Gericht gibt FIA im Regelstreit Recht

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von a_halodri, 20. Mai 2009.

  1. a_halodri
    Online

    a_halodri Guest

    Paris - Auweia, Ferrari. Der Automobil-Weltverband FIA hat Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren für 2010 auch vor Gericht Rückendeckung erhalten: Das "Tribunal de Grande Instance" in Paris, vergleichbar mit einem deutschen Oberlandesgericht, lehnte jetzt einen Eilantrag von Ferrari ab.
    Mit diesem wollten die Italiener die von der FIA für die kommende Saison geplante Einführung einer Budget-Obergrenze stoppen wollten. Zuletzt hatte Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren, sollte die FIA ihre Vorstellungen durchsetzen.
    Das Gericht erkannte damit ein von Ferrari offenbar angeführtes Veto-Recht bei Regeländerungen nicht an. Die Italiener waren der Meinung, ein solches Recht 2005 in einem eigenen Vertrag mit der FIA erhalten zu haben.
    Die FIA will unter den neuen Regularien bereits in der Frist vom 22. bis 29. Mai insgesamt 13 Plätze für Teams für die Saison 2010 ausschreiben, die Teamvereinigung FOTA ist damit nicht einverstanden.



    Quelle: express.de
     
    #1
  2. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.832
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Gericht gibt FIA im Regelstreit Recht

    Da bin ich gespannt auf den nächsten Schritt von Ferrari.
     
    #2

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.