen.

    Nicht anders ist es beim Euro: Wenn Politiker aller Parteien unsere Ersparnisse durch »Euro-Rettungspakete« gefährden, dann sprechen sie von »Stabilisierung« (etwa beim Stabilisierungs-Pakt). Die deutschen Trottel schweigen dazu und wählen die degenerierten Politik-Idioten brav weiter. Wir finden diesen Betrug, den kriminelle Politiker und Journalisten wie selbstverständlich an uns Bürgern verüben, inzwischen völlig normal. Wir verhalten uns wie Irre in einem Irrenhaus. So weit haben uns Politik und Medien inzwischen gebracht.

    Halt! Man kann etwas dagegen tun: Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren. Aber natürlich ohne Heizung. Schließlich müssen wir ja die »Erderwärmung« bekämpfen.

    Quelle:info.kopp-verlag.de
     
    #1
    Fisher, mac09 und claus13 gefällt das.
  2. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    4.044
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Immer mehr Kältetote in Europa: Der Fluch der Klimaschwindler

    Der Spruch mit der "Nestwärme" ist gut. ;-)
    Wenn's nach mir ginge, dann sollten alle mal für einige Zeit nach Guantanamo Bay .....
    Wir exportieren trotz Abschalten mehrerer AKWs immer noch genug Strom, da werden wir auch anständig über den Tisch gezogen.

    Gruß
    claus13
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2013
    #2
    winnipu, mac09 und satelli gefällt das.
  3. winnipu
    Offline

    winnipu Board Guru

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Hessen
    AW: Immer mehr Kältetote in Europa: Der Fluch der Klimaschwindler

    Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren
    Ein Schelm der böses denkt.
     
    #3
  4. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    8.234
    Zustimmungen:
    22.423
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Immer mehr Kältetote in Europa: Der Fluch der Klimaschwindler

    Eines ist aber schon klar:

    Der Erste, der sich dieses Jahr über Hitze beschwert, kriegt aufs Maul ;)
     
    #4
    winnipu gefällt das.

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.