Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Info [HOW TO] MIB2/MST2 Delphi Unit patchen [FEC/SWAP/CID/CP]

-XTR3M3-

Hacker
Registriert
19. Juli 2019
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
941
Erfolgspunkte
163
Knowledge is power. But only if it is shared. :devilish:

Inhaltsverzeichnis dieses Post's:
  1. Wie erkenne ich eine Delphi Unit?
  2. Voraussetzungen - was benötige ich alles?
  3. Green Menu freischalten
  4. Firmware Update durchführen
  5. Delphi Unit patchen
  6. Probleme

★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★
1. Wie erkenne ich eine Delphi Unit?

Delphi Unit's sind immer Standard-Geräte und keine High-Geräte.
Dementsprechend handelt es sich bei einer Delphi Unit immer um ein Discover Media und nicht um ein Discover Pro.
Alle Delphi Unit's sind Discover Media Geräte, aber nicht alle Discover Media Geräte sind Delphi Unit's!
Ein Discover Media kann auch eine Technisat Preh Unit sein - nur als Hinweis.

Um ohne Ausbau die Unit zu erkennen ist es erforderlich die MENU-Taste am Radio länger gedrückt zu halten, bis sich ein weiteres Menü öffnet.

78qoxr7i.png


In diesem Menü wählt ihr den Punkt "Software-Aktualisierung/Versionen" und euch wird nun die SW-Train angezeigt.

bnpjq7t6.png


Die (Delphi) SW Train Version (MST2_EU_VW_P0891D) setzt sich wie folgt zusammen:

MST2 = MIB2 Standard Gerät
EU = Europäische Variante (Das Pendant dazu ist US)
VW = Fahrzeugmarke
0891 = Firmware 0891
D = Delphi Unit

Kurzfassung: Steht ein D am Ende eurer SW Train Version, dann habt ihr eine Delphi Unit.

Seht ihr in eurer SW Train Version ein PQ oder ZR nach der Fahrzeugmarke oder ein T am Ende, dann habt ihr eine Technisat Preh Unit.

★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★

2. Voraussetzungen - was benötige ich alles?
  • Diagnosetool (VCDS, VCP oder OBD11)
  • SD Karte
  • Ethernet-USB Adapter*
  • LAN Kabel
  • Patchdateien (gibt's im Downloadbereich: MIB Firmware Sammelthread)
* an dieser Stelle wird der D-Link DUB-E100 empfohlen.

Damit auch auf die Unit zugegriffen werden kann, muss der Ethernet Adapter am Laptop/Computer wie folgt konfiguriert werden:

Netzwerkverbindungen öffnen und Rechtsklick auf den entsprechenden Adapter und "Eigenschaften" anklicken.

ohbrioxi.png


IPv4 aktivieren und auf Eigenschaften klicken.

ab7mooc4.png


Folgende Werte einsetzen.

hn5qpfkr.png

★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★

3. Green Menu freischalten

VCDS starten und in der Steuergeräteauswahl das Steuergerät 5F Informationselektronik öffnen.

xheqganq.jpg


Funktion 16 (Zugriffberechtigung) öffnen.

5dqz5kda.jpg


S12345 als Login Code eingeben, damit wird die Sitzung gewechselt.

wo592q3v.jpg


Funktion 10 (Anpassung) öffnen.

m8vfdc9r.jpg


Entwicklermodus auswählen und aktivieren.

y53jtpgp.jpg


ghjkb7ul.jpg

Ihr öffnet VCP und klickt auf "Mehr..." um euch weitere Steuergeräte anzeigen zu lassen.

lp7apzxz.jpg


Im oberen Reiter "Infotainment" anwählen und das Steuergerät [5F] auswählen.

ukrpkga5.jpg


Mit Steuergerät verbinden, falls der Automatismus nicht bereits aktiviert ist.

oj2j57h5.jpg


Entsprechendes Fahrzeug wählen.

b2lmjljh.jpg


Unten links die Diagnosesitzung auf "Engineer Mode" ändern.

3wdezij4.jpg


Security Access auswählen.

a3qdqveo.jpg


Als Login Code 20103 eingeben.

pfzkjkay.jpg


Anpassung öffnen

dce48udk.jpg


Entwicklermodus suchen und den Parameter auf "aktiviert" setzen und "Start!" drücken.

xl2j6wr5.jpg


Jetzt ist das Green Menu aktiviert.

v6r8495l.jpg

Anleitung noch nicht vorhanden.


★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★

4. Firmware Update durchführen

Es kann erforderlich sein ein Update der Firmware durchzuführen, zum Beispiel wenn keine fertigen Patches existieren oder nicht per Telnet auf die Unit zugegriffen werden kann (z.B. bei der Firmware Version 0876).

Entsprechende Firmware gibt's im Downloadbereich: MIB Firmware Sammelthread

  1. SD Karte auf FAT32 formatieren.
  2. Firmware Update Dateien auf die SD Karte kopieren.
  3. SD Karte in den SD Kartenslot 1 stecken.
  4. Alle anderen SD-Karten und USB Geräte entfernen!
  5. Die MENU Taste am Radio länger drücken bis sich ein weiteres (Service-)Menü öffnet. Dort den Test-Mode anwählen.
    p7goyazf.png
  6. In die Kategorie "SWDL" wechseln.
    cj2zjcx2.png
  7. Software Download Manual Download aktivieren und "Start Download" antippen.
    3fktvkf7.png
  8. Quelle (SD-Karte) auswählen, alles anwählen und Firmware Update starten.
    96mbofp2.png

Was ist beim Firmware Update zu beachten?
  • Zündung eingeschaltet lassen
  • Unnötige Verbraucher (Licht, Lüftung, ...) ausschalten
  • Ladegerät anschließen (mindestens 15A Ladeleistung, besser 20A und mehr)
  • Je nach Unit (RAM/CPU) dauert das Update 20 bis 60 Minuten

Nach einem Firmware Update wird im Fehlerspeicher ein Eintrag bezüglich SVM-Versionsmanagement abgelegt.

Dieser kann mit VCDS beseitigt werden. Dazu VCDS starten und in der Steuergeräteauswahl das Steuergerät 5F Informationselektronik öffnen.

xheqganq.jpg


Funktion 10 (Anpassung) öffnen.

m8vfdc9r.jpg


Bestätigung der Verbauänderung suchen.

kfl2c22v.jpg


Dieser Wert kann z.B. im X O R echner by XTR3M3 eingetragen und so der neue Wert errechnet werden.

Wer keinen Windows Laptop hat oder es online errechnen möchte, kann
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
nutzen.

Der neue Wert ist mit Leerzeichen in VCDS einzutragen.


★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★

5. Delphi Unit patchen

Um eine Telnetverbindung aufbauen zu können, muss das Ethernet im Green Menu aktiviert werden.
Hierfür am Radio lange die MENU Taste gedrückt halten, bis das (Service-)Menu erscheint. Dann in den Testmode navigieren

u22p2ly5.png


Jetzt können wir hier ins Green (Engineering) Menu wechseln (optional kann man auch durch sehr langes Drücken der MENU Taste dorthin kommen).

5j2t2wrv.png


In die Kategorie "debuggung mlp" wechseln.

3taapvrd.png


Ethernet aktivieren und Unit neustarten (mindestens 10 Sekunden lang den Powerknopf gedrückt halten).

ahyh8umy.png


Nachdem die Unit neugestartet wurde, muss noch "Switch to MLP" aktiviert werden.


s36qeymu.png


Jetzt kann der USB-LAN Adapter an den USB Port im Fahrzeug angeschlossen und per LAN Kabel mit dem Laptop verbunden werden. Leuchten die LEDs am Adapter ist die Verkabelung und Konfiguration der IPv4 erfolgreich (siehe Punkt 2, Ethernet Adapter Einstellungen).


Nun kann Putty gestartet werden. Als IP Address wird die MU ip adress aus dem Green Menu genommen.
Es kam schon vor, dass die MU ip adress in einigen Geräten nicht angezeigt wurde, es ist aber immer 192.168.1.4
Als Port wird 23 verwendet und dann auf "Open" klicken.

l675f74t.jpg


Wenn alles korrekt konfiguiert wurde, erkennt man am QNX Neutrino Login, dass es funktioniert.
Als Login wird lediglich das Wort "root" bei Delphi Unit's benötigt.

nge8nzf4.jpg


Sobald Welcome erscheint können Befehle eingegeben werden.

43jweut7.jpg

Befehle:
cp = kopieren
rm = löschen
chmod = Rechte ändern (z.B. chmod 777 = volle Lese/Schreibrechte)
mkdir = Verzeichnis (Ordner) erstellen
mount = Pfad mounten
umount = Pfad unmounten
&& = weiteren Befehl ausführen

Attribute:
-f = force (überschreiben / erzwingen)
-R = rekursiv (z.B. Ordner samt Inhalt und Unterordnern kopieren/löschen)
-t = Mount-Anforderung / spezieller Typ (z.B. gefolgt von qnx6)
-u = Update (erneutes Mounten)
-V = Fortschrittsanzeige
-w = Lese-/Schreibrechte (beim Mounten)

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!

Es ist wichtig ein Backup zu erstellen, bevor angefangen wird zu patchen!

(Leere) SD Karte in den Slot 1 stecken und folgende Befehle per Putty ausführen.

  1. SD Karte mounten
    cd / && mount -uw /sdc1/
  2. Backup Ordner auf der SD Karte anlegen
    mkdir /sdc1/backup/
  3. FEC Container sichern
    cp -VRf /Persistence/SWaP/* /sdc1/backup/
  4. ifs sichern
    cp -Vf /extbin/apps/bin/delphibin.ifs /sdc1/backup/delphibin.ifs
  5. Installationmanager sichern
    cp -Vf /ffs/sbin/InstallationManager /sdc1/backup/InstallationManager
  6. Profile sichern
    cp -Vf /ffs/etc/profile /sdc1/backup/profile
  7. Config sichern
    cp -Vf /extbin/apps/cfg/MHConfig.cfg /sdc1/backup/MHConfig.cfg
  8. fs0 sichern
    cat /dev/fs0 > /sdc1/backup/fs0
  9. Unit Info speichern
    APUpdateLight -i >> /sdc1/backup/unit_info.txt
  10. eMMC Seriennummer speichern
    sdtool emmc info >> /sdc1/backup/emmc_serial_number.txt
Es gibt dafür auch ein fertiges Script.

Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!

Dieses Script wird dann auf der SD Karte abgelegt und wie folgt aufgerufen:
cd / && /sdc1/MST2_backup.sh

Dieser Patch wird benötigt, damit die Prüfung der Signatur der FEC Container deaktiviert wird.

MIB2 Delphi FEC Generator by XTR3M3 öffnen und nach Belieben die entsprechenden Feature-Enable-Codes anwählen und anschließend den FEC Container erstellen/speichern (rechter Knopf). Die VCNR und FIN kann entweder per Hand eingegeben werden oder aus einem vorhandenen (Backup) FEC Container importiert werden.

38t7ipff.png


Es kann aber genauso ein bereits gepatchter FEC Container einfach mit eurer VCNR und FIN versehen werden.
FEC Container mit z.B.
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
öffnen.

Eure VC-NR (z.B. aus dem Backup) im Offset 07 bis 0B eintragen
fdwwewpp.png


Eure FIN (z.B. aus dem Backup) im Offset 0C bis 1C eintragen
szif5pko.png

Diese *.fec Datei nun zusammen mit der gepatchten SWaP Datei auf eine SD Karte und diese in den Slot 1 der Headunit stecken.

Zuerst wird die gepatchte SWaP Datei in die Headunit befördert.

  1. SD Karte mounten
    cd / && mount -uw /sdc1/
  2. Pfad temporär mounten und SWaP Datei kopieren
    umount -f /extbin && mkdir /home/mmc0t177_tmp && mount -t qnx6 /dev/mmc0t177 /home/mmc0t177_tmp && cp -VRf /sdc1/SWaP /home/mmc0t177_tmp/apps/bin/ && chmod 777 /home/mmc0t177_tmp/apps/bin/SWaP
  3. Temporären Pfad unmounten
    umount -f /home/mmc0t177_tmp
  4. Temporären Pfad löschen
    rm -R /home/mmc0t177_tmp
Es gibt dafür auch ein fertiges Script.

Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!

Dieses Script wird dann auf der SD Karte abgelegt und wie folgt aufgerufen:
cd / && /sdc1/MST2_patch.sh

Headunit durch langes Drücken der Power-Taste neustarten.
Ein Neustart ist am Bootlogo und an kurzzeitigen lauten Lüftergeräuschen erkennbar.

Jetzt wird der gepatchte FEC Container in die Headunit befördert.

  1. SD Karte mounten
    cd / && mount -uw /sdc1/
  2. Pfad temporär mounten
    umount -f /Persistence && mkdir /home/mmc0t180_tmp && mount -t qnx6 /dev/mmc0t180 /home/mmc0t180_tmp
  3. Originale FEC Container löschen
    rm -Vf /home/mmc0t180_tmp/SWaP/pg
  4. gepatchten FEC Container kopieren
    cp -Vrf /sdc1/*.fec /home/mmc0t180_tmp/SWaP/pg/
  5. Temporären Pfad unmounten
    umount -f /home/mmc0t180_tmp
  6. Temporären Pfad löschen
    rm -R /home/mmc0t180_tmp

Es gibt dafür auch ein fertiges Bash Script.
Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!

Dieses Script wird dann auf der SD Karte abgelegt und wie folgt aufgerufen:
cd / && /sdc1/MST2_fec.sh

Dieser Patch wird benötigt um die SD Kartenprüfung der Navigation zu deaktivieren (für Aftermarket SD Karten).

Hierzu nehmt ihr die MHConfig.cfg aus eurem Backup und öffnet sie mit einem Editor (z.B.
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
).

Jetzt sucht ihr nach dem Eintrag MEDIA_SCAN_SD_MAP_PRODUCT_NAME="MIBST" und löscht diesen Eintrag komplett.
Optional kann er auch auskommentiert werden, dazu einfach ein Semikolon ; an den Anfang der Zeile setzen.

Die geänderte MHConfig.cfg Datei ist dann auf der SD Karte abzulegen und diese in den Slot 1 einzusetzen.

  1. SD Karte mounten
    cd / && mount -uw /sdc1/
  2. Pfad temporär mounten
    umount -f /extbin && mkdir /home/mmc0t177_tmp && mount -t qnx6 /dev/mmc0t177 /home/mmc0t177_tmp && rm /home/mmc0t177_tmp/apps/cfg/MHConfig.cfg && cp -f /sdc1/MHConfig.cfg /home/mmc0t177_tmp/apps/cfg/MHConfig.cfg
  3. Temporären Pfad unmounten
    umount -f /home/mmc0t177_tmp
  4. Temporären Pfad löschen
    rm -R /home/mmc0t177_tmp

Es gibt dafür auch ein fertiges Bash Script.
Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!

Dieses Script wird dann auf der SD Karte abgelegt und wie folgt aufgerufen:
cd / && /sdc1/MST2_cid.sh

Dieser Patch wird benötigt um den Komponentenschutz zu deaktivieren.

Die gepatchte Delphibin.ifs Datei wird auf eine SD Karte kopiert, welche in den Slot 1 der Headunit eingesetzt wird.

  1. SD Karte mounten
    cd / && mount -uw /sdc1/
  2. Pfad temporär mounten und gepatchte delphibin.ifs kopieren
    umount -f /extbin && mkdir /home/mmc0t177_tmp && mount -t qnx6 /dev/mmc0t177 /home/mmc0t177_tmp && cp -VRf /sdc1/delphibin.ifs /home/mmc0t177_tmp/apps/bin/ && chmod 777 /home/mmc0t177_tmp/apps/bin/delphibin.ifs && cp -VRf /sdc1/SWaP /home/mmc0t177_tmp/apps/bin/ && chmod 777 /home/mmc0t177_tmp/apps/bin/SWaP
  3. Temporären Pfad unmounten
    umount -f /home/mmc0t177_tmp
  4. Temporären Pfad löschen
    rm -R /home/mmc0t177_tmp

Es gibt dafür auch ein fertiges Bash Script.
Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!

Dieses Script wird dann auf der SD Karte abgelegt und wie folgt aufgerufen:
cd / && /sdc1/MST2_cpoff.sh

Es gibt aber laut @CaneTLOTW noch eine elegantere Lösung:

Backup der originalen delphibin.ifs erstellen:
cp -Vfr /extbin/apps/bin/delphibin.ifs /sdc1/backup_delphibin.ifs

Gepatchte delphibin.ifs in die Headunit kopieren:
cp -Vfr /sdc1/patched_delphibin.ifs /extbin/apps/bin/delphibin.ifs

Pfad / Dateien synchronisieren:
MountPathSync /extbin/apps

Unit neustarten:
shutdown -S reboot

★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★


6. Probleme

Eine Verbindung kann aufgebaut werden, wird allerdings abgelehnt. Dies deutet auf eine geblockte Telnetverbindung hin.

So gibt es Firmware Versionen, bei denen Telnet geblocked wurde (z.B. 0876).

Es muss also auf eine andere Firmware geupgraded oder gedowngraded werden.

Dann war der CID Patch bzw die MHConfig.cfg fehlerhaft. Das passiert unter anderem, wenn man einen falschen Fertig-Patch verwendet. Deshalb ist es empfehlenswert eure eigene Datei abzuändern.

Abhilfe schafft in diesem Fall das erneute Einspielen der Firmware. Danach ist der USB Port in der Regel wieder funktionsfähig.

Sollten die SD Kartenslot's nicht mehr erkannt werden, ist ein online SVM-Abgleich mit ODIS zu versuchen. Sollte das nicht glücken, muss die Unit direkt über die eMMC gelesen/geschreiben werden.

Die verwendete SWaP Datei passt nicht zu eurer Firmware oder sie wurde falsch gepatched (es fehlen Bits bzw. es sind Bits falsch gesetzt).

Es ist wichtig sich exakt an die Anleitung zu halten.

Ebenso muss die Unit zwangsweise komplett neu rebootet werden und nicht nur durch einfachen Aus- und Einschalten.

Es kann passieren, dass die FEC Dateien noch in der Unit gepuffert werden und auch nach Reboots weiterhin vorhanden sind.

Diese müssen unter Umständen mehrfach gelöscht werden bis sie auch nach einem Reboot nicht mehr in der Unit vorhanden sind.

rm -RVf /Persistence/SWaP/ppw/*
rm -RVf /Persistence/SWaP/illegal/*

Danach kann dann die gepatchte FEC Datei eingespielt werden.

cp -VRf /sdc1/*.fec /Persistence/SWaP/pg/

Ein kompletter Neustart der Unit ist nach der Eingabe der Befehle zwangsweise erforderlich.

★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★

USE AT YOUR OWN RISK!


Letztes Update: 11.02.2021​
 
Zuletzt bearbeitet:

Wizen

Ist gelegentlich hier
Registriert
3. Oktober 2008
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
32
Erfolgspunkte
38
Super Erklärt.. wo bekomme ich diese ganzen Daten her ? Hast du auch Link?
 

Wizen

Ist gelegentlich hier
Registriert
3. Oktober 2008
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
32
Erfolgspunkte
38
Danke! Das kenne ich, dachte er hat andere Sachen. Ich versuche mal damit.

Dieses Script wird dann auf der SD Karte abgelegt und wie folgt aufgerufen:
cd / && /sdc1/MST2_cid.sh
Hallo, Habe leider ein Problem, nach dem Auführung von diesen Script, erkennt mein MIB keine USB mehr und auch keine SDKarte. Was tun ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wizen

Ist gelegentlich hier
Registriert
3. Oktober 2008
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
32
Erfolgspunkte
38
eider wird auch die SD-Karte auch nicht mehr erkannt, somit kein einspielen von Fimrware möglich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
OP
-XTR3M3-

-XTR3M3-

Hacker
Registriert
19. Juli 2019
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
941
Erfolgspunkte
163
Unter Umständen könnte ein Online Abgleich mit ODIS Erfolg bringen. Ich hatte diesen Fall aber noch nicht, daher kann ich dazu nichts weiter sagen. Bisher war der SD Kartenslot weiterhin erreichbar und so konnte ein FW Update erneut durchgeführt werden.
 

ahmed_graz

Newbie
Registriert
27. Dezember 2008
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
2
Erfolgspunkte
23
kann ich da irgendwie backup raufspielen
habe ein delphi unit mit P0231 sw drauf mit komponentenschutz. habe es per telnet backup herunterladen dan habe
ofensichtlich etwas falsch raufgespielt fec oder swap .
jetz schaltet sich unit ein ,geht 10-15 sekunden dan restatet sih selber und so in kreis
aber telnet schaut verbunden ein.
kann ich irgenwie sache rückgängig machen
 
OP
-XTR3M3-

-XTR3M3-

Hacker
Registriert
19. Juli 2019
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
941
Erfolgspunkte
163
Wenn du ein Backup hast, dann stelle doch den Originalzustand wieder her.
Dafür nutzt du die gleichen Befehle wie zum Patchen und deine originalen Backupdateien.
Was hast du alles geändert? Nur die SWaP Datei oder auch die delphibin.ifs?
 

hadez16

Newbie
Registriert
27. August 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Erfolgspunkte
1
Gilt das eigentlich auch für Delphi Composition Media?
MST2_EU_VW_P0876D
3Q0 035 840 C

Patch auf 0891, wie man es bei den Discover Media gewohnt ist, und gleicher Patch drauf?
 
OP
-XTR3M3-

-XTR3M3-

Hacker
Registriert
19. Juli 2019
Beiträge
394
Punkte Reaktionen
941
Erfolgspunkte
163
@hadez16 FW Update auf 891 und dann patchen analog DM (das DM ist ja im Endeffekt ein CM mit Nav). An der 876 ist Telnet geblocked.

@ahmed_graz du musst doch wissen, was du alles gemacht hast?
 
Zuletzt bearbeitet:

hadez16

Newbie
Registriert
27. August 2020
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Erfolgspunkte
1
so dachte ich mir das auch. Ein Update auf 0891 mache ich sowieso immer.
Die FW sowie die Patches sind ja die gleichen, richtig? Da wird ja, wie du schon sagst, eigentlich zwischen DM und CM nicht unterschieden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

pyro-2

Newbie
Registriert
11. März 2017
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
0
Erfolgspunkte
21
Hallo alle zusammen,

bei mir wird leider keine IP Adresse im Green Menu angezeigt. Habe nach Aktivierung des Ethernet Anschlusses etwas gewartet, danach auch Green Menu verlassen und nochmal aufgerufen, leider steht immer wieder "IP Address: unknown". Habe es nun mehrmals versucht, leider ohne Erfolg. Meine Version ist MST_US_VW_P0867D. Habt ihr vielleicht eine Idee, wo der Fehler liegen könnte?

Danke schon mal.
 

hovo_777

Ist gelegentlich hier
Registriert
3. August 2020
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
17
Erfolgspunkte
8
Du musst erstmal über Test Mode ->SWDL ein Update auf 0891D machen. Weil bei der 0867D der Telnet Zugang gesperrt ist.

*FALSCH NICHT BEACHTEN!*
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben