Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Infos Google: Auch unter iOS 6 mit eigener Karten-Applikation ?

Dieses Thema im Forum "Apple News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 24. Juni 2012.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.346
    Punkte für Erfolge:
    113
    Die Ansage ist viel versprechend und beruhigend für alle iPhone-Nutzer, die den angekündigten Wegfall der Google-Karten im nächsten iPhone-Betriebssystem bereits bedauerten. In einer kurzen Wortmeldung auf seinem Google+ Profil hat Jeff Huber, Senior Vice President der Google-Abteilung “Commerce & Local”, angekündigt, iOS auch zukünftig mir einer “fantastischen Google Maps Experience” zu versorgen.

    Zwar bleibt Huber Details zur zukünftigen Karten-Strategie schuldig, scheint zwischen den Zeilen jedoch eine Google-eigene Applikation für Apples mobiles Betriebssystem anzukündigen. Ein Schritt den wir durchaus begrüßen würden. Apples kostenloses Navi, die geplanten 3D-Karten und die neue Straßen-Ansicht haben zwar unglaublich viel Potential, der Wegfall der Spaziergänger-Ansicht “Streetview” und die Umstellung der Nahverkehrsinformationen dürften jedoch gerade im Urlaub und während der Urlaubsplanung schmerzlich vermisst werden.

    Sollte Google eine eigene Karten-Anwendung im AppStore einreichen –Web-basiert lassen sich viele Geo-Features des Suchmaschinen-Riesen ja bereits auf maps.google.com nutzen – bleibt abzuwarten wie Apple auf die direkte Konkurrenz zum hauseigenen Kartenangebot reagieren wird. Wir erinnern uns: 2009 ließ Apple sich mehr als ein Jahr Zeit um Googles VoIP-Lösung “Google Voice” in den App Store aufzunehmen.

    Bei Google jedenfalls zieht man nach dem iPhone-Ausschluss auch an anderen Fronten die Reißleine. So wurden die Preise für den Drittentwickler-Zugriff auf Googles Karten gestern drastisch reduziert.

    Anstatt $4 für 1000 Karten-Zugriffe zu berechnen, will Google sich zukünftig mit 50 Cent pro 1000 Karten-Zugriffe begnügen. Die Anfang des Jahres eingeführte Berechnung des vormals kostenlosen Karten-Angebotes sorgte unter anderem dafür, dass sich Online-Schwergewichte wie Foursquare neu orientierten und statt auf Googles Karten inzwischen auf das Mapping-Material der Open Street Map-Community setzen.

    Quelle: iFUN
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.