Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Fritzbox 7390 - manchmal vermeintlich fehlerhaft ermittelte externe IP-Adresse

Dieses Thema im Forum "Fritzbox Archiv" wurde erstellt von panther29, 25. Dezember 2011.

  1. panther29
    Offline

    panther29 Newbie

    Registriert:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo Zusammen,

    Ist-Stituation
    :
    Aktuell verwende ich folgendes Image:
    DEB_Nonstick_7390_05.05freetz-devel-7662.de_20110924-101747.image

    Ich bin mit diesem Image höchst zufrieden, weil alle FB-Funktionen wie DSL, Telefon, Fax und alle Freetz-Funktionen einwandfrei funktionieren und ohne periodische Restarts monatelang ihren Dienst tun !!
    Bis heute hatte ich noch keinen einzigen Systemabsturz, der einen Neustart erforderlich gemacht hätte.

    Zu verhinderndes Problem:
    Bei Telekom-Kunden findet alle 24 Stunden eine DSL- Zwangstrennung statt.
    Sollte ein Übertragungsfehler von der Fritzbox zum "DYNDNS-Dienst" auftreten,
    ist der externe Zugriff auf die Fritzbox für die nächsten 24 Stunden (ohne manuellen Eingriff) nicht mehr möglich.

    Lösung(sansatz):
    Ich habe diese Zwangstrennung per FB-Software prinzipiell zwischen 5 Uhr und 6 Uhr früh gelegt.
    Ein eingeplanter Cron-Job - siehe unten - schaut zwischen 6 Uhr und 7 Uhr alle 10 Minuten nach, ob die neue externe IP-Adresse auch beim "DYNDNS-Dienst" angekommen ist.
    Wenn nicht, wird die neue externe IP-Adresse an den "DYNDNS-Dienst" erneut übertragen.
    Hiermit soll sichergestellt werden, dass die neue externe IP-Adresse auch wirklich beim "DYNDNS-Dienst" ankommt.

    Der Zyklus von 10 Minuten wurde von mir ganz bewusst gewählt !!.
    Kürzere Zyklen (z.B.: unter einer Minute) können zur Sperrung des "DYNDNS-Dienstes" führen, was ich nicht riskieren will.
    Sollte die Übergabe der neuen externen IP-Adresse zwischen 6 Uhr und 7 Uhr nicht funktionieren, liegen ganz andere Probleme vor, die neu zu bewerten wären.

    Eingesetztes Coding:
    _______________________________________________________________________________
    #! /bin/sh

    PATH=/bin:/sbin:/usr/bin:/usr/sbin

    LOGIN="xxxxx"
    PASS="yyyyy"
    DOMAIN="zzz-dyndns.de"

    BOXIP=`get_ip`
    DNSIP=`nslookup ls ${DOMAIN} | egrep Server -v | egrep -o -e [0-9]+\.[0-9]+\.[0-9]+\.[0-9]+`

    if [ "${DNSIP}" != "${BOXIP}" ] ;
    then
    echo "-------------------------------" > /var/InternerSpeicher/cron/dyndns_update.log
    echo "BOX_IP: ${BOXIP}" >> /var/InternerSpeicher/cron/dyndns_update.log
    echo "-------------------------------" >> /var/InternerSpeicher/cron/dyndns_update.log
    echo "DNS_IP: ${DNSIP}" >> /var/InternerSpeicher/cron/dyndns_update.log
    echo "-------------------------------" >> /var/InternerSpeicher/cron/dyndns_update.log

    /sbin/mailer -s "DNSIP update - DynDNS Problem => $(date)" -i /var/InternerSpeicher/cron/abc@provider.de

    wget -q http://${LOGIN}:${PASS}@members.dyndns.org/nic/update?hostname=${DOMAIN} -O /dev/null > /dev/null
    fi

    exit
    _______________________________________________________________________________


    Problembeschreibung:
    Ich bin davon ausgegangen, dass das Statement BOXIP=`get_ip` immer die aktuelle externe IP-Adresse der Fritzbox liefert.
    Fakt ist, es trifft nur in 9 von 10 Fällen zu.
    Wird in der Fritz-Übersicht nach der DSL- Zwangstrennung der Fehler "Dynamic DNS-Fehler: Die Dynamic DNS-Aktualisierung war erfolgreich, anschließend trat jedoch ein Fehler bei der DNS-Auflösung auf" angezeigt,
    liefert "get_ip" eine falsche respektive die alte externe IP-Adresse vom Vortag zurück.
    Diese falsche Anzeige hat Bestand bis zur nächsten DSL-Zwangstrennung an darauffolgenden Tag.
    In der Fritzbox-Übersicht selbst wird aber die richtige externe IP-Adresse angezeigt und die Übermittlung der externen IP-Adresse an den "DYNDNS-Dienst" hat auch funktioniert.

    Frage:
    Handelt es sich hier um einen AVM-Bug oder verwende ich den falschen Befehl, um die externe IP-Adresse abzufragen, schließlich wird die externe Adresse in der Fritzbox-Übersicht ja richtig angezeigt.

    Bin für jede Hilfe dankbar...
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.