Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Freemake Video Converter 3.0.2.6: Video-Konverter

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von josef.13, 5. April 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    17.210
    Zustimmungen:
    16.816
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Bei dem Freemake Video Converter handelt es sich um ein kostenloses Werkzeug zur Konvertierung von Filmen, Fotos und Musik in die Formate AVI, MP4, WMV, MKV, FLV, SWF, 3GP, MPEG und MP3.

    Wie bereits angesprochen steht der Freemake Video Converter völlig kostenlos für die Nutzer zur Verfügung. Auf die Einblendung von Werbung und eine notwendige Online-Registrierung der Software verzichten die Entwickler bei dieser Anwendung.
    [​IMG]
    Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren
    Insgesamt unterstützt das Programm mehr als 200 Formate. Es ist beispielsweise möglich, Videos von DVDs, Videokameras (avi, mpg, tod, avchd, mov, dv, rm), Handys (3gp, 3g2,), PCs (wmv, mkv, qt, ts, mts), Musik (mp3, aac, wma) und Fotos (jpg, bmp, png) zu importieren. Gleichzeitig lassen sich im nächsten Schritt mehrere Videos gleichzeitig in AVI, WMV, MP4, MPEG, MKV, FLV, SWF, 3GP und MP3 konvertieren.

    Die Entwickler haben besonderen Wert darauf gelegt, dass sich die Anwendung möglichst einfach und intuitiv nutzen lässt. Grundsätzlich lassen sich mit dem Freemake Video Converter auch Blu-ray Videos brennen, Videos bearbeiten und Diashows und Musik-Visualisierungen erstellen.
    [​IMG]
    Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren
    Als einzigartig preisen die Entwickler die Möglichkeit an, Videos, Foto-Diashows und Musik-Titel direkt aus der Software heraus zur Videoplattform YouTube hochladen zu können. Um dies für die Nutzer möglichst einfach zu machen, werden Dateien, die länger als fünfzehn Minuten sind, automatisch in 15-Minuten-Abschnitte zerlegt und anschließend in eine YouTube-Playliste eingebunden.

    Zu den vorgenommenen Änderungen bei der Version 3.0.2.6 des Video Converters haben sich die Entwickler aus dem Hause Freemake nicht näher geäußert.

    Lizenztyp: Freeware/Kostenlos
    Download: Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren (22,72 MByte)

    Quelle: WinFuture
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.